26 Jun 2018

Glockengeläut

Submitted by Heinz

Das Sommerloch ist eingeläutet

Mamma Dilemma verteidigt nun die Grenzen der EU außerhalb der EU – das große Halali oder ein Schuß in den Ofen.

 

 

Kommentare

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"Die Gegner der kapitalistischen Unordnung haben am 28. Juni 2018 ihren wohl wichtigsten Denker verloren, und das weltweit. Seine Bücher und Artikel erschienen auf Italienisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch und Spanisch. Und auch auf Deutsch, in der Sprache, die er selbst ausgezeichnet beherrschte. Wenn jemand Internationalist war, dann war er es, der Präsident der Internationalen Gesellschaft Hegel-Marx für dialektisches Denken.

Es war sein weiter Blick auf die Klassenkämpfe in der ganzen Welt, der ihn nach dem Zusammenbruch des europäischen Sozialismus nicht verzweifeln ließ. Über den zerknirschten Eurozentrismus so vieler hiesiger Linker konnte er sich nur wundern. Er verwies dann stets auf all die aktuellen Klassenkämpfe in der Dritten Welt, etwa in Brasilien, das Land, in dem seine Bücher am weitesten verbreitet sind und wo er nicht selten vor tausenden Zuhörern sprach. Und er verwies auf China, dessen Entwicklung er genau beobachtete. Das schon heute erreichte Gewicht dieses Landes in der Welt bewertete er höher als das der gewesenen Sowjetunion. Er sah daher durchaus Möglichkeiten für einen Wiederaufschwung der sozialistischen Bewegung. Er war Optimist.

Zugleich sah er aber die tiefen Zweifel, die schreckliche Niedergeschlagenheit, ja den Selbsthass europäischer Linker angesichts der erlittenen Niederlage. Um dieser Stimmung zu begegnen, begann er nach 1991 in seinen historischen wie philosophischen Arbeiten noch einmal die ganze Geschichte des Liberalismus durchzugehen. Er zeigte auf, dass „der Westen“ keineswegs so edel und gut ist, wie er sich selbst täglich darstellt. Der Liberalismus war und ist vielmehr bei aller Anerkennung als historischer Fortschritt immer auch eine Schreckensherrschaft. ..."

https://cooptv.wordpress.com/2018/06/29/der-internationalist-domenico-lo...

Bild des Benutzers Heinz

Nach Popper verstieß Hegel gegen fundamentale philosophische Regeln und

Russell

Bertrand Russell[95] bezeichnete Hegels Philosophie als „absurd“, seine Anhänger würden das jedoch nicht erkennen, weil Hegel sich so dunkel und verschwommen ausdrücke, dass man sie für tiefgründig halten müsse. Hegels Definition der „absoluten Idee“ fasst Russell zusammen als: „Die absolute Idee ist reines Denken über reines Denken".

Warum also Hegel oder Marx?, Micky Maus ist da wesentlich realistischer und interessanter.

Aber Spinner gab's schon immer.

Bild des Benutzers pleifel

Antwort auf Heinz  zum Kommentar Absurd
 

Da kannst Du aber die Liste der großen Denker noch verlängern. "Anhänger" interessieren mich allerdings recht wenig, es sollten schon die Argumente sein die überzeugen.

Die Denker haben in einem zeitlichen Verhältnis zueinander gestanden, denn niemand von denen hat völlig unbeeinflusst seine Werke verfasst. Befasst man sich mit deren Kritiken untereinander, lässt sich daraus vieles entnehmen (lernen), zumal damit auch die Originalität des eigenen Gedankengebäudes unterstrichen werden soll (Eitelkeiten mal außen vor gelassen).

Wer seine Werke auf wenige Prämissen stützt (falls es so aufgebaut ist), der lässt nicht gerne an diesen rütteln, obwohl es doch gerade eine positive Eigenschaft der Philosophen wäre, jederzeit die eigenen Vorstellungen zu überdenken (kritisch zu hinterfragen). Denn nichts zählt doch mehr als neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Bild des Benutzers Heinz

Antwort auf pleifel  zum Kommentar Nicht "oder" sondern und
 

Zur Kritik der Hegel’schen Rechts-Philosophie

Das Dilemma von Karl Max bestand darin, sich von Hegel nicht deutlicher distanziert zu haben. Der sehr spät, für die Staatsgründer zu spät, veröffentlichte Text der Kritik an Hegel zeigt deutlich den Unterschied zu Hegel, auf den sich die Linken gern berufen – genau so, wie die Nazionalsozialisten ...

Darum bleibe ich bei der minimalen Distanz, die ein «oder» bietet.

Antwort auf Heinz  zum Kommentar Absurd
 

>>> dein verweis auf die REALE micky maus

Bild des Benutzers pleifel

in der jw "Ein Brocken im Vorgarten" von Arnold Schölzel. KenFM hatte im Mai diesen Jahres noch ein längeres Interview mit ihm geführt über sein Buch, "Wenn die Linke fehlt".

 

Antwort auf pleifel  zum Kommentar Als Ergänzung noch der Nachruf
 

danke für die links

ps. hab mir den falschen - bisher unkommentierten blog für meinen kommentar ausgesucht - ich weiß es jetzt noch besser, als ich das schon gut genug weiß (denn ich bin ja nicht die mama, wenn das niveau unter dem tisch liegt und nach "mama" schreit ...)

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Strom Die größte Lüge der Geschichte Doku 2016

Die Lüge vom reichen Deutschland - WDR

 

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Spiel ohne Grenzen: Die Lüge vom freien Handel

 

Bild des Benutzers fahrwax

Antwort auf Heinz  zum Kommentar Noch 'ne Lügengeschichte
 

.....präsentiert sich pausenlos als allerbest und in schicker Köstümierung - aber die nackige Brutalität darunter wird vom zu kurz geratenen Jäckchen - der Notdürftigen und ihren Kumpanen - nur sehr oberflächlich verborgen.

Darunter lauert, nicht nur für den "Schlagerkönig", die alte ungelöste Frage des ungeschminkt Sozialen in der kapitalistischen Kältekammer:

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Das Dröhnen der Glocken schallt durch alle Länder, Freistaaten und Stadtstaaten.

FAZ: Showdown mit Merkel

ARD: Wie es jetzt weitergehen könnte

SZ: Nahles fordert Koalitionsgipfel - noch heute

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn RECHT-haber Politik machen, kommt ... raus.

Focus:  Medien: „Seehofers letztes politisches Ziel: Wenn ich untergehe, dann mit ihr“

Medien: „Seehofers letztes politisches Ziel: Wenn ich untergehe, dann mit ihr“
Medien: „Seehofers letztes politisches Ziel: Wenn ich untergehe, dann mit ihr“
Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jogi Löw bleibt Bundestrainer.

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

n-tv: Kritik an AsylpolitikCSU-Politiker distanzieren sich von Seehofer

Welt: Kritik an AsylpolitikCSU-Politiker distanzieren sich von Seehofer

Offensichtlich geht der Kalkül von Seehofer, sich auf dem Rücken der Asylanten in der Bundes- und Europapolitik zu profilieren nicht auf.

Bild des Benutzers fahrwax

Antwort auf Heinz  zum Kommentar CSU: Kritik an Sehofer
 

.....distanziert sich ebenfalls von diesem Herren - da soll es auch bereits eine Strafanzeige gegen das Sackgesicht  diesen Herren Innenminister geben......

Das geht dann sicherlich alles seinen sozialistischen rechtsgemäßen Gang......

( das "s" von sozial & das "c" von christlich darf allein der amtierende  Statthalter Gottes (das göttliche Bodenpersonal eben) miteinander verwechseln - weil der auch schon so scheiße alt ist...)

Die Heiligsprechung Seehofers rückt in weite Ferne - es sei denn, die AFD erbarmt sich.

Bild des Benutzers Heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

kulminiert in einem Produkt der Industrie