28 Okt 2018

Wahlen

Submitted by Heinz

So wirklich demokratisch geht es in der Welt nicht zu, dafür sind die vertikalen Strukturen der Parteien zu fest und oligarchisch gefügt. Allerdings verändern Wahlen, so fragwürdig sie auch sein mögen, das politische Gefüge.

In Bayern hatten wir gerade den Erdrutsch erlebt, den Seehofer systematisch herbei geführt hat. Heute ist in Hessen Wahl und die CDU, SPD werden Federn lassen.

Merkur Landtagswahl 2018 in Hessen:
Das sagen die letzten Umfragen und Prognosen

Am 6. November 2018 ist in den USA die Kongresswahl

NZZ: Bereits hohe Wahlbeteiligung an den Kongresswahlen in den USA

Die frühe Wahlbeteiligung deutet auf ein außerordentliches Ergebnis.

Und hier noch ein «Schwank» vom Herrscher aller EU-Bürger

TP: "Schwer krank oder sternhagelvoll?"

im nächsten Jahr wird das EU-Parlament gewählt, der EU-Ministerrat entscheidet trotzdem weiter über aller Köpfe hinweg.

Dann ist da noch der Brexit

 

 

Hermann stell schon mal den Sekt kalt!

Kommentare

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

wird möglicherweise auch eine neue Bundesregierung gewählt.

Vielleicht machen die ja, insbesondere die SPD, Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

Antwort auf ebertus  zum Kommentar "im nächsten Jahr" ...
 

Sozialdemokrat*innen wollen Rücktritt der gesamten SPD-Führungsspitze und Sonderparteitag

https://www.marco-buelow.de/sozialdemokratinnen-wollen-ruecktritt-der-ge...

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hochrechnung der Landtagswahl in Hessen

Uhrzeit

CDU

SPD

Grüne

FDP

Linke

AfD

Sonstige

ARD

18.00 Uhr

28

20

19,5

7,5

6,5

12

6,5

ZDF

18.00 Uhr

27

20

20

7

6,5

13

6,5

 

Merkur 18.02 Uhr: Bitter für die SPD: Es geht nur eine Jamaka-Koalition aus CDU, Grünen und FDP.

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf Heinz  zum Kommentar Hessen Wahl 18:00 Uhr Prognose
 

Aber sie hat es sich redlich verdient; und wird mit Sicherheit genauso weitermachen.

Nach Neuwahlen im Bund würde es noch bitterer für die SPD; und das Gewicht der AfD, wegen deren Stärke in den östlichen Bundesländern, dürfte weiter/schneller steigen.

Insofern gibt es im Bund eine Art Schicksalsgemeinschaft der auf Gedeih und Verderb Weitermacher; gelegentliches und gespielt-bescheidenes "haben verstanden" Augenrollen natürlich eingeschlossen.

Bild des Benutzers Heinz

Antwort auf ebertus  zum Kommentar Ja, bitter für die SPD
 

Nach der aktuellen Sitzverteilung 20:00 Uhr ist eigentlich nur noch Jamaika möglich:

  • schwarz grün gelb (Jameika)
  • schwarz rot reicht nicht
  • schwarz grün reicht nicht
  • Ampel war schon um 19:00 Uhr ausgeschieden
  • rot rot grün war niemals eine Option

Viel Glück in Südhessen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Heute 14 Prozent bei INSA, Infratest Dimap, Forschungsgruppe Wahlen und Forsa

und auch nur mehr ganze drei Prozentpunkte vor ihrer Konkurrenz von der (um einen halben Prozentpunkt gewachsenen) Linkspartei

https://www.heise.de/tp/features/Niedrigstes-SPD-Niveau-seit-1887-420796...