Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Was da so abgeht

Vorerst sind mit dem Brexit Beziehungen und Warenströme massiv gestört worden. Das braucht einfach Zeit, diese Störungen zu beheben.

Erheblichen Anteil an der Entscheidung der Briten zum Brexit hat der elende Zentralismus in der EU. Solange es in der EWG nur um die Landwirtschaft und um Kohle und Stahl ging, war das erträglich. Kohle und Stahl sind längst ausgelagert nach Indien und China und machen ihren Dreck dort – unsere Luft ist ja sauber enlightened

Ich erinnere mich, daß Roman Herzog anregte, die EU könne sich auf Empfehlungen beschränken und müsse nicht alles zentral verordnen. Schönes Beispiel war die »Krumme Gurke«. Das war eigentlich keine Domäne der EU, sondern des Normenausschusses. Die EU wurde von der Industrie gebeten, das durchzudrücken – für die Industrie war das einfacher und billiger. Das ist nur ein Beispiel von vielen, das zeigt, wie wir nicht demokratisch agieren, sondern von Oligarchen verwaltet werden.