Neuen Kommentar hinzufügen

24 Dez. 2020

Eigentlich ist der Heinz schuld..., denn er setzte mich vor rund zwei Jahren initial und endgültig auf die von mir bis dato eher en passant betriebene Linux-Schiene. Sprichwörtlich dann Blut geleckt, so stellte sich irgendwann schon die Frage, ob man für die eigenen Web-Aktivitäten einen separaten Provider mieten und bezahlen muß. Oder reicht ein halbwegs performanter DSL-Anschluß, steht der eigene Server dann im Korridor neben dem Schuhschrank?


Vor mehr als zehn Jahren hatte ich so ein Teil schon mal im Keller betrieben, einen riesigen Kasten mit viel Lärmentwicklung, viel Wärmeabsonderung und entsprechend hohem Stromverbrauch; damals auf der Basis von Windows Server 2003. Rein technisch bzw. infrastrukturell war mir also klar, was das bedeutet.

Heute, mit einem wesentlich leistungsfähigeren Mini-Pc, mit bestenfalls dem Lüfter als einzigem beweglichen Teil sind Hardware und Aufstellungsort sowie der rundum Betrieb kaum noch ein Thema. Und mit einem mittlerweile verfügbaren Upload von 40 Mbit/s (damals hatte ich 16 Mbit down und 2 Mbit up) ist zumindest für meine Bedürfnisse auch die Performance mehr als ausreichend.

- - - - -


Ergo verabschiede ich mich vom aktuellen Provider in Island (der in letzter Zeit auch von der Performance her deutlich schwächer wurde) und ziehe die Webanwendungen auf den privaten Server (der neben dem Schuhschrank) um. Dort läuft bereits unter der in Ehren gehaltenen Domain "termiten.net" meine private Cloud, die nach einer früheren und dann wieder eingestellten Windows-Testphase nun ebenfalls komplett auf Linux umgestellt ist, zukünftig auch für weitere Aktivitäten geöffnet werden soll.

Bis der Vertrag für die Domain "dasletzte.net" Mitte Januar 2021 beim bisherigen Provider ausläuft, wird sie auf die neue Adresse weitergeleitet. Die Privatausgabe und das Teritenarchiv sind bereits umgestellt und oben über das horizontale Menü erreichbar. Dort befindet sich (rechts) nun auch ein Button zum direkten Anmelden. Das mag im Gegensatz zu der bislang verwendeten verdeckten Anmeldung eher Spam anziehen, scheint mir in Anbetracht der eh' schon neuen Zugriffe (URL's) jedoch sinnvoll.

Die mit allen Inhalten hoffentlich erfolgreiche Umstellung ist am frühen Morgen des 24.12.2020 erfolgt heart