11 Feb 2019

"Die Schönheit des Defekts"

Submitted by fahrwax

In der Trierer Galerie die bereits dem

„Dem Wahren, Schönen, Guten!“

eine Heimstatt bot und die voraussichtlich im Mai auch von ANNAMALT beschickt wird,

erröffnet am 15.2.2019 Jenz Dickmann seine Ausstellung, versehen mit dem Titel

"Die Schönheit des Defekts"
 
 
Als was die Schönheit Defekts (vieleicht?) zu interpretieren ist, dafür liefert ein Buch von Jenz Dieckmann einen Hinweis
 
 

  Jenz Dieckmann
Die totale Verkommenheit
und andere Miniaturen des täglichen Defekts

Prosa & Lyrik  
Paperback / 13x21cm / 68 Seiten / 7,95 Euro
Rodneys Underground Press 2017

                                                                 

                                                                                                                             Über das Buch:

Ein „Defekt“ beschreibt im Englischen nicht nur einen „Schaden“, sondern auch einen „Mangel“. Beim Lesen dieses Buches stellt sich also die Frage, ob der Autor nur seine vermeintlichen Schäden in exorzistischem Zwang vor sich hertreibt oder ob sich sein Defekt in einem vermeidbaren Mangel an Talent selbst bemitleiden will?!

Wer das nicht versteht, hat Glück. Denn sprachlich genauso dicht wie der Verfasser, zieht sich eine inhaltlich tote Linie durch diese Seiten, welche es dem Leser freistellt, ob sie ihn zum Ausgang führt oder eine Schlinge um seinen Hals legt.

Über den Autor:

Geboren und Überleben in Deutschland. Photograph, Schreiber und Herausgeber des Underground-Kunstmagazins „INSIDE artzine“ und Betreiber des Artblogs „artscum.org“.
Veröffentlicht auf Zetteln, die er in der U-Bahn liegen lässt oder in Underground-Zeitschriften wie dem KETTENHUND oder der MAULhURE.

 

Mehr zu Jenz Diekmann: https://www.jenzzz.net/

Textproben zum Buch unter: https://www.jenzzz.net/words/

Zur Seite der Galerie: https://www.galerie-netzwerk.de/

Eine Anlaß für einen Besuch in Trier?
 

 

Kommentare

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

werden wir Ende Februar vorort sein; mein italienischer Wanderfreund und meine Wenigkeit.

Bild des Benutzers fahrwax

Antwort auf ebertus  zum Kommentar Wenn alles gut geht
 

Interviews aus dem schwatten Loch für die schwarzen Seelchen......
 
INSIDE artzine - International Artscum Magazine
Paintings, (Digital) Collages, Sculptures, Stories, Interviews from the black hole…
https://www.inside-artzine.de
https://www.facebook.com/insideartzine
https://www.artscum.org (artBlog)
https://www.jenzzz.net (art of jenzzz)
 
Die Jubiläumsausgabe des Magazin ist beinahe so international wie die Termiten:

Best of 1993 - 2018
Hardcover artbook with relief lacquer, 230x330mm, 88pages, english
Paintings, digital collages, sculptures, stories, poems, interviews...

Chris Mars (United States of America) // Seth Siro Anton (Greece) // Trevor Brown (Japan) // John Santerineross (United States of America) // Kamerian (Japan) // Juha Arvid Helminen (Finland) // Sigied Himawan Yudhanto (Indonesia) // Patrick Byers (Canada) // Elena Helfrecht (Germany) // Federico Bebber (Italy) // Jon Payne (United States of America) // K.D. Matheson (Las Vegas) // Evan Campbell (United States of America) // Bob Basset (Ukraine) // Juan Cabana (United States of America) // Christina Tzani (Greece) // Pierre Fudaryli (Mexico) // Marcelo Vasco (Brazil) // Beb Deum (France) // Jeremi Rimel (United States of America) // Killian Skarr (United States of America) // Zane Wylie (United States of America) // Andrew Zbihlyj (United Kingdom) // Absumaniac (Poland) // Kai Kraus (Germany) // Rodrigo Braga (Brazil) // Richard A. Kirk (Canada) // Liang-Yuan Wong (Taiwan) // Ben Newman (United Kingdom) // Dan Verkys (Australia) // Urs Böke (Germany) // Phillip Kremer (United States of America) // Tommi Musturi (Finland) // Richard Stone (United Kingdom) // Jan Schleevogt (Germany) // Marcel Ruijters (Netherlands) // Joachim Luetke (Austria) // Olivier de Sagazan (France) // Iris Schieferstein (Germany) // Michael Hutter (Germany) // Patrice Hubert (France) // Michael Zoch (Germany) // Andreas Nitschke (Germany) // R.S. Connett (United States of America) // Jean-Luc Navette (France) // Jenz Dieckmann (Germoney)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

lieber werner, ich nutze einfach mal dein kulturblog für lisas lied zur sicherheitskonferenz in münchen ...

irre mutig ...

genauso freue ich mich über die zunahme der kultur in der "provinz" ... das liegt voll im trend ... in berlin ist die kultur in die hände der tourismus und gender-mafia geraten >>> also abgeschafft ...

erinnert mich an frankreich: paris ist nicht frankreich ... die bauern und einfachen menschen sind der kulturelle motor des landes geworden ... der revolutionäre

in berlin fliegen noch keine granaten ... es ist muxmäuschen still ... aber wird schon wieder - wenn hier keiner mehr weiß, ob er männchen oder weibchen ist >>> dann kommt hoffentlich die besinnung auf das menschsein in dieser bürokratie-wüste ...

Bild des Benutzers fahrwax

Antwort auf marie  zum Kommentar lisa fitz hochaktuell
 

Da isse: