Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Hadmut Danisch, von mir primär technisch gelesen, macht sich auch so seine Gedenken, geht das Thema, ohne es Cyber Polygon zu nennen, aus zwei anderen Richtungen an; leider etwas zu ausschweifend: warum Blogs und unabhängige Medien 2022 kaum überleben werden.

Zum Einen sind es die Bestrebungen der Werbetreibenden und jenseits von Datenschutz, immer gezielter ihre potentiellen Kunden zu adressieren. Google ist da wohl Vorreiter und wer zukünftig seinen Blog auch nur ansatzweise monetarisiren will, der muß sich an die entsprechenden Regelungen, sprich: Offenlegungen halten und seine Konsumenten einbinden; was diese dann wohl eher verweigern werden.

Zum Anderen, für nichtkommerzielle Blogs eine Bedrohung, das sind die Bestrebungen der Provider (wird ja bereits teilweise umgesetzt), aber mehr noch der CMS-Anbieter und der Browserhersteller auch auf die Inhalte Einfluß zu nehmen. Sprich: Wordpress oder Drupal und in Verbindung mit Firefox oder Chrome könnte dann nur noch für systemkonforme Inhalte, für Hofberichterstattung verwendet werden.