Neuen Kommentar hinzufügen

4 Jan. 2022

Brexit 2022

Submitted by heinz

Der Brexit ist ein "Verdammter Albtraum" und es gibt wenig Aussicht auf Brexit-Besserung.

So titelt die DW zum Jahresanfang 2022.

Für Nordirland und Schottland ist die Situation bisher unberiedigend bis mangelhaft. Lediglich Gibraltar wird wohl de facto als Stadtstaat mit einem besonderen Status in der EU bleiben.

Januar 2022 One Year after
Vor einem Jahr ist GB aus der EU ausgetreten. Dieser Austritt basierte auf einem windigen Plebiszit, das für das britische Parlament nicht einmal bindend war – also kein echtes Plebiszit, sondern nur eine unverbindliche Befragung der Zivilgesellschaft. Doch der eigentlich Krimi zum Brexit folgte auf dem Fuße. Der Verhandlungspoker mit der EU und die ungeklärten Verhältnisse in GB selbst, wie Schottland und Nordirland sorgten auch innenpolitisch für eine polarisierte Gesellschaft. Eine Mehrheit für den Austritt war aber stets präsent, weil sich in GB ein Unwohlsein über die zentralistische und undemokratisache EU heraus gebildet hatte.
GB ist Virusvariantengebiet und der geschäftliche Reiseverkehr mit dem Vereinigten Königreich liegt nahezu komplett lahm. (2021  Dezember 20)
Der Exodus der Banken war bereits 2021; Frankfurt profitiert von diesem «Deal».

Fachkräftemangel nach Brexit  
In Großbritannien fehlen jetzt auch Weihnachtsmänner 
Den britischen Bauern fehlt die EU – Schweinekrise verschlimmert sich
Bisher haben ca. 200.000 Europäer die Insel verlassen.

Nordirland:
In Nordirland gelten EU-Regeln, um in Irland keinen Stacheldrahtzaun bauen zu müssen, wie zwischen Polen und Weißrussland. Die EU-Außengrenze verläuft in der Irischen See. Der Warenverkehr ist in GB wegen mangelndem Treibstoff sowieso gestört und der Warenverkehr zwischen GB und Nordirland zusätzlich durch die Zollkontrollen. Rekapitulieren wir den Freiheitskampf der britischen Kolonie Irland und den Bürgerkrieg in Nordirland, dann ist das ein hochexplosives Pulverfass. Hoffen wir, daß die Queen nicht wieder einmal nur Truppen schickt, um ein Blutbad anzurichten.

Schottland: Mehr als sechs von zehn Briten bewerten Brexit negativ
Vor allem Jugendliche wollen einfach nur noch weg. Das erinnert mich an den Exodus in Ostdeutschland, wo junge Menschen nach der Schule wegziehen, weil sie keine Perspektive für ihre Lebensplanung haben. Die Gesellschaft in Schottland wird sich also etwas einfallen lassen müssen, um nicht in wenigen Jahrzehnten zu vergreisen.

Gibraltar: Nervenkitzel beim Blick vom Skywalk in Gibraltar

Entgegen anderen britischen Kolonien fahren die Autos in Gibraltar ja schon rechts und mit einem Sonderstatus bleibt Gibraltar de facto als Stadtstaat in der EU.