8 Sep 2018

Mietpreisstopp

Submitted by Heinz

Die Große Koalition der Kleinen Schritte

einen vor und zwei zurück

hat 2015 mit staatlicher Gewalt eine Mietpreisbremse auf den Weg gebracht, deren Wirkung nicht nur umstritten, sondern weitgehend wirkungslos ist. Jetzt will die Große Koalition der Politikvermeidung gar einen Mietpreisstopp, dessen Wirkung genau so nutzlos sein wird.

Eigentlich will die Große Koalition nur eine schon längst vergeudete Zeit gewinnen, bis der Soziale Wohnungsbau eine Wirkung zeigt. Der Wohnungsbau stößt aber an selbst verschuldete Kapazitätsgrenzen der Bauindustrie. Der wirtschaftsliberale Kahlschlag der vergangenen Jahrzehnte hatte insbesondere in der Bauindustrie massiv Stellen abgebaut; gut ausgebildete Fachkräfte wurden von den Arbeitslosenämtern sogar ins Ausland weggelobt. Diese Fachkräfte bauen sich heute ihre Zukunft im Ausland auf, bekommen dort ihre Kinder und bleiben dort, bis die zumindest aus dem Haus sind.

Heute schlägt diese
angebotsorientierte Dumpfbackenpolitik
zurück.

Der Soziale Wohnungsbau kommt zu spät.

Kommentare

Bild des Benutzers fahrwax

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

versuchen sich einmal mehr in der Demonstration nicht vorhandener "Leistung".

Natürlich ohne der Spekulation mit dem Grundbedürfnis wohnen ernsthaft zu nahe treten zu wollen.

Der übliche Eiertanz der Repräsentanz des ewigen Wachstum's der Geld-Machtberge zur Vermeidung von Sklavenaufständen, trotz unüberhörbarer Erhöhung der Schlagzahl auf der Galeere.

Wer's glaubt, dem ist das Himmelreich - versprechen alle institutionellen Religioten.

Der gemeine Hartzer ist verpflichtet "unangemessene Mietkosten" durch Umzug zu mindern........

Da bleibt dann der Umzug wohin?

Zurück ins Meer bietet sich an und dort dann mit Flüchlingen gemeinsam um die kapitalistische Wette der Re-gierenden kraulen - das wäre aber schon beinahe Klassenkampf.

Bild des Benutzers Heinz

Antwort auf fahrwax  zum Kommentar Die re-gierenden Sumpfbewohner.....
 

Klassenkampf greift dabei zu kurz. Die angebotsorientierte Wirtschaft mit ihren nützlichen Helferlein in den Parteien denkt kurzfristig, wenn sie denn überhaupt denkt. Die betrieblich geforderte Gewinnerzielung hat keinerlei Regulativ für die mittel- und langfristigen Interessen der Zivilgesellschaft. Das führt zu einer positiven Rückkopplung, die den vorhandenen Lebensraum nachhaltig abbaut.

Weltjournal - Sandraub

Leerstand von Wohnungen in Deutschland

Wohnungsleerstände