Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: Gast   zum Kommentar: Felix

und schön, dass Sie auf dieses kleine Forum gefunden haben.

Als langjähriger Programmierer und IT-Administrator im (hoffentlich) verdienten Ruhestand konnte ich in der Regel mehr als nachvollziehen, was Fefe diesbezüglich geschrieben hat. Die IT, wie auch die Medizin (hier Corona) beinhaltet ja nicht nur fachliche, sondern auch gesellschaftspolitisch relevante Aspekte. Diese kritisch zu hinterfragen ist gerade die vornehmste Aufgabe der Fachleute, der sog. Nestbeschmutzer; von Josef Weizenbaum über Noam Chomsky bis hin zu Edward Snowden beispielsweise.

Was Corona angeht, so halte ich es eher mit dem, was ein Wolfgang Wodarg, ein Sucharit Bhakdi oder ein Stefan Hockertz sagen und schreiben; anstelle des diesbezüglichen, zunehmend prolliger werdenden Geschreibsels von Fefe. Kritik üben, ohne fachliche Kompetenz auf dem jeweiligen Gebiet zu haben, das geht schon, sollte aus meiner Sicht und ohne den Anspruch auf allwissende Unfehlbarkeit heraushängen zu lassen, dann eher als positiv zu verstehende Ironie geäußert werden. Das Motto dieses kleinen Blog hier geht ja genau in diese Richtung.

Mehr noch und ohne selbst über Gebühr davon betroffen zu sein, sind die aktuell ablaufenden, die politisch exekutierten und qualitätsmedial begleiteten Ereignisse durchaus als Satire zu erkennen; sollte mich doch mal jemand kneifen und mir sagen, dass der Film zuende ist ...