• Samstag, 21 Mai, 2022 - 17:48
    Titel: Telekom
    Von: heinz
    Blog: Ein Krieg der in den 1990er Jahren begann
    -

    Heute hat mich ein Mitarbeiter der Telekom angerufen und gefragt, warum ein anderes Unternehmen den Vertrag kündigt.

    Ich habe es ihm erklärt und dieser Sesselpupser hat in seiner Datenbank den gesamten Vorgang nachvollziehen können. Auch die Bestätigung der Telekom, daß die fristlose Kündigung zu recht erfolgte.

    Der Penner von der Telekom hatte hier angerufen, ohne vorher auch nur einen einzigen Blick in seine Datenbank zu werfen. So ein Unternehmen ist nach der ISO9001 zertifiziert; kein Wunder, daß nichts mehr funktioniert, die sind alle überfordert und überbezahlt.


  • Samstag, 21 Mai, 2022 - 15:33
    Von: heinz
    Blog: Ein Krieg der in den 1990er Jahren begann
    -

    Konrad Adenauer hatte nach dem Krieg gesagt: »Wir werden den neu entstehenden Staat auf eine christliche Grundlage stellen, um den Materialismus der Nationalsozialisten zu überwinden.«

    Das haben wir nun davon: Die Pfaffen schänden Kinder und die gewählten Politiker verkaufen uns für blöde.


  • Samstag, 21 Mai, 2022 - 12:49
    Von: mari
    Blog: Ein Krieg der in den 1990er Jahren begann
    -

    https://www.moonofalabama.org/2022/05/ukraine-sitrep-russians-break-thro...

    ps. haargenau deine telekom-geschichte habe ich vor 20 jahren auch erlebt ...

    mit der europäischen "kultur" ist ja nun auch der mögliche tiefstpunkt erreicht >>> ich bin also auf NATUR umgestiegen ... und psychologie ist eh im kommen >>> also: mir kann es fast gar nicht schlecht gehen***

    "Russland war wieder einmal ausgesperrt worden. Dem Land war die Teilnahme versagt worden – aus politischen Gründen. Wenn Israel Gaza bombardiert, hat das noch nie einen Ausschluss nach sich gezogen. Bei Russland ist das selbstverständlich was ganz anderes. Schon im Vorfeld war klar, die Ukraine würde gewinnen. Und obwohl ich die Übertragung nicht gesehen habe, ist die Information trotzdem zu mir durchgedrungen: Anscheinend hat man offene Nazis zum Sieger gekürt, die beim Abgang von der Bühne die Hand zum Hitlergruß erhoben und mit politischen Botschaften um sich geworfen haben. Für den einst unpolitischen Schlagerwettbewerb ist das inzwischen okay.

    Die NATO-Außengrenzen trennen guten von schlechtem Schlager
    Aus der Idee, die Menschen Europas unter Auslassung von Politik in Frieden und besoffen gemacht mit Schlager-Harmonien zu einen, wurde eine antirussische Agitationsveranstaltung, die Europa wieder teilt.

    https://www.neulandrebellen.de/2022/05/nie-wieder-schlechte-musik-schade/


  • Freitag, 6 Mai, 2022 - 07:46
    Von: ebertus
    Blog: Teelichtofen - Ein wenig Spaß darf sein
    -

     

    Ich teste gerade verschiedene Sorten. Lange Brenndauer bedeutet: kleine Flamme, mag als Ambiente ganz gut sein. Für den Teelichtofen scheinen mir  die mit größerer Flamme besser, geben mehr (in den Tontöpfen und dazwischen) speicherbare Hitze. Den Docht umdrehen kann man auch mal versuchen (soweit das Wachs aus der Metallhülle zu drücken ist), soll die Flamme größer machen. usw ... 


  • Freitag, 6 Mai, 2022 - 07:40
    Von: ebertus
    Blog: Teelichtofen - Ein wenig Spaß darf sein
    -

     

    Und wenn jetzt sogar unser aller Innenministerin zum hamstern, ääh zum Vorräte anlegen rät, dann ist es, wird es offensichtlich ernst; sind bekennende Prepper (like me?) nun garnicht mehr räächtz, wie noch vor wenigen Monaten verkündet.


  • Donnerstag, 5 Mai, 2022 - 21:26
    Titel: Kaufhamster
    Blog: Teelichtofen - Ein wenig Spaß darf sein
    -

    Gleich Teelichter hamstern!


  • Donnerstag, 5 Mai, 2022 - 19:43
    Titel: "Was tun?"
    Von: Robert
    Blog: Teelichtofen - Ein wenig Spaß darf sein
    -

    In der ARD wurde unter Berufung auf irgend eine Regierungstante verkündet, dass die Versorgung mit allem Notwendigen vollkommen sicher sei. Die Regierung verkündet Versorgungssicherheit? Nun ist es höchste Zeit zu Hamstern und Vorräte einzulagern!

    Der Vizekanzler, dieser Noskeversteher, hat auch was gesagt: es gäbe keinen Grund, einen dritten Weltkrieg zu fürchten. Dann also steht es noch sehr viel schlechter als ich dachte und genau dieser Krieg wird ausbrechen. Hat aber den Vorteil, dass man keine Vorräte anlegen muss. Wozu auch?


  • Sonntag, 24 April, 2022 - 19:48
    Von: mari
    Blog: Der Energiewendekaiser ist nackt
    -

    ich finde ja den islamistischen fundamentalismus nicht weniger gruselig als den faschismus.

    doch da müssen wohl echte experten ran - davon hab ich zuwenig ahnung, genau wie von anderen totalitären richtungen.

    ich fühle mich auch nicht für die ganze welt verantwortlich - aber als deutsche ist es für mich der faschismus - sein schoß und seine erben ...


  • Sonntag, 24 April, 2022 - 17:16
    Blog: Der Energiewendekaiser ist nackt
    -

    Jetzt habe ich fast zwei Stunden Susann Witt-Stahl geschaut. Vieles ist richtig, nur die einseitige Fixierung auf den Faschismus ist mir zu platt. Die sich gerade erst findende ukrainische Staatlichkeit hat es eher mit einem global agierenden Maoismus (Xiismus?) zu tun, in dem Putin nur der Quisling ist. Peter Hacks beschreibt Maoismus als "Gleichmacherei und Wissenschafts- und Kulturfeindlichkeit im Namen des Apparats und des rückständigsten Teils der Arbeiterklasse". Die Arbeiterklasse wird heute durch den Mob der Massengesellschaft gestellt. Untersuchungsgegenstände sollten heute eher die Totalitarismen sein, wie das die FDP-ler tun. https://youtu.be/ZnR-qfQGpNI


  • Sonntag, 24 April, 2022 - 10:08
    Von: mari
    Blog: Umwertung aller hehren Werte
    -

    liegen mir wohl mehr ... sie haben unendlich mehr varianten parat und erfordern fantasie.

    außerdem sind z.zt. natur"wissenschaftliche" experten meist korrumpiert und finden fast nur in diesem medial-propagandistischen bereich "anerkennung". da ich davon wenig fachkenntnisse habe, mich jedoch die propagierten viren-energie-klima-narrative fast gar nicht überzeugen können >>> bleibe ich ganz gern im bereich von fantasie ... was ich auch als kunst-philosophie und psychologie bezeichne (von viel zu vielen zwar als "schwurbelei" abgewertet)

    >>> doch so plump und einfach ist es nun NICHT!!! - auch wenn die FAKTENLAGE bzw.modellierte statistiken in diesem bereich gegen null sind

    "Kurz, was wir da gerade sehen ist die russische Antwort auf die Frage „Wie führt man einen Weltkrieg ohne die halbe Menschheit auszurotten“? Und ein Weltkrieg muss es leider sein angesichts eines Gegners, der weite Teile der Welt unterjocht hat und nicht weniger als die komplette Weltherrschaft anstrebt, unverhohlen übrigens, wenn auch kärglich verkleidet („demokratie *überall*!“).

    „wir wollen eine neue Weltordnung, eine multipolare, eine, in der Recht maßgeblich ist und in der jedes Land auf Fairness hoffen kann“. "

    https://www.vineyardsaker.de/2022/04/23/dies-und-das-ermahnug-und-einord...


  • Sonntag, 24 April, 2022 - 07:48
    Von: mari
    Blog: Der Energiewendekaiser ist nackt
    -

    ... doch beim gas wird ein physikalisches naturgesetz mit in die geschichtenerzählung eingebunden und die davon betroffenen wirtschaftszweige KÖNNEN jedoch von geschichten nicht leben, sondern nur von REALITÄTEN!!!

    wenn sich große teile der bevölkerung mit miesen bildungssystemen, gesundheitswesen und fast in völliger kulturlosigkeit IRGENDWIE über die runden retten lassen >>> in der industrie geht das nicht, weil ja schon die wirtschaft im kapitalistischen system eine wichtige stütze ist.

    die deutsche politik scheint nur noch in abstimmung mit amerika tätig zu sein und allein diese abhängigkeit als ihre erfüllungsaufgabe zu sehen ...

    hier noch ein interview mit susann witt-stahl, dass sich zum ansehen lohnt (trotz der länge)

    https://www.youtube.com/watch?v=Ni2r3BNmTrY


  • Samstag, 23 April, 2022 - 16:48
    Von: mari
    Blog: Umwertung aller hehren Werte

  • Mittwoch, 20 April, 2022 - 18:34
    Von: ebertus
    Blog: Umwertung aller hehren Werte
    -

     

    Weniger oder überhaupt nicht auf die Person, primär auf die Inhalte, die Sache setzen! Klar, lässt sich im Nahbereich (glücklicherweise) kaum durchsetzen, aber was Naido & Co. angeht, dann doch schon.


  • Mittwoch, 20 April, 2022 - 16:04
    Von: mari
    Blog: Umwertung aller hehren Werte

  • Montag, 18 April, 2022 - 12:00
    Von: mari
    Blog: Umwertung aller hehren Werte
    -

    ... sie schreibt in der gleichen klarheit und richtung, wie das auch andere bekennende kommunisten in der welt machen - egal, ob sie aus china, russland, italien oder griechenland kommen ... so dass ich immer mehr auf den gedanken komme, auch mich in dieser tradition zu sehen ... obwohl dabei "kommunismus" nie als frontfahne getragen wird, aber jeder durch parteiliche zugehörigkeit die wurzeln der haltung erkennen läßt

    ## offiziell" werden sie ja als "extremisten" benannt, oft mit den anderen recht-extremisten als nazis gleichgesetzt ... den chinesen macht dies nun mal gar nix aus und in rußland sind sie unterstützer von putin ... in den westeuropäischen ländern fallen ihre stimmen unter die promille-grenze

    >>> auch wenn ich auf jede ideologische einordnung pfeife (die auch gar nicht so klar als "bekenntnis" sein muß) >>> immerhin sind diese worte in der welt!!! ... und so lange lebt auch der traum, dem man folgen und verinnerlichen kann:

    "Den Nazis die Wahrheit zu sagen, ist ein Todesurteil. Sie sind tollwütige Hunde."

    >>> DAS!!! ist der unterschied!!! <<<


  • Montag, 18 April, 2022 - 11:10
    Von: ebertus
    Blog: Umwertung aller hehren Werte
    -

     

    und soweit man den "Feindsender" noch lesen kann, gingen ihr wohl die gleichen Gedanken  durch den Kopf wie mir ...

    Werde den Text mal als PDF umwandeln und hier verlinken. Ist etwas aufwendig, aber schon beinahe ein Zeitdokument.


  • Montag, 18 April, 2022 - 09:45
    Von: mari
    Blog: Umwertung aller hehren Werte
    -

    hatten im westen ihre basis verloren ... wurden massenhaft in konsum verwandelt = als "verbindender" und sichtbarer "wert" ... der jeden ganz persönlich erreichen konnte ... bis zur banane für den ossi

    >>> wie peinlich und traurig!!!!!!!

    >>> und dann wurden die "ewig-gestrigen" ... später die "sozialschmarotzer" ... die impfkritiker und die putinversteher verfolgt und ausgegrenzt

    >>> kunst und kultur ABGESCHAFFT!!!!!!!!!! meinungsfreiheit und demonstrationsrechte FÜR!!! die einhaltung der werte des grundgesetzes als "STAATSFEINDLICH" verdreht >>> das ist schon eine propagandistisch-psychologische meisterleistung , welcher jedoch VIELE VIELE "übungen" vorangingen ...

    >>> es scheint wohl immerzu und immerwieder junge menschen zu geben, UM JEDEN PREIS karriere IM gegenwärtigen system machen zu wollen ...

    über diesen tellerrand hinaus wird ihr blick sehr trübe ... ja darüberhinaus scheint es für sie nur noch gefährlich, böse und falsch zu sein >>> und in ihrer "GÜTE" folgen sie "solidarisch" den verkündeten neuen werten des gegenwärtigen systems ... und sehen ihren lebensinhalt darin >>> zweifler und kritiker nehmen sie ganz persönlich als ihre "natürlichen" feinde wahr

    nach der großen friedesbewegung kamen die hippies >>> mit den drogen <<<

    die werte wandelten sich leichter ...


  • Montag, 18 April, 2022 - 09:18
    Von: mari
    Blog: Umwertung aller hehren Werte
    -

    ... die eh nix an der situation ändern könnten

    es sind die worte, die in der internationalen diplomatie (und den medien) ignoriert und vergessen scheinen, weil ein krieg dann die einzige logik ist ... und dieser krieg dann eine quelle von kriegerischen worten wird und gleichzeitig an eine eigendynamik von kriegerischen grausamkeiten "aufbauen" kann ...

    diese "lust und energie" macht mich sprachlos ...

    die menschliche möglichkeit (der diplomatie) resigniert vor der menschenmöglichen grausamkeit ... begleitet von lügen, heuchelei und hetze >>> zur "moralischen erbauung" der geopolitischen und ideologischen strippenzieher, welche jede art von muster und zusammenhang empört von sich weisen und sich ganz dreist einfach dumm und gleichzeitig als "edel" darstellen wollen >>> leider scheint dies bei den massen zu funktionieren ... IMMER NOCH

    >>> wie man dies als nicht päsentierte minderheit verarbeitet, bleibt dann ganz individuell (man kennt ja die schicksale des widerstandes gegen eine hysterischen masse des wahns nur zu gut aus der geschichte)

    heute jedoch wird nicht die sowjetunion DIREKT angegriffen ... schon lange sind inszenierte stellvertreterkriege "in mode" gekommen >>> das ziel bleiben jedoch kapital und rohstoffe und die UNgleichheit der menschen >>> doch die welt hat sich geändert ... und wir erleben, wie sie sich immer weiter verändert ... und es ist nicht zynisch gemeint, wenn ich denke, die zeit war reif dafür


  • Mittwoch, 13 April, 2022 - 12:39
    Von: Robert
    Blog: Die Lastenfahrrad-Landser
    -

    Angesichts der in Gang gesetzten Entwicklung, darf es als sicher gelten, dass ein Klimawandel keine Auswirkungen auf unser Leben haben wird. Wir werden uns vorher in relevanter Größenordnung gegenseitig in die Hölle verfrachten.
    Was dann übrig bleibt, kann von mir aus jeder , der es findet, behalten.

    Mit dem SETI-Programm sucht die NASA nach außerirdischer Intelligenz. Eine sehr gescheite Maßnahme, da es offensichtlich nicht möglich ist, irdische Intelligenz zu finden.


  • Mittwoch, 13 April, 2022 - 11:27
    Von: Robert
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Ich hatte dir noch mal auf deinen Einwand geantwortet. Der Beitrag ging aber verloren oder ich habe ihn nicht abgesandt.
    Nur kurz nochmal:

    Ich habe mit der AfD so gar nichts am Hut, aber meine meine Bezüge im Beitrag sind blanker Sarkasmus. Die AfD ist nicht der Wiedergänger der NSDAP und neuer Totalitarismus kommt, und es hat den Anschein hat sehr schnell, aus einer ganz anderen politischen Richtung. Aus einer, die sich vor lauter "Antifaschismus" kaum noch einkriegt.


  • Samstag, 9 April, 2022 - 13:56
    Von: mari
    Blog: Der letzte Sommer meines Lebens?
    -

    zufällig ... immer der nase nach ... bin ich auf den von mir geschätzten klaus-jürgen bruder getroffen ... über das netzwerk-linker-widerstand ... bis zur neuen gesellschaft für psychologie ...

    da mich die linke sowieso und auch die überwiegende mehrheit der künstler des landes schwer enttäuscht haben ... so bleibt mir ja immer noch mein interessengebiet psychologie, welches eine immer größere bedeutung bekommt, um die hintergründe der zeit einordnen zu können

    https://netzwerk-linker-widerstand.ru/magma/2022/04/linke-und-corona-wie...

    https://www.ngfp.de/

    https://netzwerk-linker-widerstand.ru/magma/2022/04/erbfeind-russland/

    also für alle, die lust aus lesen haben ...


  • Freitag, 8 April, 2022 - 10:20
    Blog: Der letzte Sommer meines Lebens?
    -

    Bis zum Herbst rückt Corona erst einmal auf Platz 3 der Aufreger, nach Krieg und Klima. Es werden neue Säue durchs digitale Dorf getrieben z. B. diese hier: https://www.topagrar.com/leserfragen/leserfrage-meine-guelle-wurde-gekla...


  • Donnerstag, 7 April, 2022 - 17:51
    Von: ebertus
    Blog: Der letzte Sommer meines Lebens?
    -

     

    Dieser im Grunde vergiftete Kelch ist wohl gerade nochmal an mir vorbeigegangen. Aber sie werden mit Sicherheit nicht aufgeben, die Impf-Fanatiker, die Pharmalobbyisten und ihre qualitätsmedialen Hilfstruppen.


  • Sonntag, 3 April, 2022 - 19:20
    Von: mari
    Blog: Zurück in den Stinkstall

  • Samstag, 2 April, 2022 - 12:36
    Titel: Was sagen?
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Immer nur über die AfD zu meckern, ist kein Alleinstellungs-Merkmal. Es gibt schon noch Linke, auch in der Linkspartei. Aber vor allem außerhalb und ich zähle mich dazu. Nicht-woke, nicht kriminell, pazifistisch ...


  • Freitag, 1 April, 2022 - 21:05
    Von: Robert
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Ja, ich denke, dass die AfD, trotz des gegenwärtigen Streites, sehr bald Frieden mit den UkroNazis macht und Geld sammelt, um Waffen für die Assows zu kaufen. Dann sind wir wieder vereint, wieder ein Volk und kennen keine Parteien mehr. Die Weidel geht, wenn es dann zu Hause kalt wird, sehr kalt, für das Winterhilfswerk sammeln und Opas Tod in Stalingrad, den wir den Russen nie vergeben werden, wird endlich gerächt.

    Lustige Episode aus vergangenen Zeiten. In Jüterbog oder Luckenwalde oder einem der Nester in der Gegend -hab leider vergessen, wo es war- hatte sich, wie an vielen anderen Stellen auch, um die ev. Kirchengemeinde so was wie Opposition gebildet. Keine Ahnung, ob die auch was machten. Aber wahrscheinlich redeten sie anders als gewünscht. Die aber sollen die Stasi zur Verzweifel und getrieben haben, weil sie sich nicht so verhielten, wie die es von einem Feind erwarteten. Lange vor der Peristroika hielten sie Kontakt zur sowjetischen Garnison. So was war übrigens sehr viel schwieriger, als man sich das vorstellt, wenn man es nicht selbst kennenlernte. Die haben sich sehr abgeschottet.
    Sie spielten gegen die Fußball, haben Kuchen zu Feiertagen gebacken. Organisierten kleine Konzerte und nahmen das mit der Verantwortung für das unglaubliche Grauen, das Deutsche in der SU fabrizieren, so ernst, wie die offiziellen Stellen es immer behaupteten.
    Ist doch lustig, dass die neuen Volksfeinde, die Weidelnazis, auf ähnlichen Pfaden wandelten.
    Aber nun ist gut....


  • Freitag, 1 April, 2022 - 07:56
    Von: mari
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/518502/Streit-in-Parteispitz...

    immerhin streiten sie!

    sollten sich die transatlantiker durchsetzen, dann gibt es wohl gar keine opposition mehr ... auch könnte dann die afd als ECHTER asow-freund akzeptiert werden (also OFFENER als der regierungsrest fascho-zeugs unter die leute bringen)

    ganz abgesehen von der "zukunft" der afd ... die "zukunft" der eu sieht sehr dunkel aus:

    https://laufpass.com/politik/stahl-seezugang-und-dollarfreie-freundschaf...

    https://laufpass.com/wirtschaft/die-usa-haben-verloren/

    http://thesaker.is/day-35-of-the-russian-smo-in-the-ukraine-a-naysayers-...

    ich findes gut möglich, dass der neue kalte psycho-wirtschafts-krieg auf einer anderen basis stattfindet: allein die "wohlstands- und konsum - heuchelei" ist durchschaut > hat sich überlebt = die widersprüche in der realität sind zu groß und zu SICHTBAR geworden >>> das fundament MUSS!!! für alle bevölkerungsschichten STABIL und sinnvoll sein, die gruseligen offenbarungen des westens sind passiert und deren EWIGE wiederholung nur von immer wenigeren (noch sehr mächtigen) teilnehmern ZU AGGRESSIV geworden ...


  • Mittwoch, 30 März, 2022 - 19:57
    Titel: Auch lustig
    Von: Robert
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Broder trat vor einiger Zeit in der Bundestagsfraktion der AfD auf. Man verstand sich auf Anhieb gut, auch wenn Broder die Anwesenden ermahnte, sich deutlicher gegen Russland (dass er natürlich "Putin" nannte) zu positionieren. Nun, das sollte jetzt auch durch sein.
    Interessant auch, dass es, obwohl das Treffen keineswegs geheim war und sogar ins Netz gestellt wurde, kein mediales Echo gab. Jeder andere, egal ob Künstler, Politiker oder Unternehmer wäre von den Presstituierten zerrissen worden und auf den Leichteilen hätten sie getanzt. Da hat wohl die antifaschistische Wachsamkeit pausiert?

    Nee, ich glaube trotzdem nicht, dass man die AfD zur Herrschaftsstabilisierung braucht. Sie taugt nur als Ablenkung und als schlechtes Beispiel.

    Weiß du, es ist alles so abgrundtief albern. Wäre es ein Film, würde ich ihn mehrfach sehen und mich amüsieren. Leider spiele ich da mit, in so einer Nebenrolle als doofe Masse.


  • Mittwoch, 30 März, 2022 - 10:27
    Titel: opposition
    Von: mari
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    man könnte auf den gedanken kommen, dass in einem land, in dem die afd die einzige oppositionspartei darstellt und die regierungsriege der offensichtlichen dummheit und unfähigkeit unter beifall der msm verfallen ist ...

    dass "höhere" kräfte nur auf den (richtigen) moment warten, um sie salon- und mehrheitsfähig zu machen

    immerhin ist ja die afd in der rußlandfrage gespalten ...


  • Montag, 28 März, 2022 - 22:08
    Von: Robert
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Ich denke, das Thema ist durch und die Partei ist es auch.

    Anderseits, ein paar nette Nachrufe gehen natürlich noch.


  • Montag, 28 März, 2022 - 16:32
    Titel: Dehm-lich
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Nach drei Minuten hat man gemerkt, dass das Satire sein soll, aber das Geplapper geht noch 22 min weiter. Dehm soll lieber mal was zur Linkspartei sagen! devil


  • Montag, 28 März, 2022 - 11:30
    Von: ebertus
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Jebsen hatta nach meiner Erinnerung schon mal so ein Format, bei dem er sich als reuigen Sünder gab cool


  • Montag, 28 März, 2022 - 10:43
    Von: mari
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    ist schon traurig, dass auch diese beiden ihre sicht auf die politik um 180 grad gedreht haben

    https://www.youtube.com/watch?v=6gAXBvXOY64


  • Mittwoch, 23 März, 2022 - 20:08
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Ulrike Guerot schreibt in "Wer schweigt, stimmt zu": "Die Politik findet offensichtlich keine Exit-Strategie mehr, weil eine in weiten Teilen paralysierte Bevölkerung inzwischen der Auffassung ist, dass noch irgendwas in Sachen Corona geschehen muss. Aufgrund dieser Erwartungshaltung braucht die Krise notwendig einen inszenierten Abschluss... Die Impfpflicht wäre eine solche Symbolpolitik." (Als brutal durchgezogene Einrichtungs-bezogene Impfpflicht plus allgemeiner Zwangsimpfung? no


  • Dienstag, 22 März, 2022 - 19:05
    Titel: Cloud
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Es hat etwas länger gedauert, aber jetzt steht in der Termitencloud Ulrike Guerots "Wer schweigt...", unter ..Hadie/Audio


  • Sonntag, 20 März, 2022 - 12:34
    Titel: Ulrike Guerot
    Von: heinz
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Ihr Motiv ist die Europapolitik

    Ulrike Guerot arbeitet für ein vereintes Europa. Die EU wird von dümmlichen Politikern gern das EUROPA genannt, ist das aber noch lange nicht.

    Gerade wehrt sich Russland gegen die Versuche der USA immer noch näher an die Grenzen von Russland zu gelangen. Eine Möglichkeit, diesen Konflikt zu beenden, hatte Putin vorgeschlagen: Russland als Mitglied in der NATO. Das wollten die USA aus wirtschaftlichen Gründen nicht. Die EU-Politiker mißachten ihre eigenen Interessen und bleiben treue Vasallen der USA.

    Im Moment haben wir darum drei Probleme

    1. Mit der Coronapandemie UND den Flüchtlingen aus der Ukraine reduzieren sich die freien Kapazitäten in Krankenhäusern und am Immobilienmarkt. Dabei bleiben die Leerstände von abschreibungsfähigen Bürogebäuden unberücksichtigt; diese Kuh will keiner schlachen.

    2. Die osteuropäischen Staaten waren bis zur Jahrtausendwende in die NATO eingetreten und hatten damit die Sicherheit Russlands gefährdet.

    3. Ein vereintes Europa wird es ohne Russland nicht geben können.

     


  • Sonntag, 20 März, 2022 - 10:53
    Titel: Bei gettr ...
    Von: ebertus
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Ja, bei GETTR  wird ebenfalls über Ulrike Guerot und ihre Positionen (primär zu Corona) diskutiert.


  • Samstag, 19 März, 2022 - 22:21
    Von: heinz
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Was die Politiker in den letzten zwei Jahren offenbart haben, ist ihre Denke für einen ObrigkeitsstaatHerrschaft durch Bürokratie. Genau davor hatte 1966 Karl Jaspers gewarnt, als er seinen Artikel im Spiegel veröffentlichte:

    WOHIN TREIBT DIE BUNDESREPUBLIK?

    Hildegard Hamm-Brücher hat genau diese Warnung 2011 wiederholt:

    Wir haben eine Parteienoligarchie und keine Parteiendemokratie

     


  • Samstag, 19 März, 2022 - 20:21
    Titel: Vergleiche
    Von: heinz
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Der Verstand ist ein menschliches Organ, das beständig Situationen und Dinge mit der eigenen Erfahrung vergleicht, die aktuell auftreten. Das Ergebnis wird in Motivation und Handlung umgesetzt.

    Nun vergleiche ich einmal die Zahlen des RKI mit denen aus China – und dabei komme ich doch sehr ins Grübeln. Wohl ist China ein diktatorische Land, das gilt aber nicht für Taiwan oder Indien.

    Insbesondere die Veröffentlichung der besorgniserregenden Covid-19-Typen und die daraus zu schließenden weiteren Staatsmaßnahmen verheißen nichts Gutes.


  • Samstag, 19 März, 2022 - 18:46
    Titel: Hörbar
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Habe "Wer schweigt ..." als Hörbuch gekauft, 3 h 36 min. Könnte es morgen Abend als mp3 zur Verfügung stellen.


  • Samstag, 19 März, 2022 - 18:30
    Titel: Leseprobe
    Von: heinz
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Wer schweigt, stimmt zu

    Von einem echten vereinten Europa haben wir seit 1989 alle geträumt. Guerot hat mit ihrer Stiftung da einen sehr empfindlichen Nerv getroffen. Die Realität seit 2008 sieht anders aus. Die USA wollen Russland nicht in der NATO haben und die EU ist ein dressierter transatlantischer Tanzbär. Als Putin 2010 eine Annäherung an die EU vorschlug, schlug Mamma Dilemma das brüsk aus; bis 2021 durfte sie dann weiterhin jegliche Politik verhindern. Der Brexit kam da wie gerufen, um von wichtigen Themen abzulenken.

    Ich fürchte, die USA behüten ihre Waffenlobby vor der bösen bösen Konkurrenz aus Russland; nicht einmal die EU darf in den USA wirklich lukrative Geschäfte mit ihren Waffenprodukten machen.


  • Samstag, 19 März, 2022 - 17:49
    Titel: Ulrike Guerot
    Von: ebertus
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

     

    hat sich im Zuge von Corinna wohl etwas radikalisiert. Ihr "Warum Europa eine Republik werden muß" aus 2016 habe ich gelesen, zumindest in den ersten zwei Dritteln. Danach wurde es eher ein Wunschtraum im akademischen Elfenbeinturm, denn Ausblick auf Möglichkeiten, Notwendigkeiten und den systemimmanenten Widerständen.

    Das genannte Buch nebst diverser anderer "Neuen" habe ich in der Termitencloud hinterlegt, das neue von Guerot als frei lesbares, offenes EPUB leider noch nicht gefunden ...


  • Samstag, 19 März, 2022 - 16:36
    Blog: Zurück in den Stinkstall
    -

    Es ist der verzweifelte Todeskampf einer sterbenden, dysfunktionalen, irrationalen, größenwahnsinnigen und autodestruktiven Machmaschinerie, wie Ulrike Guerot in ihrem neuen Buch schreibt.

    https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1063126638


  • Freitag, 18 März, 2022 - 19:01
    Titel: Callenger PS
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Hier noch eine aktuell deutsche Fassung beim HR:

    Challenger - Ein Mann kämpft für die Wahrheit

     


  • Freitag, 18 März, 2022 - 17:51
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Der militärisch industriellen Komplex funktioniert in den USA genau so, wie das in diesem Video dargestellt wird:

    The Challenger Disaster

    ein deutsches Video gibt es hier:

    Challenger - Ein Mann kämpft für die Wahrheit

     

     


  • Donnerstag, 17 März, 2022 - 12:11
    Titel: Konsum
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Der Konsum ist für die Verwendung der Steuern nicht verantwortlich. Wenn der böse Nachbar zur Aufrüstung zwingt, setzt das eine Spirale der Gewalt frei. Mit dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus wurde auch sehr viel Militätmacht reduziert. Nur die USA rüsteten immer weiter, weil ihre Militärlobby das so forderte. Gleichzeitig steigt die Auslandsverschuldung und das Außenhandelsdefizit der USA. Damit sind die USA abhängig vom militärisch industriellen Komplex und brauchen als Alibi dafür weltweite Konflikte, die auch mit viel Kapital angezettelt werden.

    Die Energiekosten und ein großer Teil des globalen Handels werden heute in US$ gehandelt. Mit dem Ukrainekonflikt werden sich die eurasischen Staaten China, Indien, Iran und Russland weitgehend vom US$ verabschieden und mit eigenen Verrechnungseinheiten handeln. Damit werden sehr viele US$s freigesetzt und die drücken auf den Kurs – das sieht nicht gut aus für die US-Amerikaner, die haben sich ins eigene Knie geschossen. Ebenso schlecht ist das für die EU-Staaten, die den USA ihre Vasallenschaft unterwürfig als »Nützliche Idioten« angedient haben.


  • Donnerstag, 17 März, 2022 - 08:38
    Von: mari
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    das verdrehte wissen ... was die grundlage für die situation der gegenwart liefert

    wird es putin wieder auf die füße stellen können? mit einem krieg, welcher eine völlig andere strategie verfolgt?

    wie große wird die lust sein, die kriege und hungersnöte, die der "macht" des westens dienen zu "akzeptieren" ... ja, sogar zu verschweigen und vergessen ... um das häßliche und verfaulte system am leben zu erhalten?

    gibt es noch eine chance für menschliche werte jenseits des glitzerkonsums ?

    https://seniora.org/politik-wirtschaft/ukraine/die-politik-der-usa-war-e...


  • Mittwoch, 16 März, 2022 - 21:13
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Der Militärisch industrielle Komplex umfasst nicht nur die direkten Kosten des Militärs, sondern hat wegen der wirtschaftlichen Interessen im In- und Ausland eine weit höhere Bedeutung für die gesamte politische Ökonomie.

    Militärisch-industrieller Komplex

    Verteidigungsetat

    Aus den Tabellen geht eindeutig hervor, daß die USA den weitaus höchsten Militäthaushalt haben und damit auch den größten militärisch  industriellen Komplex, der besonders innenpolitisch von Bedeutung ist. Ich erinnere mich daran, daß mal ein Geschäft der USA mit Airbus scheiterte, weil noch lange vor Trump: »America first!« Die Lobby finanziert die Politiker und fordert darum einen entsprechenden Ausgleich.

    Anfang der 2000er Jahre machte Putin den Vorschlag, daß Russland in die NATO eintreten könnte. Das wurde abgelehnt.

    Ich spekuliere einmal: Nicht aus militärischen Gründen, sondern aus rein wirtschaftlichen; die USA haben ein fettes Handelsbilanzdefizit und sind wegen des sehr hohen Militätetats wirtschaftlich abhängig vom militärisch industriellen Komplex.

     

     


  • Mittwoch, 16 März, 2022 - 19:55
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    »Nichts ist blöd genug, als dass man es nicht doch verbreiten könnte.«

    Ich fürchte, das Militär geht schon recht logisch vor. Nur die veröffentlichten Lügen beschreiben nicht ihre militärische Logik, sondern die Propaganda »für das dumme Volk draußen im Lande.«

    Begründung

    Wenn das Militär eine Operation startet, bezahlt die zuerst einmal das dumme Volk. Gleiches gilt für die Kosten des Militärs in Friedenzeiten. Wenn aber zu lange Frieden ist, kommt das dumme Volk auf die Idee, das Militär könnte überflüssig sein und die Kosten dafür könnten gespart oder zumindest reduziert werden. Dann gibt es in Friedenszeiten weniger Helden und weniger Orden für die Brust …

    Militärischer Aktionismus dient darum zuförderst dem Erhalt des Militärs selbst und hat wenig oder nichts mit irgendwelchen anderen Ländern, Pipelines, Öl, Gas, etc.  zu tun.


  • Mittwoch, 16 März, 2022 - 15:17
    Von: Robert
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Wenn die Militärs diese magische Fähigkeit hätten, die sie schon immer von sich behaupten, nämlich ein militärisches Kräfteverhältnis und die militärische Lage realistisch beurteilen zu können, dürfte es keine Kriege geben. Warum kämpfen, wenn man weiß, dass man unterliegt?
    Das aber hätte was mit menschlicher Logik zu tun und die ist mit militärischer nicht unter einen Hut zu bekommen. Aber für die Freiheit frieren, fürs Vaterland sterben....
    Nichts ist blöd genug, als dass man es nicht doch verbreiten könnte.

    Weiß du, was ich gern wissen würde? Wer von all denen, die wutschnaubend den Waffengang in Tweets, Posts, Leserbriefen oder geselligen Runden fordern, seine Söhne und Töchter mit strahlenden Augen in den Krieg schicken würde? Also ich meine nicht die Fälle, wo man den missratenen Söhn loswerden möchte sondern normale Eltern.
    Wahrscheinlich aber würden sich -wie 1914- tatsächlich ausreichend viele finden.


  • Dienstag, 15 März, 2022 - 20:40
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    »ohne realistische Möglichkeit, mich dem Zirkus zu entziehen, was ich aber damals, wäre es so einfach wie in der BRD gewesen, nicht getan hätte.«

    Ich war im Westen freiwillig beim Barras, weil es damals Anfang der Sixties auch nicht einfach war, sich dem Dumpfbackengetümmel zu entziehen. Mein Schluß war darum ein ganz simples Kalkül: »Gehe ich freiwillig vier Jahre und bilde mich beruflich weiter.«

    Da hatte ich aber nicht mit der Hinterfotzigkeit der Bundeswehr gerechnet. Nach der Grundausbildung kam ich in eine Einheit, die mir sagte: »Bei uns nur mit sechs Jahren!« Löblicherweise war die BananenRepublik Deutschland BRD damals ein Rechtsstaat und der Vertrag mit der Bundeswehr hatte eine beiderseitige Klausel zur Kündigung in den ersten vier Monaten – also tschüss!

    Erst viele Jahrzehnte später hatte ich im Internet erfahren, welches Glück ich dabei hatte. In der frühen Phase der Bundeswehr gab es überhaupt keinen Arbeitsschutz für Radartechniker. Selbst vorliegende Unterlagen des Arbeitsschutzes für Radaranlagen wurden von den  beamteten Sesselpupsern im Ministerium der Verteidigung auf der Hardhöhe/Bonn nicht weiter an die Soldaten gegeben:

    Gesundheitsschäden durch militärische Radaranlagen

    Im zivilen Bereich mit Radaranlagen gab es keine solchen Verletzungen des Arbeitsschutzes; das wäre für Arbeitgeber und Berufgenossenschaft auch sehr, sehr teuer geworden.

    Ich bin skeptisch bei allem, was vom Militär, egal von welcher Seite, verbreitet wird, weil ich persönlich erfahren habe, wie schamlos diese verdammte Bande lügt.

     

     


  • Montag, 14 März, 2022 - 21:07
    Titel: Von Krieg
    Von: Robert
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Ich bin ja mit meinen Beurteilungen, die aktuelle Lage betreffend, weiter zurückhaltend .
    Ich bin auch Soldat gewesen. Nicht freiwillig sondern eingezogen, ohne realistische Möglichkeit, mich dem Zirkus zu entziehen, was ich aber damals, wäre es so einfach wie in der BRD gewesen, nicht getan hätte. Ich hatte zwar an der Veranstaltung Keine Freude, glaubte aber an die Notwendigkeit.

    In der Zeit meines Dienstes war ich Teilnehmer einer sehr großen Artillerie-Übung. Wie uns erzählt wurde, der größten, die der Warschauer Pakt jemals durchführte. Man wollte das üben, von dem man glaubte, es wäre die reale Bestückung eines Frontabschnittes. Es schossen die Haubitzen, die Kanonen, die Lenkraketen, die Schilka feuerte in voller Fahrt, die Stalinorgeln schossen mehrfach volle Salven, nicht nur wie sonst ein einziges Geschoss.
    Als Artillerieaufklärer liegt man sehr weit vorn, sieht die Geschosse einschlagen und versuchte sie zu vermessen. Eine Wand aus Feuer und Rauch und es wird einem angesichts dieses zugegeben faszinierenden Bildes klar, dass die ,,andre Seite" das auch machen wird. Ein Hauch von Hölle. Und das war nur gespielter konventioneller Krieg.
    Wir konnten danach in die Kaserne, duschen, wenn man Sonderurlaub abfasste, auch ein paar Stunden nach Hause. Man hat Kein Leid erfahren, nur eine Vorstellung davon.
    Selbst mir als 19 Jahre alten Kindskopf war klar, was für ein Irrsinn das ist.

    Wäre ich religiös, ich würde für jeden Deserteur beten.


  • Sonntag, 13 März, 2022 - 17:14
    Titel: Tote
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Wie schon Reitschuster schreibt, ist Putin das Opfer seiner eigenen Propaganda geworden: nur ein paar Nazis aufs Maul hauen und ein paar Banditen verjagen. Jetzt schwächen ~ 1300 tote Rekruten täglich Putins Position rasant - zumeist einzige Söhne von Kleinfamilien.

    Mbert bestätigt es, unter Magdas Artikel im Freitag:

    Also Reitschuster als Quelle... naja. Aber die Aussage an sich ist wohl schon nicht verkehrt. Freunde aus Belarus haben diesen Bericht mehr als bestätigt:

    The bodies of Russian soldiers killed in battle in Ukraine are filling up morgues in Belarus, local residents told RFE/RL.

    Russian soldiers killed in battle are being brought by truck to the morgues and then sent back to Russia by train or plane, residents said. Residents described the horror of seeing the bodies loaded on a train at Mazyr for transfer back to Russia.

    “The number of bodies was unbelievably large. People at the Mozyr station were simply shocked by the number of bodies being put on the train,” a local resident in Mazyr told RFE/RL.

    The morgues in Homel and Naroulia are also filled up, according to local residents. Belarusian doctors have been threatened with the loss of their job if they are caught spreading information about the dead and injured Russian soldiers. U.S. officials have estimated that several thousand Russian soldiers have been killed so far in the two-week old war.

     


  • Sonntag, 13 März, 2022 - 12:33
    Titel: Strickmuster
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Irgendwie erinnert mich die Ukraine-Krise an den Beginn der Sixties mit der Kuba-Krise. Damals ging es genau wie heute um die Verkürzung von Flugzeiten und um Einflußsphären. Damals war die Sowjetunion zu weit gegangen und John F. Kennedy forderte  Nikita Chruschtschow zum Rückzug auf.

    Heute haben wir die umgekehrte Situation und Joe Biden wird zum Rückzug blasen müssen, um noch mehr Schaden abzuwenden.

    ________________________________________________________________

    PS: Was die jeweils andere Seite medial verbreitet ist Propaganda und so was kennen wir seit der Antike – so what!


  • Sonntag, 13 März, 2022 - 12:17
    Von: Robert
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Nee, das krieg ich schon hin. Mein Beitrag als "Gast" da oben, beschreibt das.
    Ich fange nur an, den Ausbruch kollektiven Irrsinns, als Spaß zu begreifen. Velleicht hat sich das 1914 auch so angefühlt? Ich bin gespannt, wann das wachsame Volkskollektiv anfängt, russische Spione zu suchen, zu entdecken und -auch das erscheint mir nicht mehr ausgeschlossen- selbst zu richten. Wenn man keine Spione findet, dann eben Russenfreunde. Muss man halt nehmen, was man bekommen kann. Geht schon.

    Auf meine alten Tage werde ich wieder -zumindest in Teilen- zum orthodoxen Marxisten. Allerdings ohne jede Hoffnung auf menschliche Emanzipation. Die wird es nicht geben, nie.
    Was es aber geben wird und was man bei Lenin schon vor hundert Jahren lesen konnte, ist, dass die aus den inneren Widersprüchen des Kapitals gesetzmäßig folgenden Widersprüche, gewaltsam gelöst werden. Eben durch Krieg.
    Warum ich jemals glaubte, dass es so nicht mehr gilt, weiß' ich eigentlich selbst nicht. Dabei gibt es keine Geheimnisse. Alles geschieht vor unseren Augen. Die lange Zeit unangefochtene Hegemonie des USA-Kapitals wird durch China, weniger durch Russland, die da nur stören, in Frage gestellt. Es wird aber nur einen geben können und das wird nicht friedlich entschieden. Egal, was wir uns wünschen, was wir hoffen und an welche Auswege wir glauben.


  • Sonntag, 13 März, 2022 - 08:13
    Von: ebertus
    Blog: Marianna for Oscar
    -

     

    suchen sogar Korrespondenten, wie ich gerade sehen konnte cool

    Allerdings nur mit meinem "richtigen" VPN-Zugang; hab' mir da mal einen Server in Island eingestellt ....


  • Sonntag, 13 März, 2022 - 08:08
    Von: ebertus
    Blog: Marianna for Oscar
    -

     

    hat eine gute Ausbildung bei RTdeutsch erhalten; kann, darf und will jetzt alleine schwimmen blush

    Ich hab mir nur die ersten Minuten angeschaut, scheint mir dann doch etwas zu pflegeleicht und die Frau hat mit Sicherheit Chancen, nach entsprechender Läuterungsphase in den Kreis der Guten Verkünder aufgenommen zu werden.


  • Sonntag, 13 März, 2022 - 07:29
    Titel: sogar ich
    Von: mari
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    habe es mit hilfe von bernd geschafft**

    du schaffst das also auch!

    du weißt ja, wie es läuft:

    https://twitter.com/whiteemptyroom/status/1502398850547564553


  • Samstag, 12 März, 2022 - 23:33
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Immerhin hat RT deutsch (News) immer noch eine Lobby beim Staatsrundfunk, der Deutschlandfunk berichtet darüber cheeky Wie die Nachrichten jeweils zu interpretieren und gegenzuschecken sind, bleibt nach, wie vor Privatsache.


  • Samstag, 12 März, 2022 - 23:23
    Titel: Gute Analyse
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Jasmin hat es noch gemerkt: https://youtu.be/VnIvRKyma68


  • Samstag, 12 März, 2022 - 22:39
    Titel: Tor
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Der Tor Browser ist sehr in Ordnung und wer auch ohne Tunnelung die russische Propagandaschleuder sehen will, nutzt einfach die RT-Deutsch-App unter Android. Die Fernsehfunktion geht zwar nicht mehr, aber es gibt tagesaktuelle (Hass-)Nachrichten und Filmchen.


  • Samstag, 12 März, 2022 - 20:23
    Titel: VPN
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Die gibt es schon lange für alle Betriebssysteme, hier Open Software für Linux:

    Open-VPN und NetworkManager ?> Wikipedia

    Warum VPNs für die meisten mittlerweile sinnlos und oftmals sogar problematisch sind

    VPN ist also nicht immer gut, weil VPN drauf steht. Firmen werden gekauft und verkauft, da ist ein Häufig Wechselndes »Gut« HWG vorprogrammiert. Ich versuche mich mit den vorhandenen Informationen aus verschiedenen Quellen zu informieren und entscheide dann, was plausibel ist und was nicht – Irrtum inbegriffen, doch dazu stehe ich und bin bereit, den auch zu korrigieren.

     


  • Samstag, 12 März, 2022 - 20:21
    Titel: VPN
    Von: Gast
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Der im Opera-Browser implementiere VPN- Client geht auch noch immer gelassen mit den RT-sperren der EU um. Aber klar, wenn eine relevante Zahl von Menschen mittels VPN das Verbot, Feindsender zu empfangen, umgehen würde, Kann man das mit Sicherheit auch technisch unterbinden. Schätze, es werden nicht zu viele Menschen sein, also Menschen von der Art, die einer strengen Einziehung durch die MSM und diverse Medienaufsichtsbehörden bedürfen, die sich solch unziemlicher Methoden bedienen, um das Weise Verbot der Feindpropaganda zu umgehen. Würden es mehr sein, gar viele, dann müssen andere Seiten aufgezogen werden. Der aufmerksame Nachbar, der Arbeitgeber, der Passant, welcher durch die Bemühungen, die Seuchenbekämpfung verbindlich durchzusetzen, konditioniert ist und der weiß, dass es nicht angeht, wegzuschauen, wenn Maskenverweiger uä das Erreichen des großen Zieles gefährden, wird sicher auch wissen, was zu tun ist, wenn der russischen Propaganda Einhalt zu gebieten ist.
    Ein einheitliches, einfach zu handhabendes Meldesystem kann dabei helfen. Und dabei kann man sicher sein, dass mit seinen Mitteilungen kein Missbrauch getrieben wird. Wir leben in der Demokratie, getragen von freien, mündigen und informierten Bürgern, vereint im Abwehrkampf gegen das Böse aus dem Osten.

    Oder so.


  • Samstag, 12 März, 2022 - 18:23
    Titel: Escobar
    Von: Robert
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Danke für den Link und Escobar ist es immer wert, gelesen zu werden. Aber ich bezog mich auf den VPN-Klienten, den Bernd beschrieb.


  • Samstag, 12 März, 2022 - 16:27
    Titel: Quellen
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Du kannst die Artikel in Google suchen und mit Translate direkt übersetzen. Leider funktioniert das nicht immer, weil Artikel intern gegen Kopieren geschützt sind.

    Eine gute De-Quelle für Hintergrund ist Pepe Escoban auf Rubikon.

    Direkter ist theblogcat. ZB:

    Wie Russland die Kriegserklärung

    der USA/EU beantworten wird


  • Samstag, 12 März, 2022 - 14:35
    Von: ebertus
    Blog: Marianna for Oscar
    -

     

    Gern hier die (teilweise) deutschprachige Seite nebst Herunterlademöglichkeit

    Ich benutze die Andriod-Version auf dem Smartphone, habe aber auch die Windows-Version getestet. Ist ein simples VPN-Tool, welches Deinen normalen Provider lediglich nutzt, um einen verschlüsselten Tunnel zu anderen (einstellbaren) Servern im Netz aufzubauen; über die Du dann auf die gewünschten Seiten kommst; die Dir Dein Provider ggf. sperrt.

    Ist nicht ganz so performant wie ein kostenpflichtiges VPN-Programm und es gibt auch (noch) keine Linux-Version.


  • Samstag, 12 März, 2022 - 13:20
    Titel: Kriegskunst
    Von: Robert
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Das haben die sowjetischen Truppen im Endkampf vor Berlin genau so nicht gemacht.
    Im Prinzip waren drei Gruppierungen auf Berlin im Anmarsch umd wollten alle dem Generalissimus in Moskau melden, dass gerade sie Berlin genommen haben. Sie wollten das sogar zum 1. Mai, wegen des symbolischen Datums, schaffen. Da sie auf der anderen Seite, die mal die unsere, die deutsche, war, noch mehr Irre hatten, wurde daraus nichts. Die versuchten den Krieg noch bei Seelow zu gewinnen.

    Statt nun die Wehrmacht zu zermürben, mit der überwältigenden Übermacht mit Artillerie und Flugzeugen zu beschießen, zu umgehen, von jeglicher Versorgung abzuschneiden und eigene Verluste zu minimieren, wurden noch und noch Infanteristen in Frontalangriffen verheizt. Jedes Kaff im Oderbruch kostet unnötig viele Rotarmisten das Leben. Und nur, um als Erster dem Genossen Stalin Berlin schenken zu Können, möglichst noch zum 1. Mai.
    Das Leben, das Überleben, der ihnen unterstellten Soldaten hatte angesichts dessen geringere Bedeutung. Die hatten tapfer zu sein. Sie hatten auch keine Alternative. Stalin sagte dazu, in der Roten Armee müsse man viel Mut haben, um ein ,, Feigling" zu sein.

    Krieg ist einfach immer und überall Scheiße. Ich hoffe sehr, dass der laufende sehr bald zu Ende ist und fürchte doch, dass er nur der Anfang von größerem ist. Alles rings um mich scheint verrückt geworden zu sein. Es gilt wohl Opas Tod in Stalingrad zu rächen.....


  • Samstag, 12 März, 2022 - 13:12
    Von: heinz
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Kein Mensch kann in Frieden leben, wenn der böse Nachbar das nicht will

    Bis 1945 waren das kaiserliche Japan, das faschistische Italien und das nationalsozialistische Deutsche Reich die bösen Nachbarn. Nach 1945 schlugen sich einige europäische Staaten noch eine Zeit lang mit ihren Kolonien in Freiheitskämpfen herum. Danach übernahmen die USA die Rolle des Schurkenstaates von Korea bis Vietnam.

    Mit der Auflösung der Sowjetunion schien das Problem gelöst zu sein; nicht aber für die us-amerikanische Waffenlobby. Die brauchte internationale Konflikte, um ihren Absatz zu sichern. Das taten die denn auch mit Afghanistan, Irak, Nordafrika, Jugoslawien, Syrien, Kaukasus und Ukraine.

    Alles im Mäntelchen der Freiheit und Demokratie; und selbstverständlich mit christlicher Nächstenliebe.


  • Samstag, 12 März, 2022 - 12:46
    Von: Robert
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Ich finde nur englische Beschreibungen, die sich mir mit meinen mäßigen Englischkenntnissen und weil sie sich wohl eher an Menschen mit IT-Kenntnissen wenden, nicht recht erschließen.
    Ich glaubte verstanden zu haben, dass sie die Daten, die du in deinem Browser anzeigen lässt, verschlüsseln, so dass dein ISP nicht weiß, was du dir angeschaut hast. Kann das stimmen und weiß der ISP nicht trotzdem, was du angesteuert hast und kann das bei Bedarf oder im Regierungsauftrag unterbinden?

    Kannst du aufklären oder hast eine deutschsprachige Quelle, wo ich mich Kundig machen kann? Also eine, die auch ohne grundlegende Informatik-Kenntnisse zu erfassen ist?


  • Freitag, 11 März, 2022 - 16:00
    Von: ebertus
    Blog: Marianna for Oscar
    -

     

    Bin zwar "ungedient", aber leuchtet mir ein, jedoch auch der "Reingeher" dann mit entsprechenden Verlusten rechnen muss. Kann mir allerdings vorstellen, dass die Russen es nicht unbedingt auf hohe, eigene Verluste ankommen lassen, dies mit entsprechender Technik ausgleichen wollen.


  • Freitag, 11 März, 2022 - 15:33
    Von: heinz
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    Nach Kofi Annan ist der Krieg das größte mögliche Politikversagen.

    Bei diesem Ukraine-Krieg geht es auch nicht darum, eine Stadt zu erobern oder Muttis zu Heldinnen zu küren. Es geht darum No NATO in Ukraina. Das entscheidet kein Häuserkampf irgendwo in der Ukraine und kein Vermittler wenn die ukrainischen Politiker am Tisch sitzen. Das entscheidet die Waffenlobby in den USA und die nützlichen Politik-Idioten dürfen verkünden.


  • Freitag, 11 März, 2022 - 12:37
    Titel: Häuserkampf
    Blog: Marianna for Oscar
    -

    Das Problem in Mariupol ist auch, dass die Russen dort mit zu wenig Bodentruppen reingegangen sind. Als NVA-Mot.-Schütze weiß ich, dass man gegnerische Städte mit mindestens dreifacher Übermacht besetzt und dort tagelang jeden Widerstand niederhalten muss. Wenn man sich nur auf die Lufthoheit verlässt, passiert es, dass ein Krankenhaus im vollen Betrieb zerstört wird, während Computerkids und alte Muttis im Häuserkampf zu Held*Innen werden.

    Das Ganze ist längst nicht mehr mit angestaubten Propaganda-Narrativen zu erklären, sondern das intensivste Nationbuilding seit den Napoleonischen Kriegen. Mit einer tiefen emotionalen Dimension, schaut Euch mal das Konzert von Riga an:

    https://www.arte.tv/de/videos/108104-000-A/solidaritaetskonzert-fuer-die...


  • Freitag, 11 März, 2022 - 07:09
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    Was gibt es stolzeres als den Ruf: Volk ans Gewehr! Allgemeine Volksbewaffnung! Das Volk steht auf, der Sturm bricht los!


  • Donnerstag, 10 März, 2022 - 12:28
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Das amerikanische Imperium zerstört sich selbst

    Aber niemand dachte, dass es so schnell gehen würde

    von Michael Hudson, 07.03.2022

    Ich denke, jeglicher Kommentar zu dem Artikel ist überflüssig.

     


  • Mittwoch, 9 März, 2022 - 21:38
    Von: heinz
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    »Ist schon der Wahnsinn! - Selenski versucht weiter, wie in vorherigen Jahren, Europa in Geiselhaft zu nehmen für seine  kompromißfreien Maximal-Forderungen an Rußland, ... und die EU kuscht.«

    Das sehe ich eher als seine allerletzte Showeinlage. Selenskyj hat nichts mehr zu verlieren, sondern schon alles verloren. Das Industriegebiet im Osten ist besetzt. Die schwere ukrainische Militärmacht steht eingekesselt im Osten der Ukraine und wartet darauf, daß der Spuk ein Ende am Verhandlungstisch hat. Selenskyj bleibt wie in seiner gesamten Amtszeit unpräzise und spielt auf Zeit.

    Die russische Operation schließt die Zange Odessa / Kiew nicht, sondern wartet auch auf konkrete Verhandlungen. Das Endergebnis wird darum aus den USA kommen und nur von Russland akzeptiert, wenn die russischen Belange erfüllt werden. Die Dumpfbacken in der EU werden dazu nicht gefragt. Bis zum Ende dieses Konfliktes bleibt die gesamte russische Atommacht global weiterhin in Alarmbereitschaft.

    Es geht also nicht um Flüchtlinge und kalte Wohnungen, sondern ontologisch um die Existenz.


  • Mittwoch, 9 März, 2022 - 20:06
    Von: ebertus
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    und dem Inhalt Deines Kommentars mag ich voll zustimmen!


  • Mittwoch, 9 März, 2022 - 19:34
    Von: armin
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -
    Nicht die Flüchtlings-"Welle" bedeutet eine Form von Rassismus, sondern die "Delle in der Welle" ist Ausdruck von Rassismus. So wird sowohl über die Ukrainischen Grenzer als auch über die polnischen Grenzer berichtet, daß diese jeweils Dunkelhäutige Menschen und Menschen mit Muslimischem Aussehen separieren, behindern und schikanieren.
     
    Auch eine zweite Delle ist der Flüchtlings-Welle anzumerken, denn die Ukrainer verweigern männlichen 18-jährigen und Älteren komplett die Ausreise und nötigen diese zum Fronteinsatz, ob mit oder ohne Ausbildung. An der Grenze kommen also nur Frauen, Kinder katholischen Glaubens und weißem Teint in den Genuß brüderlicher Gastfreundschaft. Die anderen werden gestreßt oder einbehalten.
     
    Männlichen Flüchtlingen, die sich an dem selbstzerstörerischen Dummheitskampf Selenskis & Co nicht beteiligen wollen, wird also der lange und unberechenbare Umweg über einen russischen Fluchtkorridor zugemutet, um dann von Rußland, der Krim oder von Belarus aus einen vergleichsweise teuren Weg in den Westen zu finden. Ich hoffe den Leuten wird auch geholfen von z.B. den europäischen Friedensorganisationen, die nun hoffentlich Fluchtrouten für ukrainische Kriegsdienstverweigerer im Netz und Gettr / Twitter verbreiten und Widerstand gegen Selenskis Endkampfphantasien organisieren.
     
    Ist schon der Wahnsinn! - Selenski versucht weiter, wie in vorherigen Jahren, Europa in Geiselhaft zu nehmen für seine  kompromißfreien Maximal-Forderungen an Rußland, ... und die EU kuscht.

  • Mittwoch, 9 März, 2022 - 19:22
    Von: ArminA
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    Nicht die "Welle" bedeutet eine Form von Rassismus, sondern die "Delle in der Welle" ist _Ausdruck von Rassismus. So wird sowohl über die Ukrainischen Grenzer als auch über die polnischen _Grenzer berichtet, daß diese jeweils Dunkelhäutige Menschen und Menschen mit Muslimischem Aussehen separieren, behindern und schikanieren.

    Auch eine zweite Delle ist der Flüchtlings-Welle anzumerken, denn die Ukrainer verweigern männlichen 18-jährigen und Älteren komplett die Ausreise und nötigen diese zum Fronteinsatz, ob mit oder ohne Ausbildung. An der Grenze kommen also nur Frauen, Kinder katholischen Glaubens und weißem Teint in den Genuß brüderlicher Gastfreundschaft. Die anderen bekommen Streß gemacht oder einbehalten.

    Männlichen Flüchtlingen, die sich an dem selbstzerstörerischen Dummheitskampf Selenskis & Co nicht beteiligen wollen, wird also der lange und unberechenbare Umweg über einen russischen Fluchtkorridor zugemutet, um dann von Rußland, der Krim oder von Belarus aus einen vergleichsweise teuren Weg in den Westen zu finden. Ich hoffe den Leuten wird auch geholfen von z.B. den europäischen Friedensorganisationen, die nun hoffentlich Fluchtrouten für ukrainische Kriegsdienstverweigerer im Netz und Gettr / Twitter verbreiten und Widerstand gegen Selenskis Endkampfphantasien organisieren.

    Ist schon der Wahnsinn! - Selenski versucht weiter, wie in vorherigen Jahren, Europa in Geiselhaft zu nehmen für seine kompromißfreien Maximal-Forderungen an Rußland, und die EU kuscht


  • Mittwoch, 9 März, 2022 - 07:02
    Titel: Schon lustig,
    Von: ebertus
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

     

    Im Westen gehen Lichter und Heizung aus, kommen dafür viele Flüchtlinge. Russland, China und andere dagegen bauen ihre Beziehungen konsequent aus, profitieren gegenseitig und zeigen Uncle Sam zunehmend den Stinkefinger.

    Spannend dürfte bei deren Erfolg zunehmend die Taiwan-Frage werden, bekommen dann auch die USA und nach Vietnam mal wieder eine neue Flüchtlingswelle ...


  • Dienstag, 8 März, 2022 - 19:01
    Von: heinz
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -


    Etwa so werden die russisch-chinesischen Gespräche über eine Einführung von UnionPay in Russland verlaufen. Für China ist der russische Umsatz sehr willkommen, politisch aber heikel. Nachdem die Kartenunternehmen Visa, Master, Paypal und Amex ihr russisches Engagement abwickeln wollen, bleibt den Russen nur die eigene Girokarte ihrer Bank. Im Inland funktionieren die Kreditkarten noch, bis die Guthaben der Kreditkarten abgewickelt sind, dauert es aber. Schließlich wollen die Bänker der Kartenunternehmen nicht stehlen. Im Ausland ist für russische Inhaber von Kreditkarten aber schon jetzt ENDE.

    Russland wird darum versuchen sich mit dem chinesischen UnionPay zu verbinden; und China spricht nicht darüber.

    Ich gehe einmal davon aus, daß auch China eigene Interessen in der Ukraine hat. China hat einige Ländereinen in der Ukraine gekauft und wird die auch bewirtschaften wollen. Darum ist China an einem schnellen Ende des Konfliktes und an stabilen Verhältnissen in der Ukraine (und in Russland) interessiert. Eine Option für China ist gerade wegen dieser Interessen die Vermittlung eines stabilen Friedens zwischen Russland und der Ukraine. Schließlich ist nicht nur Kraft Sibirien ein wichtiger Lieferant für China.


  • Dienstag, 8 März, 2022 - 17:45
    Von: heinz
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    2015 hatte ich mal einige Studenten aus der Ukraine im Bahnhof von Rostock kennen gelernt. Die waren für die Semesterferien in den Hotels in McPomm beschäftigt und wären lieber gleich hier geblieben.

    Ich kann mir gut vorstellen, daß es sehr vielen jungen Leuten in der Ukraine genau so geht. Selbst wenn sie gut ausgebildet sind, haben sie in der Ukraine wenig Möglichkeiten, damit ihre Lebensplanung zu verwirklichen. Egal, wie der Konflikt in der Ukraine ausgehen wird, die Perspektiven sind nicht gut.

    2014 hatte die ganze Ukraine noch die Chance als blockfreier Staat weiter zu bestehen. Heute sind die Karten anders gemischt. Die industrielle Region im Osten wird definitiv nicht mehr zur Ukraine gehören. Der Rest ist agrarisch oder touristisch orientiert – also ohne viel andere Perspektive.

    Wenn du mich fragst: »Wer die Ukraine kennt und nicht rennt, pennt.«


  • Dienstag, 8 März, 2022 - 17:09
    Von: ebertus
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

     

    sonst sinkt unsere schon schlechte Quote bei den vielen Flüchtlingen noch weiter ab. Irre, aber vielleicht kommen die nur, weil sie hier endlich die doch so dringend erhoffte Gen-Behandlung erhalten.


  • Dienstag, 8 März, 2022 - 16:32
    Titel: Welle
    Von: heinz
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    Mit Welle meint man etwas, das klein beginnt, ansteigt zu einem Maximum und dann wieder abebbt.

    Bei einer Welle aus der Ukraine wird es sich ganz sicher nicht um Rassismus handeln. Die Ukraine ist schon immer multiethnisch gewesen. Bei der aktuellen russischen Operation ist die Frage: »Wer flüchtet aus der Ukraine?«

    Die relativ dicht besiedelte Westukraine ist ab einer Linie Kiew-Odessa offensichtlich nicht von der Besetzung betroffen. Die dicht besiedelten Republiken Lugansk und Donezk sind besetzt; dort in der Ostukraine ist die wesentliche Macht der ukrainischen Armee eingekesselt. Die Mitte der Ukraine ist relativ dünn besiedelt.

    Landkarte - Verwaltungsstruktur - Bevölkerungsdichte von Ukraine

    Die Russische Armee kann die Zange Kiew-Odessa schließen, muß das aber nicht, wenn vorher eine politische Lösung verhandelt worden ist.

     


  • Dienstag, 8 März, 2022 - 15:32
    Titel: Seuchengefahr
    Von: heinz
    Blog: Kommt eine neue Flüchtlingswelle?
    -

    Jetzt liegt hier in DE die Verseuchung mit Covid-Gesetzen und -Verordnungen in den letzten Zügen und nun das. Eine Warnung vom rbb:

    Nur gut ein Drittel gegen Corona geschützt
    Viele ukrainische Flüchtende brauchen dringend eine Impfung


  • Montag, 7 März, 2022 - 01:43
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -



    table.media: ukraine-krieg-szenarien-moeglicher-ausgang/

    Szenario-1: Russland siegt, kein weiterer Widerstand
    Möglich.
    Szenario-2: Humanitäre Kapitulation der Ukraine
    Wahrscheinlich.
    Szenario-3: Dauerhafter Partisanenkrieg
    Möglich, hoffen wir, daß es nicht so kommt.
    Szenario-4: Friedensschluss und blockfreie Ukraine
    Wahrscheinlich.
    Szenario-5: Humanitäre Intervention von USA und EU
    Extrem unwahrscheinlich.
    Szenario-6: Rückzug Russlands wegen eines innenpolitischen Umsturzes
    Unwahrscheinlich.

    Nehmen wir die Szenarien 1 mit 2 und 4 als wahrscheinliche Ergebnisse an, dann wird die Ukraine definitiv NICHT in die EU integriert und vor allem NICHT in die NATO. Ob blockfrei oder Vasall der GUS ist noch offen. Verlierer bei diesem Spiel ist vor allem die Ukraine und die EU, die jenseits jeglicher Realität glaubten bei den politischen Spielchen der USA mitspielen zu müssen und dafür ihre eigenen Interessen sinnlos geopfert haben. Die Ukraine war bereits 2014 wirtschaftlich stark angeschlagen und ist das acht Jahre später nach einem vollkommen überflüssigen Bürgerkrieg noch viel mehr.

    Ideal wäre für alle Beteiligten Staaten eine blockfreie Ukraine als Scharnier zwischen GUS und EU. Damit wäre ein wirtschaftlicher Austausch immer noch möglich (Das war ein Vorschlag von Putin an die EU vor dem Ukraine Konflikt 2014, der damals von der EU rundweg ausgeschlagen wurde).

    Vor allem die EU-Staaten werden militärisch aufrüsten und sich teure Energiequellen suchen müssen.


  • Sonntag, 6 März, 2022 - 16:58
    Von: mari
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

    PRESSEMITTEILUNG 1/22
    Robert-Koch-Institut aktualisiert Risikobewertung zu COVID-19: Impfung dient nur noch als individueller Schutz vor schweren Verläufen und ist kein Mittel mehr, um Übertragungen in der Bevölkerung zu reduzieren (Fremdschutz entfällt).

    Also Impfpflicht ade‘?

    http://edemokratie.de/wp-content/uploads/2022/03/PressemitteilungRKI.pdf


  • Sonntag, 6 März, 2022 - 00:46
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -


    Als 2007/9 die Finanzkrise von den USA ausgehend über die Welt hereinbrach, machten Russland und China den Vorschlag, den US$ zu entlasten und eine gemeinsame Weltwährung zu etablieren. Das hatten die USA natürlich prompt abgelehnt. Mit den jetzt verhängten Sanktionen gegen Russland wird Russland in das chinesische System abwandern und eine eurasische Lösung der Finanzen etablieren.


    Da könnten sich die USA und ihre Vasallen in der EU ins eigene Knie geschossen haben.


  • Samstag, 5 März, 2022 - 17:39
    Titel: frontlinie
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    https://twitter.com/RealPepeEscobar/status/1500028778239737884

    Als Erstes wurde die Militärinfrastruktur zerstört. Nicht vollständig, aber teilweise: Waffenlager, Munitionslager, Flugzeuge, Flugabwehrsysteme. Die Zerstörung von Flugabwehrsystemen erfordert eine gewisse Zeit. Man muss sie aufbrechen und dann treffen. Diese Arbeit ist praktisch zu Ende."

    Damit nahm der russische Staatschef Bezug auf die Forderung seines ukrainischen Amtskollegen Wladimir Selenskij an die NATO, eine Flugverbotszone über der Ukraine durchzusetzen. Die Umsetzung dieser Forderung hätte katastrophale Folgen nicht nur für Europa, sondern für die ganze Welt nach sich gezogen.

    Putin teilte darüber hinaus mit, es habe eine andere Option gegeben – und zwar die von Russland anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk an der Kontaktlinie zu unterstützen. Aber in diesem Fall hätte der Westen ukrainische Nationalisten und Radikale weiterhin mit Waffen beliefert, sodass diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen werden konnte. Deswegen habe sich der Generalstab und das Verteidigungsministerium für den anderen Weg entschieden. "

    Live-Ticker zum Ukraine-Krieg: Russland erklärt vorläufige Waffenruhe in Mariupol — RT DE


  • Samstag, 5 März, 2022 - 13:01
    Von: heinz
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

    Verunglimpfen des Gegners ist nicht neu. Schon Antonius, der bei Kleopatra Caesars Nachfolger war, schimpfte über Octavian als der sich Augustus nannte, das heißt »der Erhabene«, das einzig erhabene ist sein Arsch, eine Anspielung auf seine sexuelle Neigung. Nach diesem Arsch nennen wir heute noch den Monat Sixtilis – August.

    Die Unterdrückung von russischen Seiten hat ganz offensichtlich den Zweck die Klicks zu reduzieren, um eine weniger beliebte Seite vorzutäuschen. Heute orientiert sich ja alles an Klicks im Internet und der (eigentliche) Krieg findet dort statt.

    Stell dir vor, die Beliebtheit von Regierungen werden mit Klicks ermittelt

    und keiner will die Lügenkoalition.


  • Samstag, 5 März, 2022 - 09:01
    Von: ebertus
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

     

    Sowohl bei Telegram, als auch bei gettr werden jetzt russische Seiten gesperrt. Via VPN geht es meist noch. Ist nun hierzulande so wie im doch ganz bösen Iran, in China etc. Sehen, hören, lesen im dunkeln; erst gut 30 bzw. knapp 80 Jahre her ...

    rt.com - gerade eben


  • Freitag, 4 März, 2022 - 17:33
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Der Landklau von Kolonialisten

    Ganz Afrika, Amerika und Asien war so blöde, den Feuerwaffen des Westens nichts entgegen setzen zu können. China hatte sich dagegen gewehrt, ordentliche Ware mit Opium bezahlt zu bekommen statt mit Silber. Indien war ausgeplündert worden und die Menschen als minderwertig behandelt worden.

    Und die Kirchen machten fleißig mit

    In Hawaii haben die Einheimischen einen Spruch:

    »Als die Missionare kamen, hatten sie die Bibel und wir das Land.

    Heute haben wir die Bibel und sie das Land.«

    Aber nicht nur das

    Auch in Europa tobte der koloniale Krieg. Irland war von England beherrscht und konnte sich erst 1937 als selbständiger Staat etablieren. Die Republik Irland entstand; aber der Nordirlandkonflikt tobte 30 Jahre von 1966 bis 1998, nachdem die Armee der Königin Elisabeth #2 vorsätzlich ein Blutbad angerichtet hat, um Tatsachen zu schaffen.


  • Freitag, 4 März, 2022 - 12:18
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Aber es ist anders, denn dieses Mal wird Russland nicht vergewaltigt werden. Die ukrainischen Aktionen könnten der erste Schritt sein, und es wird nicht bei diesen Aktionen bleiben. Ich glaube sogar, dass es dabei nicht bleiben wird, wie es Putin und Xi Jinping in ihrem politischen Manifest sehr gut beschrieben haben. Die Welt kann einfach nicht damit weitermachen, dass ein kleiner Teil den Rest vergewaltigt, weil dieser kleine Teil nicht in der Lage ist, sich ohne Aggression und Plünderung selbst zu versorgen. Die westlichen Länder haben damit begonnen, ihre eigenen Volkswirtschaften zu zerstören" – Sprecherin des russischen AM.
    Russland plant möglicherweise, westliche Vermögenswerte innerhalb Russlands zu konfiszieren und sie in russische Vermögenswerte umzuwandeln, um den Diebstahl auszugleichen. Geistiges Eigentum ist von großem Wert.
    Erwartungen
    Ich erwarte, dass die UNO in ihrer jetzigen Form einfach zusammenbricht. Wenn dieses erhabene Gremium entgegen allen Normen des Abkommens und des Völkerrechts einfach Diplomaten verbieten kann, warum sollte es dann in seiner jetzigen Form an seinem jetzigen Standort existieren?
    Außerdem gehe ich davon aus, dass es Russland wirtschaftlich gut gehen wird. Sie haben sich darauf vorbereitet. Viele von Banken ausgegebene Kreditkarten sind mit dem chinesischen System kompatibel.
    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/harakiri-sanktionen-03-03-2022/


  • Freitag, 4 März, 2022 - 12:07
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    konnten ihre "konflikte" mit ihren besatzern einfach nicht gut verhandeln ... die blöden vietnamesen auch nicht ... und die blöden juden erst mal ...

    ... naja, manche haben ja krieg gelernt ... aber nicht zur rechten zeit an die richtige adresse


  • Freitag, 4 März, 2022 - 11:59
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Konflikt & Krieg sind zwei unterschiedliche Dinge. Jeden Konflikt kann man diplomatisch lösen. Erst wenn ein Konfliktpartner das vorsätzlich nicht will, eskaliert der Konflikt und es gibt Krieg. Siehe Die Aussage von Kofi Annan oben.

    Sportlicher Wettkampf ist ein persönliches Messen von Kräften und Fähigkeiten. Ich halte nichts davon, den sportlichen oder wirtschaftlichen Wettkampf mit Krieg zu verwechseln und daraus eine unabänderliche menschliche Eigenschaft zu konstruieren. Wären wir Tiere, könnten wir nicht aus unserer Haut. Als Menschen, und darin unterscheiden wir uns vom Tier, können wir nicht nur, sondern wir müssen Konflikte anders lösen.


  • Freitag, 4 März, 2022 - 09:53
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    philosophischer senf :

    würde es wohl keine auch boxkämpfe/stierkämpfe/hundekämpfe ... nicht mal fußballkämpe oder sportkämpfe geben

    kampf ist wohl einfach eine menschlcihe komponente ... ebenso wie die entwicklung von waffen dafür

    die art der (tödlichen) gewalt dabei/// das gewaltlose kräftemessen /gewichtheben) sollte in zivil-menschlich-vereinbarten normen stattfinden >>> sollte! >>> also niemals mit einem mord möglich sein!!!

    doch so ist weder der mensch, noch die menschliche gesellschaft ...

    um sie zu verändern, braucht es wohl kämpfe der unterschiedlichsten art

    jedoch: wer sie genauso wie sie ist, völlig in ordnung findet, braucht auch keine kämpfe

    doch die welt bleibt NIEMALS so, wie sie gerade ist!!!!!!!!! sie ändert sich ständig >>> durch menschen, die damit ihre machtinteressen durchsetzen wollen >>> das schlimme dabei ist das machtstreben über ANDERE!!!!! - ihre versklavung und erniedrigung

    kampf gegen die machtgier und machtmißbrauch ist ein legaler menschlciher kampf

    solange es dies auf der welt gibt, gibt es keinen frieden für alle


  • Donnerstag, 3 März, 2022 - 20:14
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Joseph de Maistre: »Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.«

    Als Vertreter einer katholischen Staatsphilosophie im 18. Jahrhundert hatte Joseph Marie, Comte de Maistre als Aristokrat und Feudalist keinen Zweifel an der gottgegebenen Ordnung einer Klassengesellschaft, die den unteren Klassen keine Wahl gelassen hat. Darum ist sein Satz in einer feudalen Klassengesellschaft falsch und in einer Demokratie ganz genau so.

    Berufspolitiker sind keine Vertreter ihrer Zivilgesellschaft.

    Als Mitglied einer Partei sind sie als abhängig Beschäftigte zuerst ihrer Partei verpflichtet und erst danach sich selbst. Die Parteien sind ebenfalls abhängig von ihren Parteispendern und erst danach ihrem Parteiprogramm.

    Die souveräne Zivilgesellschaft (das Volk) ist in einer Demokratie (eigentlich) die Eigentümerin der Gebietskörperschaften, also des Staates; trotzdem ignorieren die Politiker dies, weil nicht die Zivilgesellschaft »an den Hebeln der Macht« sitzt, sondern die Parteien.
    Die Zivilgesellschaft hat auch in der parlamentarischen Demokratie nicht die Regierung, die sie verdient. Die parlamentarische Demokratie ist auf die Wahlen alle paar Jahre reduziert; und im Wahlkampf wird gelogen, was das Zeug hält. Dinge, die schön klingen, sind so, wie sie von vielen Einwohnern verstanden werden, gar nicht gemeint – und mit diesen politisch gewollten Mißverständnissen werden Politiker gewählt.

    Die Behauptung: »Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient,« war im 18. Jahrhundert falsch und ist das auch heute noch.


  • Donnerstag, 3 März, 2022 - 18:35
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Etwas real existierende Geschichte aufgefrischt.

    2002 war der Amigo-Ede aus Bayern gegen Schröder zur Bundestagswahl angetreten und hatte verloren.

    2005 war dann Angela Merkel gegen Schröder angetreten und hatte gewonnen; vor allem hatte sie gewonnen, weil weite Teile der Zivilgesellschaft mit den Hartz-Gesetzen unzufrieden waren, die von der Schröder-Bande durchgeboxt worden waren. Dabei war die CDU/CSU gerade an diesen Gesetzen genau so beteiligt, wie die Schröder-Regierung – es darf gelacht werden cheekycheekycheeky

    Merkel hatte schon 2003 keinen Zweifel daran gelassen, daß sie eine Transatlantikerin ist. Darum hatte sie das Angebot von Putin zu einer europäischen Zusammenarbeit 2010 rundweg abgelehnt.


  • Donnerstag, 3 März, 2022 - 11:58
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Jeder Krieg hat auch ein Ende, das lehrt die Geschichte.

    Wie dieser Krieg in der Ukraine ausgehen wird, wissen wir heute noch nicht. Wir kennen bisher nur die Ursachen. Nach dem Ende der UDSSR sollte Russland von innen her ausgeplündert werden. Dem hat Putin mit seinen Förderern ein Ende gesetzt. Anfangs war Putin auf den Westen zu gegangen und wollte ein gemeinsames Miteinander. Die Falken in Ami-Land haben das unter Mithilfe von EU-Politikern, die ihnen in den Arsch gekrochen sind, verhindert. Die Versuche des Westens im Kaukasus, dort Fuß zu fassen, waren strategisch und taktisch geschickt verhindert worden. Trotzdem haben die Falken der Amis die Ukraine besetzen wollen.

    Dieser Krieg wird die letzte Warnung sein, die us-amerikanische Politiker erhalten. Die transatlantische Koalition in Berlin ist bereits eingeknickt und will künftig us-amerikanisches Frackinggas einkaufen. Das wird aber teuer gefördert und kann darum nicht billig verkauft werden. Der Energiekrieg wird darum nach dem Ukrainekrieg auf dem Spotmarkt ausgetragen – und Russland kann im Preis noch runter gehen – genug Abnehmer gibt es in ganz Eurasien.


  • Dienstag, 1 März, 2022 - 21:28
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Postdemokratie und Postpolitik

    Was Dagmar Henn in de.RT beschreibt hat schon lange einen Namen.

    Der Zweck dieser Methoden: Mit Postdemokratie und Postpolitik sichern die (repräsentativen) Parteien ihre Besitzstände.

    Das Ziel dieser Methoden: Mit Postdemokratie und Postpolitik kontrollieren die Parteien die dummen Schafe, die sie gewählt haben.

    Ein Blick in die Geschichte erklärt alles. Vor der neolithischen Revolution gab es nur Stämme und alle waren gleich. Mit der neolithischen Revolution entwickelten die Menschen Besitz und Eigentum. Selbst in den zehn Geboten von Juden und Christen ist die Frau der Besitz von Männern, der ihnen thunlichst nicht weg genommen werden soll. Mit diesem Konglomerat an Denke lenken Parteifuzzies heute die Staaten.

    Es geht aber auch anders.

    Die Kunst des Krieges: Kannst du einen Feind nicht besiegen, mache ihn dir zum Freund.

    Genau darin liegt das Dilemma. Beim Zusammenbruch des Ostblocks glaubten die Amis, sie hätten den kalten Krieg gewonnen und plünderten Russland aus. An feste Zusagen haben sie sich nicht gehalten. Dabei war Russland nicht einmal besiegt worden, sondern hatte nur wegen innerer Widersprüche das System gewechselt. Denn besiegen kann man Russland nicht.


  • Dienstag, 1 März, 2022 - 08:51
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    https://de.rt.com/meinung/132844-nicht-die-ukraine-wurde-europaeischer-e...

    ich sehe es genau wie dagmar henn ...

    alle, die ich menschenverachter nenne, werden gefeiert und bejubelt UND mit den "blühenden landschaften" im westen gelockt ... die ossis haben es zuerst bemerkt und wurden als nazis pauschal abgestempelt >>> um ihre wirkliche befindlichkeit und interessen hat sich KEINER gekümmert und wie zum hohn, wurden ihnen dann noch massenhaft flüchtlinge vor die nase gesetzt, für die das geld - welches immer als ausrede für alles galt (neben ihrer erziehung in einer diktatur) >>> wie durch ein WUNDER plötzlich reichlich vorhanden war

    ich hab das sehr wohl alles gesehen, obwohl ich "mitleid" mit den flüchtlingen hatte, bis sich diese gruppe langsam differenzierter zu erkennen gab ... und genauso auch den westen in seiner realer nähe erkannte ...

    es war ALLES!!!!!!!!!!! so perfekt eingefädelt >>> kein wunder, wenn man da zeit zur erkenntnis und differenzierung braucht ...

    ob jedoch der erkenntnisschock nur einige wenige menschen trifft ... was alles noch passieren muß, damit er überhaupt stattfindet

    eine sehr dunkle zeit ... mir hilft da nur noch die natur bei sonnenschein ...


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 21:20
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    … ist auch eine Garage zu 1999,- Euro und Versandkostenfrei:

    D+J Garage Galan 326 cm x 478 cm x 224 cm (B x T x H)

    Datenblatt


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 16:41
    Von: ebertus
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -



    ist primär eine Frage des dafür verfügbaren Platzes; und natürlich auch die der finanziellen Ressourcen.


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 13:58
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse

  • Montag, 28 Februar, 2022 - 13:18
    Titel: warten?
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    ja, erst mal warte ich auf die verhandlungen in weißrussland ... doch der krieg geht weiter

    Lettland erlaubt Staatsangehörigen Kampf in der Ukraine ohne Sorge vor gerichtlicher Verfolgung von Terrorakten

    ... ein nato-land


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 12:19
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Darum mißtraue den Bildern:  Ökoberlin will laut unserem führnehmsten Transatlantiker zur Versorgung  der BananenRepublikDeutschland BRD ja schon Gaslager für Frackinggas bauen – es wird eine Goldene Zukunft sein, in der unsere Enkel und Urenkel leben dürfen. Der Barras bekommt 100 Milliarden Euro mehr zur Umrüstung auf ÖKO … das sind 100.000.000.000 Euro, natürlich auf Pump. Damit werden sich die Schulden des Staates seit Corona 2020 um eine Billion Euro auf über 3 Billionen Euro erhöht haben:

    1.000.000.000.000 Euro

    Zum Vergleich:

    Der Staatshaushalt beträgt inklusive Sozialversicherungen, die nur ein Durchlaufposten sind, pro Jahr ca. die Hälfte, also ca. 1.500 Mrd Euro.


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 10:27
    Titel: Ich weiß
    Von: Robert
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Ich weiß, so wenig wie jeder andere, was in der Folge passieren wird. Ich kann den Ausgang des Krieges nicht prognostizieren, ich weiß nicht, ob sich die russischen Vorstellungen werden verwirklichen lassen, ich weiß nicht, ob sich die Träume unserer Außenminister von der Vernichtung Russlands erfüllen lassen. Was ich aber sehr sicher weiß, ist, dass die Welt, wie sie in den restlichen Jahren unseres Lebens aussehen wird, ein verdammt unangenehmer Ort sein wird.

    Zum ersten Mal habe ich heute darüber nachgedacht, dass es klug wäre, Kerzen, Streichhölzer, Wasser und Grundnahrungsmittel einzulagern. Noch verspotte ich mich selbst für diese Gedanken......


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 08:53
    Titel: umwelt
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    hat eigene ganz eigene moral, die mit umwelt dann gar nix mehr zu tun hat >>> letztendlich kennt der westen nur ideologie und geld und macht(mißbrauch) für seine interessen >>> dafür hat er viele parolen und begriffe zur irreführung und ablenkung >>> DAS!!!!!!!! weiß ich ganz genau

    putin hat jetzt ein neues zeitalter eingeläutet >>> andere mittel hat er geduldig und viel zu lange ausprobiert, doch wer immer das gleiche ewig weitermacht und VERÄNDERUNGEN erwartet ist und BLEIBT dumm >>> dazu hat er keine lust mehr, der ewig dumme zu sein >>> und das kann ich sehr gut verstehen

    doch die dummheit und intriege aus der welt zu schaffen ... naja, wie gesagt: er versucht es einfach mal!


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 08:43
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    1922 schenkte lenin der ukraine die südöstlichen teile ... überhaupt gab es erstaunliche verschenkungen von russen an ukrainer ...

    jedenfalls würde es ihre sicherheit erhöhen und einen puffer schaffen, wenn es um das schwarze meer und im osten eine neutralität und faschistenfreie zone gibt.

    andererseits ist ja ihre wut und rache auf die faschisten groß genug ...

    lawrow sieht wohl auch einiges anders als putin ...

    wenn die diplomatie jedoch versagt, bleibt wohl nur die militärische karte

    seljenski träumt ja schon öffentlich von einer ukrainischen söldnerarmee, die in guter alter tradition gemeinsam mit hitler ja schon gegen die sowjetunion gekämpft hat

    wenn "das" diplomatie sein soll, WAS ist dann krieg????? vor allem bei dem völlig unterschiedlichen umgang mit der zivilbevölkerung auf den beiden seiten?????

    hätte NIEMALS!!!!!!!!!!! soweit kommen können, bei ECHTER diplomatie ... doch was ist ECHT????? in heutigen zeiten?


  • Montag, 28 Februar, 2022 - 01:03
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Die deutsche Bundesregierung hat nun den Sanktionen doch noch zugestimmt – die ganz, ganz große Keule SWIFT.

    Das ist natürlich eine Kriegskeule und (eigentlich) wäre der Deutsche Bundestag zu befragen. Doch Russland hatte sich darauf schon eingestellt, als die Polemik wegen der Krim im Westen losging. Weiter macht China bei diesem Spielchen nicht mit … und der Iran hatte das auch jahrelang überlebt.

    Hier Darstellung und Gegendarstellung:

    Was der Swift-Ausschluss Russlands bedeutet

    Über SWIFT und die russische Zentralbank


  • Sonntag, 27 Februar, 2022 - 21:39
    Titel: Plausibel
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Hier ist Tag 4 der russischen Operation in der Ukraine.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich die Russen ohne Not in Straßenkämpfe verwickeln lassen. Die hier kursierenden Bilder von Straßenkämpen sind sicherlich geeignet, um viele Gutmenschen zu aktivieren.

    Ziel der Operation wird sein, Teile der Ukraine militärisch zu besetzen, um dann zu verhandeln.


  • Sonntag, 27 Februar, 2022 - 13:42
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    leider finde ich weder zitat, noch die stelle, um zu belegen, was mich JAHRELANG (neben aller bewunderung) hat grübeln lassen, warum er die mich irritierende haltung äußerte:

    "wenn ich einen obdachlosen sehe, gebe ich ihm nix und lache ihn aus, dass er sich als bettler und nicht als vertreter seiner eigenen interessen AKTIV einbringt"

    heute denke ich, dass es nur sehrsehr wenige menschen gibt, die sich wirklich freies denken und handeln (unabhängig vom herrschenden zeitgeist, sondern mit zeitlos universellen werten des lebens) leisten können und auch möchten (denn sie wissen ja über den herrschenden zeitgeist und seine frames/tabus/lügen bestens bescheid)

    WIE!!!!!??? dies nun zu "beurteilen" ist, ist eine frage, die nur ganz individuell zu entscheiden ist >>> jedoch von KEINEM!!!!!! herrschafts-SYSTEM pauschal und gibt es sich auch noch so "gottgleich +alternativlos"

    ich habe ihn dann irgendwann verstanden! ich nehme mein leben selbst in die hand und dabei lasse ich mir von NIEMANDEN mehr dumm kommen! das risiko dafür trage ich auch allein und hoffe immer, dass ich dabei in keiner "folterkammer" oder auf keinem scheiterhaufen lande ... oder eine inquistion mir zu nahe kommt.

    ich bin wachsam und frei und nur der liebe und dem leben verbunden ... naja ... existenzschutz denke ich auch mit, denn sonst ....


  • Sonntag, 27 Februar, 2022 - 13:22
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    okay, jeder hat andere prioritäten.
    ich muß nicht, um mir treu zu sein, auch meinen verbindungen treu sein ...

    z.zt. fühle ich mich sehr mit gellermann verbunden, was nicht immer so war (nähe UND distanz = ewige balance)

    https://rationalgalerie.de/home/krieg-dem-krieg#!kmt-start=50

    wer sich für aktuelle karten interessiert, findet vielleicht hier etwas ... wie gesagt "vielleicht" ist ja fast das optimalste in diesen zeiten:

    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/tag-3-der-russischen-operation-...

    bei mir hat ein gewisser widerstand/mißtrauen zu der sowjetunion eher dazu geführt, dass es mir nix mehr gebracht diesen kritischen argumenten zu trauen >>> mein vertrauen zu putin kam fast wie von allein ... oder mein mißtrauen und meine verachtung für den heuchlerischen westen nahm im gleichen maße zu

    ich habe mich und die umstände IMMER sehrsehr genau und zeitaufwendig geprüft, oft auch mit persönlichem einsatz (=erfahrungen) und sogar unter ausschaltung von "eigentlich üblicher karriere-vernunft" bzw. sehr hohen erwartungen an vertrauen, liebe, freudschaft im privatleben >>> vieles war sehr bitter, aber für mich wohl richtig und GUT

    >>> wie auch jetzt putins kampf gegen faschismus und heuchelei


  • Sonntag, 27 Februar, 2022 - 13:12
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Der Umsturzversuch in Kasachstan war von den USA initiiert worden und zielte auf eine Präsenz gegen Russland.

    Wohl bin ich auch gespalten, wenn Russland sich nicht auf die Staaten im Donbass beschränkt und sogar zivile Ziele in Kiew angreift. Doch im Krieg ist so gut wie alles gelogen. Warten wir also den weiteren Verlauf ab.

    Die Jugoslawienkriege begannen 1991; bereits im Januar 1991 begann aber auch der 2. Golfkrieg mit massiven Umweltschäden im Irak durch Uranmunition. Kofi Annan verurteilte den Irakkrieg als illegal. Weiter war er der Ansicht:

    »Krieg ist das größtmögliche Politikversagen.«


  • Sonntag, 27 Februar, 2022 - 09:21
    Von: ebertus
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

     

    Habe in den letzten Wochen und nach "Im Westen nichts Neues" auch noch den DDR-Antikriegsklassiker "Die Abenteuer des Werner Holt" nach Jahrzehnten mal wieder gelesen (heute per E-Book, versteht sich).

    Die letzten Wochen, welche der Werner Holt mit der SS und anderen Endsieg-Fanatikern erlebt, sie erinnern (mich) fatal an das, was jetzt und von den westlichen Qualitätsmedien gehyped gerade die ukrainische Führung und deren Nationalgarden exekutieren. Chancenlos und dennoch unter Einbeziehung der gerade in Kiew aufgerüsteten Bevölkerung kämpfen bis zum "Sieg".

    War 1945 eine andere Zeit, da musste die russische Fahne wohl auf den Reichstag. Aber heute mögen sie sich zurückhalten, Kiew und andere größere Städte aus der Distanz kontrollieren und ansonsten einfach abwarten, jedwede Hilfe anbieten; die Täter vom Maidan und Odessa etc. dennoch nicht entkommen lassen.


  • Sonntag, 27 Februar, 2022 - 08:42
    Von: Robert
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    gut wird es nicht sein.

    Der Angriff auf die Ukraine ist natürlich eine 1:1 Kopie des Angriffs auf Jugoslawien. Da wurde die Büchse der Pandora geöffnet. Es ist ei Merkmal der Verkommenheit der Presstitiuierten, dass dieser offenkundig Gleichklang nicht gehört werden soll.

    Aber ich als auch sehr alter Linker kann von meinen grundlegenden Überzeugungen nur sehr schwer ablassen und was damals Unrecht war, ist für mich heute nicht Recht, weil es aus einem Land kommt, dem ich verbunden bin.. Sie hätten es nicht tun sollen. Sie wurden nicht angegriffen und haben auch keinen unmitelbar bevorstehenden Angriff abgewendet.

    Dass heißt nicht, dass ich mich nun auf der Seite der im kollektiven Tobsuchtsanfall befindlichen Volkskollektive sehe, die die Chance erahnen, Großvaters Tod in Stalingrad zu rächen. Aber eben auch nicht auf der anderen.
    Wie so oft in meinem Leben habe ich das Gefühl, nirgends dazu zu gehören. Als Vater von zwei „wehrfähigen" Söhne und auch einfach so als Mensch, hoffe ich nur noch, dass es schnell zu Ende geht. Aber was die kommende Zeit betrifft, bin ich pessimistisch. Die Nachkriegszeit ging für Europa in Belgrad zu Ende, die relative Ruhe danach war das retardierende Moment und nun nimmt das Verderben mit der Zwangsläufigkeit einer griechischen Tragödie seinen Fortgang.
    Füllt eure Weinvorräte auf. Mehr gibt es nicht zu tun.


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 22:15
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Sind wir tatsächlich gut informiert, wenn wir glauben, es ginge um die Ukraine und um die Menschen dort nach ihrem Wunsch auf Demokratie. Russland geht es um seine Sicherheit im eigenen Hinterhof. Das haben die Aktionen im Kaukasus deutlich gemacht. Doch worum geht es den Transatlantikern und ihren Freunden wirklich?

    Hier ein Beitrag, der zweifeln läßt:

    Globale Gaskriege: Der Spaß fängt erst an!


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 19:51
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder vereint gegen das Böse
    -

    Nord Stream

    Berlin Donnerstag (24. Februar 2022)  Die Ostsee-Pipeline sorgt seit Jahren für Kritik. Angesichts der Ukraine-Krise hat die Bundesregierung die Zertifizierung gestoppt.

    Nord Stream 2 steht nicht erst seit der Eskalation des Ukraine-Konfliktes in der Kritik: Die Ostsee-Pipeline sorgt schon lange für kontroverse Diskussionen auf innenpolitischer, europäischer und transatlantischer Ebene. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kündigte am Dienstag (22. Februar 2022) als Reaktion auf die Anerkennung der Separatistenregionen Donezk und Luhansk in der Ostukraine einen vorläufigen Stopp des Projekts an.

    Europa

    Erst mal soll das SWIFT-System für Russland gesperrt werden. Bleibt also das seit Jahrhunderten funktionierende Islamic Banking …


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 18:47
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Minilockdown

    Nachbarn sind hier vom Gesundheitsamt für 10 (ZEHN) Tage in die Covid-19-Quarantäne geschickt worden. Die Symptome waren ZWEI TAGE lang!!! etwas Kopfschmerz und Gliederschmerzen. Dagegen helfen rezeptfreie Medikamente: Ibuprofen, ASS und Paracetamol. Der wirtschaftliche Schaden von Kleinunternehmern wird natürlich nicht ausgeglichen; schließlich können die sich keine eigene Abteilung für solche Dinge leisten.


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 14:05
    Von: mari
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    ... die unermeßlich-unendliche dummheit der menschen, welche nicht einmal im weltall zu finden ist

    ABER: schätzungsweise 15-20% der menschen sind immun dagegen >>> und sollten einen geeigneten umgang mit den dummen nun aber wirklich mal praktizieren >>> mit "demokratie" geht das wohl eher nicht

    >>>

    https://www.youtube.com/watch?v=4H40H2UPqxM


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 13:57
    Von: mari
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    häng dich mal nicht so weit raus, wenn jetzt du auch teilnehmer der "woken" psychoanalyse von putin sein willst ... aber den ms-medien hinterherhecheln und alles mit allem verwechseln ... diese zeit geht dem ende zu

    "Seien wir SOLIDARISCH mit den Angehörigen der Ermordeten am Maidan, im Gewerkschaftshaus von Odessa und den Opfern des Völkermords im Donbas seit 2015. Freuen wir uns auf die Entnazifierung der Ukraine und auf das Ende der faschistischen Junta! AMI GO HOME, EU&NATO AUFLÖSEN! "

    oder:

    "FÜRCHTET EUCH NICHT VORM WELTKRIEG, die USA sind nicht weltkriegsfähig, die sind gerade von einer Barfußarmee weggerannt, die sie in 21 Jahren nicht besiegen konnte in Afghanistan. Ach ja, dabei hieß es, die Taliban würden nie Kabul einnehmen können."


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 13:26
    Titel: Anthroposoph
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Swassjan ist Anthroposoph und die schauen eben aus der kosmischen Dimension auf das Klein-Klein. Immerhin erkennt er, dass Väterchen Stalin als Nationalitäten-Kommissar plötzlich 1922 ein Übermass an nation building im Angebot hatte, an dem wir heute noch zu knabbern haben. Putin hat nichts verstanden, folgt nur dem links-woken Brauch, alle als Nazis zu bezeichnen, die ihm nicht passen. Sicherlich gibt es NS-Symbole in Kiew, aber Nationalismus ist nicht Narionalsozialismus.


  • Samstag, 26 Februar, 2022 - 11:42
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Debattenbeitrag Ukraine (Teil 1)

    Immerhin sind in der UDSSR die Gebiete von Nomaden zu Staaten erklärt worden. Bei den Amis war ein guter Indianer ein toter Indianer. Wohl sind in der UDSSR die Nomaden umgesiedelt worden, wenn sie aufsässig waren,

    Die Einschätzung der russischen Staaten durch US-Politikern zeugt meiner Meinung nach eher von Ignoranz und orientiert sich offensichtlich allein an der Wirtschaftsleistung in US$ – das ist schlichtweg kulturlos.

     

    Debattenbeitrag Ukraine (Teil 1)
    Debattenbeitrag Ukraine (Teil 1)
    Debattenbeitrag Ukraine (Teil 1)

  • Freitag, 25 Februar, 2022 - 21:03
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Es war dies ein weiteres Paradox bolschewistisch-marxistischer Ideologie: Sie predigten Internationalismus, brachten aber künstliche Nationen zur Welt.

    Ein kurzer Blick auf die Geschichte faßt das treffend zusammen. Seit Peter dem Großen besteht das Land aus Gouvernements. Es waren 50 unter Katharina II., und 78 vor der Revolution 1917. Das Imperium, das nach der Revolution zerfiel, wurde nach dem Bürgerkrieg wiederhergestellt, diesmal aber nicht mehr zentralistisch, sondern föderativ. So entstand die UdSSR (Ende 1922), ein eigenartiger Verschnitt aus ehemaligen Gouvernements, von denen die meisten hinfort „Republiken“ hießen.

    Das erinnerte an eine Zauberwelt im Stil von «Tausend und eine Nacht». Im Handumdrehen sind die vormaligen Nomadenstämme und die längst aus der Geschichte herausgefallenen und ihrem zeitlos gegenwärtigen Fellachentum auf Gedeih und Verlust ausgelieferten Völker Nationen und Staaten geworden – mit allen Attributen von Staatlichkeit und (nominell allerdings) Macht, inklusive Hymne, Wappen, Auswärtigem Amt, Akademie, Universität, Operntheater, kurzum, dem ganzen Zubehör eines hochzivilisierten Landes.

    Es war dies ein weiteres Paradox bolschewistisch-marxistischer Ideologie: Sie predigten Internationalismus, brachten aber künstliche Nationen zur Welt.

    Ein kurzer Blick auf die Geschichte faßt das treffend zusammen. Seit Peter dem Großen besteht das Land aus Gouvernements. Es waren 50 unter Katharina II., und 78 vor der Revolution 1917. Das Imperium, das nach der Revolution zerfiel, wurde nach dem Bürgerkrieg wiederhergestellt, diesmal aber nicht mehr zentralistisch, sondern föderativ. So entstand die UdSSR (Ende 1922), ein eigenartiger Verschnitt aus ehemaligen Gouvernements, von denen die meisten hinfort „Republiken“ hießen.

    Das erinnerte an eine Zauberwelt im Stil von «Tausend und eine Nacht». Im Handumdrehen sind die vormaligen Nomadenstämme und die längst aus der Geschichte herausgefallenen und ihrem zeitlos gegenwärtigen Fellachentum auf Gedeih und Verlust ausgelieferten Völker Nationen und Staaten geworden – mit allen Attributen von Staatlichkeit und (nominell allerdings) Macht, inklusive Hymne, Wappen, Auswärtigem Amt, Akademie, Universität, Operntheater, kurzum, dem ganzen Zubehör eines hochzivilisierten Landes.

    Die braunen Gesell*innen von der "Sezession" lassen einen armenischen Historiker zu Wort kommen, der eine neue Sichtweise auf die Ukraine bietet:

    Das Imperium, das nach der Revolution zerfiel, wurde nach dem Bürgerkrieg wiederhergestellt, diesmal aber nicht mehr zentralistisch, sondern föderativ. So entstand die UdSSR (Ende 1922), ein eigenartiger Verschnitt aus ehemaligen Gouvernements, von denen die meisten hinfort „Republiken“ hießen.
    Das erinnerte an eine Zauberwelt im Stil von «Tausend und eine Nacht». Im Handumdrehen sind die vormaligen Nomadenstämme und die längst aus der Geschichte herausgefallenen und ihrem zeitlos gegenwärtigen Fellachentum auf Gedeih und Verlust ausgelieferten Völker Nationen und Staaten geworden – mit allen Attributen von Staatlichkeit und (nominell allerdings) Macht, inklusive Hymne, Wappen, Auswärtigem Amt, Akademie, Universität, Operntheater, kurzum, dem ganzen Zubehör eines hochzivilisierten Landes.

    https://sezession.de/65506/debattenbeitrag-ukraine-teil-2


  • Donnerstag, 24 Februar, 2022 - 15:46
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...

  • Mittwoch, 23 Februar, 2022 - 22:19
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Möglicherweise meinte sie auch: »ver-elenden« im Sinne von Neoliberal bis Bilderberg und Davos. Die rechte Partei dafür hat sie ja und die rechte Koalition auch.


  • Mittwoch, 23 Februar, 2022 - 18:25
    Titel: ganz einfach
    Von: mari
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    sie kann weder reden, noch schreiben, noch lesen, noch denken ... jedenfalls nicht über kindergartenniveau hinaus

    vielleicht meint sie ja "eigentlich"

    vollenden

    oder verändern

    ansonsten:

    https://twitter.com/neulandrebellen/status/1496486251297325059


  • Mittwoch, 23 Februar, 2022 - 18:05
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Das klingt schon eigentümlich und die Twittermeldung war zwischenzeitlich mal gesperrt. Inzwischen ist diese Meldung aber auf allen Kanälen und eine Sperrung brächte nichts. Baerbock wird also erläutern müssen, was sie damit gemeint hat.

    Nun zur Spekulation. Was könnte Baerbock damit gemeint haben?, immerhin ist sie Außenministerin und weiß darum, wie bedeutsam ihre Wortwahl ist.

    Europa gemeinsam ver-enden hat sie sicherlich nicht gemeint, das wäre ein möglicher DE-exit.

    Sehr viel wahrscheinlicher ist ein freudscher Fehler, mit dem sie sagen wollte: »voll-enden« und die Verwirrung in ihrem Kopf hat eigentlich das bestehende Europa mit seinen völlig überflüssigen kalten Kriegern reichlich satt – oder das Gegenteil, es gibt noch zu wenige.

    Hier ein Link, der versucht Baerbock zu erläutern:

    Außenministerin Annalena Baerbock: Von Klimawahn und groben Patzern

    Ein enorm starker Klimabezug einer feministischen Außenpolitik unter Annalena Baerbock, die sich schon im Wahlkampf unzählige Patzer erlaubte, lassen auch außenpolitisch keine guten Erwartungen für die kommenden vier Jahre zu.


  • Mittwoch, 23 Februar, 2022 - 14:13
    Von: mari
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...

  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 21:56
    Titel: Klopapier
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    »wo der Rohstoff für unser Toilettenpapier herkommt.«

    Meist aus der Papiersammlung.


  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 21:52
    Titel: Ökonomie
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    »Alle Verbraucherpreise werden durch die Decke gehen, Linksgrün sorgt für eine massive Verarmung fast der gesamten Bevölkerung.«

    Wenn die Preise steigen, ist mehr Geld unterwegs zu den Reichen. Kanzlers Sorge gilt darum nicht den armen Schweinen in heimischen Landen, sondern den Reichen Freunden mit einem Bürotower in Manhattan.


  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 15:56
    Titel: Re: Klopapier
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Wenn es nur Klopapier wäre, Kanzler Scholz verkündet stolz, dass die Genehmigung von #NordStream2 gestoppt wird. Maßnahmen gegen die explodierenden Energiepreise - Fehlanzeige! Alle Verbraucherpreise werden durch die Decke gehen, Linksgrün sorgt für eine massive Verarmung fast der gesamten Bevölkerung. Kleiner Tipp: man kann sich auch mit dem gedruckten Tagesspiegel den Allerwertesten abwischen!


  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 15:30
    Titel: Klopapier
    Von: ebertus
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    kann nicht schaden, deckt auch angrenzende Verwendungsmöglichkeiten ab ...

    Heute keine Corinna-Schreckensmeldungen in den Medien? Die Engpässe und Lieferkettenprobleme gehen demnächst auf ein anderes Thema über; und keine Ahnung, wo der Rohstoff für unser Toilettenpapier herkommt.


  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 14:40
    Titel: Vorsorge
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Dicke Pullover und Kerzen sind eine Sache; ich überlege gerade, ob bei dieser Gefahrenlage ein zweites Paket Klopapier nötig wird.


  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 14:30
    Von: heinz
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    Jeder Tanz entwickelt sich aus einer Grundstellung.

    Das gilt auch für die Medien:

    1. Der Zweck privater Medien ist Werbung, der Rest ist Füllsel.

    2. Der Zweck von Staatsmedien ist Propaganda, der Rest ist Füllsel.

    Dabei ist das Füllsel bei den Staatsmedien immer noch etwas besser.


  • Dienstag, 22 Februar, 2022 - 10:35
    Von: mari
    Blog: Der Berg kreißt und kreißt und kreißt ...
    -

    hab mir gestern ganz experimentell 15 minuten von "hart aber fair" angeschaut

    es ging um rußland und das wort corona fiel nicht einmal, aber: hetzte und lüge pur und eine völlig alternativlose meinungsrunde ohne auch nur den klitzekleinsten schimmer von einer gegenposition >>> es hätte auch um den "schlächter saddam" gehen können

    >>> wie gesagt: das thema war fast egal >>> nur die reine propaganda-lügenrunde ohne scham und reflektion

    >>> alle möglichen kraftausdrücke und frames wurden in die öffentlichkeit posaunt

    >>> wir haben keine medien mehr!!!!!!!!! wir haben eine absolut aggressive propaganda-industrie

    ob es etwas zur erkenntnis bei den menschen beigetragen hat, dass die corona-lügen "eigentlich" enttarnt sind? oder geht es mit immer neuen lügen immer so weiter und von vorn los???


  • Montag, 21 Februar, 2022 - 12:34
    Titel: reitschuster
    Von: mari
    Blog: Boris Reitschuster oder Ken Jebsen ?
    -

    Ich bekomme gerade sehr viele Mails über einen Artikel, der bei Boris Reitschuster veröffentlicht wurde. Daher werde ich dazu ausnahmsweise etwas sagen.

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/putin-ein-ehrenmann-leserfragen-zu-eine...

    ich persönlich möchte nichts dazu schreiben, teile aber röpers meinung.

    tichy, broder und reitschuster lese ich nur noch so nebenher ... genauso wie ich immer mal medial "fremdgehe" ... obwohl ich sehr gut weiß, wo ich hingehöre und damit niemand kränken kann und will


  • Sonntag, 20 Februar, 2022 - 03:24
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen

  • Samstag, 19 Februar, 2022 - 18:43
    Von: Robert
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Man bietet auch Fahrräder an. Und man soll, wenn ich es richtig lese, eine Höllentour unternehmen. Um diesen Berg rum. Drei Stunden für 15 Kilometer. Mörderisch. Wer da wohl lebend durchkommt.......


  • Samstag, 19 Februar, 2022 - 15:47
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Mit dem Auto zum Uluru, da wollen auch die Russen nur Urlaub machen.

    Erfahren Sie das NT


  • Freitag, 18 Februar, 2022 - 21:52
    Titel: Stimmt
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Westdeutschland war bis 1990 ein besetztes Land.

    Zufällig fällt das Röhrenembargo mit der ersten Rezession in Germany West zusammen. Kubakrise war da schon vorbei. Allerdings hatten wir nach der Kubakrise beim Barras viel Stress mit den sogenannten NATO-Übungen. Das war Schlafentzug mit nächtlichen Wanderungen.

    Von der Rezession hatte sich erst die Regierung Willy Brand wieder erholt, der die damalige große Koalition ablöste.

    Röhrenembargo


  • Freitag, 18 Februar, 2022 - 21:07
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Ich bin 1962 eingeschult worden, da war gerade Röhrenembargo. Ich hätte zwar lieber etwas über Kubakrise oder Mauerbau gehört, aber wenn es um aktuelle Politik ging, gab es fast nur das Röhrenembargo. Und wie die tollen Werktätigen unserer Republik doch noch die Erdölleitung ermöglicht haben usw.

    Der Ukraine-Konflikt wird wohl gerade wieder ein heißer. Egal wie, die "harten Sanktionen" kommen und mit ihnen neue Embargos. Höchste Zeit, Feindsender zu hören:

    http://thesaker.is/the-ukronazis-are-on-the-offensive-open-thread/


  • Freitag, 18 Februar, 2022 - 11:26
    Von: ebertus
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -



    kaum den Mittagsschlaf genießen konnte, immer auf die Meldung des russischen Einmarsches in der Ukraine gewartet habe, so scheint das auch aktuell noch nicht vorbei zu sein. Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministerium hat die Qualitätsmedien wohl gebeten, ihr in Abstimmung mit den US-Geheimdiensten die nächsten Termine für eine russische Intervention zu nennen;

    sie will schließlich ihren Urlaub planen ...


  • Freitag, 18 Februar, 2022 - 00:57
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Wenn du dich für den Hintergrund für das Pipelinegeschäft mit Russland interessierst, sind hier ein paar Links:

    Salzgitter AG

    Europipe (Unternehmen)

    und weil es die Mannesmann Röhrenwerke als Unternehmen nicht mehr gibt:
    Mannesmann - Mehr als 100 Jahre Röhrengeschichte

    Besonders appart sind die Vernetzungen der Salzgitter AG mit den USA vor dem Hintergrund der aktuellen Konflikte um die Ukraine und das Verhalten der baltischen Staaten mit Polen; meine Prognose:

    «Die deutsche Bundesregierung zieht den Schwanz ein und die Unternehmen in den USA machen das Geschäft.»


  • Donnerstag, 17 Februar, 2022 - 16:29
    Titel: Kiewer Rus
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Das mittelalterliche Großreich der Kiewer Rus ist doch (eigentlich) mit den Handelsbeziehungen der Wikinger entstanden und folglich skandinavischen Ursprungs. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, daß die Wikinger einen völkerrechtlichen Anspruch auf das Gebiet fordern werden. Auch die Türkei ist erst im Mittelalter entstanden.

    Die Geschichte hat faktisch den heutigen Flickenteppich in Europa hinterlassen, mit dem wir uns HEUTE auseinander setzen müssen. Da ist der Verweis auf ethniche Herkünfte wenig hilfreich, sondern anachronistisch, wenn nicht gar rassistisch. Die Ukraine ist ein uraltes Siedlungsgebiet mit sehr vielen ethnischen Einflüssen im Laufe ihrer Geschichte, die bis in die Besiedelung Europas in und nach der letzten Eiszeit reicht. Die ersten Siedler, die als Moderne Menschen nach Europa kamen, waren Schwarze – so what?!


  • Donnerstag, 17 Februar, 2022 - 14:55
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Bei deiner Bewertung frage ich mich: «Was in dem Beitrag hast du bewertet?»

    Meine Bewertung der aktuellen Lage steht am Beginn des Beitrages und die Bewertung mit den Pipelinerohren basiert auf meiner persönlichen Erfahrung in den 1950er und -60er Jahren. Die vielen Güterzüge mit Stahlrohren hatten mich damals neugierig gemacht und  im Bremer Europahafen hatte ich zugeschaut, wie diese Rohre auf russische Schiffe verladen wurden. Das war damals der äußere Anlaß, mich für dieses Projekt mitten im kalten Krieg zu interessieren.

    Ich habe den Verdacht, du hast ausschließlich den Inhalt der Links bewertet, die ich als Beispiele zur aktuellen Berichterstattung beigefügt habe. Selbstverständlich kannst du die aktuelle Berichterstattung in DE mit einer Sechs, setzen bewerten. Besser wäre die kritische Auseinandersetzung mit der Desinformation der Medien, wie Gabriele Krone-Schmalz das seit Jahren selbst in den Staatsmedien tut.


  • Donnerstag, 17 Februar, 2022 - 14:48
    Von: heinz
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Bei deiner Bewertung frage ich mich: «Was in dem Beitrag hast du bewertet?»

    Meine Bewertung der aktuellen Lage steht am Beginn des Beitrages und die Bewertung mit den Pipelinerohren basiert auf meiner persönlichen Erfahrung in den 1950er und -60er Jahren. Die vielen Güterzüge mit Stahlrohren hatten mich damals neugierig gemacht und  im Bremer Europahafen hatte ich zugeschaut, wie diese Rohre auf russische Schiffe verladen wurden. Das war damals der äußere Anlaß, mich für dieses Projekt mitten im kalten Krieg zu interessieren.

    Ich habe den Verdacht, du hast ausschließlich den Inhalt der Links bewertet, die ich als Beispiele zur aktuellen Berichterstattung beigefügt habe. Selbstverständlich kannst du die aktuelle Berichterstattung in DE mit einer Sechs, setzen bewerten. Besser wäre die kritische Auseinandersetzung mit der Desinformation der Medien, wie Gabriele Krone-Schmalz das seit Jahren selbst in der ARD tut.


  • Donnerstag, 17 Februar, 2022 - 13:38
    Titel: Kiewer Rus
    Blog: Eulen nach Athen tragen
    -

    Die Links sagen alles, unkommentiert 1. zwangsfinanziertes Staatsmedium, 2.zwangsfinanziertes Staatsmedium, 3. Dauertalkerin aus zwangsfinanziertem Staatsmedium.

    Und MrWissentoGo (1.) achtet streng darauf, dass seine Zuseher unwissend bleiben. Sicherlich bedeutet Ukraine Grenzland, aber weshalb heißen die Russen Russen? Wegen der Kiewer Rus, als Bewohner des mittelalterlichen Großreichs!

    Setzen, Sechs!


  • Sonntag, 13 Februar, 2022 - 19:17
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

    Mein Beitrag zu einer Literaturdiskussion auf Gettr:

    Das Schlagwort von der Corona-Hysterie als Kult wurde im Frühjahr 2021 von dem amerikanischen Dramatiker C. G. Hopkins geprägt und überzeugte sofort: die Spaltung in Sektenmitglieder und Ungläubige, Angstmacherei, Vereinzelung, Gehirnwäsche, Rituale, Tabusetzungen, Bedrohungen, alles deutet auf einen destruktiven Kult hin.

    Der freie Journalist Gunnar Kaiser hat es nun unternommen, diese Erkenntnis in Buchform zu gießen. Konsequent überfrachtet er den Gegenstand mit Bildungs-Zierrat: Hölderlin, Ionesco, Brecht, Andersen, Goethe, Kafka, Canetti, (zu wenig) Maaz, dazu Schlagertexte. Zwar wird auch mehrfach Hannah Arendt zitiert, die Charakterisierung des aktuellen Krisenkults als eine Form des Toralitarismus kommt aber deutlich zu kurz. Es ist ein globalistisch gewordener Maoismus mit seinen Clans aus Funktionären und Millionären, die den westlichen Oligarchen, Politikern, Lobbyisten und Spießbürgern so sehr zusetzen.


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 18:53
    Titel: CPCh
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

    Wenn, dann bräuchte ich Ihnen nur nicht mehr zu folgen, aber das sind oftmals "Spätaussiedler" aus Hongkong und Makao, die sich Ihre Bürgerlichkeit nicht nehmen lassen und den globalistischen Maoismus der KP Chinas wie die Pest hassen! 

    Was freilich wenig hilft, wenn wir am Mittwoch Krieg bekommen. Nikita Gerassimow auf Twitter:

    - USA rechnen mit russischer Invasion am Mittwoch,
    - zahlreiche Länder rufen eine Reisewarnung für Ukraine aus,
    - russ.Parlament debattiert nächste Woche erstmals über Anerkennung der Donbass-Republiken.

    Eine Anerkennung könnte auch zu einer anschließenden Angliederung an RUS führen. Eine permanente wirtschaftliche Integration der Region läuft eh seit Langem.


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 13:12
    Von: ebertus
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -



    Gettr nutzt seit einigen Tagen ein Bilder-Captcha bei der Anmeldung. Mag zwar im ersten Moment etwas umständlich sein, dürfte allfällige Robots und automatisierte Spamer jedoch effektiv abhalten,


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 12:47
    Von: ebertus
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

     

    Vielleicht solltest Du die "alten Chinesen" mal blockieren, den Account sauber und übersichtlich machen.


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 12:46
    Titel: Microblog
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

    Gettr ist ein Microblogging-Dienst, der seinen Reiz daraus bezieht, dass man mit den anderen Textautoren diskutieren kann. Im Moment kenne ich dort mehr alte Chinesen als deutschsprachige Abweichler. Rudelbildung wie in den Telegram-Gruppen ist kaum möglich. Und der Corona-Ketzer kann ungestört seine 5 Stunden C-Ausschuss schauen.

    Seit Telegam die ersten 60 Gruppen gesperrt hat und Gründer Pavel Durow sich als "Young Global Leader" geoutet hat, ist die Szene auf der Suche nach neuen Messengern. Matrix Chat und Delta Chat laufen sich schon warm, wobei ich letzterem wegen seiner Verwandtschaft zur Email mehr Chancen geben würde.


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 12:44
    Von: ebertus
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

    Folge Dir und Deinen gut recherchierten Links dann gerne smiley


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 12:17
    Von: mari
    Blog: Ein Monat GETTR - Pros und Cons
    -

    >>> noch immer ohne mich, ABER:

    https://gettr.com/post/ptxmmg0722


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 11:40
    Von: mari
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

    "Ausblick: Daten sammeln, Menschen kontrollieren

    Der Generalverdacht, der mit Corona erstmals umfassend in die analoge Welt getragen wurde – jeder sei ein potenzielles Sicherheitsrisiko –, soll offensichtlich auf die digitale Welt übertragen werden. Veranstaltungen wie Cyber Polygon sind Teil der WEF-Strategie, dieses Mantra in der Öffentlichkeit zu verankern. Setzt sich diese Argumentation durch, könnte Cyberkriminalität in Zukunft dieselben politischen Funktionen erfüllen wie der Terrorismus in den Jahren nach 9/11 oder wie Corona aktuell: ein allgegenwärtiger Angstmacher und eine Universalrechtfertigung für Gesetzesverschärfungen.

    Die permanent bei Cyber Polygon beschworene Parallelität von Pandemie und Hacking ist ein Zeichen für diese Absicht.

    Alle Bürger der Erde sollen demnach bis 2030 mit einer biometrisch unterlegten, digitalen Identität versehen sein, wenn es nach der Initiative ID2020 geht, die unter anderem von Microsoft und der Impfallianz Gavi betrieben wird und sich auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG) der Vereinten Nationen beruft. (5) Der gemeinsame Nenner zahlreicher Projekte, Planspiele und Initiativen der Superreichen und ihrer Stiftungen ist laut Häring "

    https://multipolar-magazin.de/artikel/menschen-kontrollieren

    https://www.welt.de/vermischtes/article215908784/Hacker-Angriff-auf-Unik...


  • Samstag, 12 Februar, 2022 - 09:01
    Von: heinz
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

    … gibt es Zweifel?


    Harald Martenstein:

    «Über einen Brief vom Gesundheitsamt und die Frage, ob Deutschland einer Impfpflicht gewachsen ist»

    Das RKI hat inzwischen ca. 12.000.000 Coronafälle registriert mit einer vermuteten Dunkelziffer von 4 bis 5. Das wären denn ca. 50 bis 60 Mio Coronafälle in zwei Jahren, inclusive den Mehrfachinfizierten. von diesen 50 bis 60 Mio Coronafällen sind ca. 120.000 gestorben; ich hoffe, bei den Toten gibt es (glaube ich bis heute zumindest) keine Dunkelziffer. Die mit Corona Gestorbenen sind ca. 0,2% bis 0,24% der tatsächlich an Corona erkrankten Menschen in zwei Jahren; pro Jahr also 0,1% bis 0,12% der realen Coronafälle.


  • Freitag, 11 Februar, 2022 - 19:15
    Von: mari
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

    ja, es gibt viele themen ... doch immer wieder kommt bei mir dir frage hoch, OB es überhaupt darin deutsche politik gibt

    in der ddr war mir klar, dass da kaum etwas ohne moskau ging >>>

    doch heute stellt sich frage neu!!!

    https://de.rt.com/russland/131256-sacharowa-deutschland-usa-besatzung/
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/snowden-asyl-usa-sollen-deutschla...


  • Mittwoch, 9 Februar, 2022 - 18:31
    Titel: weltpolitik
    Von: mari
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

    viele haben sich ja über die welt-impf-pandemie-pläne gewundert , wozu es auch allen grund gab und die medien kaum noch ein anderes thema hatten (ausnahme: bundestaggswahl)

    selbst mit dem klima-dauerbrenner-thema ist man zögerlich

    wie kommt man skakespeare "sein oder nicht sein" propagandistisch am nächsten???

    >>> rußland hat dabei die rolle von "nicht sein" ... obwohl die ukraine nicht viel hergibt beim gegenpart "sein"

    doch putin hat es wohl geschafft, der politischen öffentlichkeit klar zu machen, dass DIESE frage zwischen der usa und rußland ausgemacht wird >>> selbst die länder in der uno haben dies in der mehrzahl bestätigt.

    Der Westen verliert — RT DE

    neenee, ich bin kein optimist >>> dafür ist bei söder - aber auch im "westen" generell viel zu viel allmachtsfantasie in den "genen" >>> aber es gibt zum glück auch ANDERE menschen mit wachsenden erkenntnissen durch die bühnenverstanstaltungen der politik unter regie der medien

    >>> rt weiß, wie wichtig sie für deutschland sind >>> und alle anderen auch


  • Mittwoch, 9 Februar, 2022 - 12:24
    Von: ebertus
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

     

    Die Verbindung zwischen Italien (wo ich die letzten Jahre oft war) und Skandinavien (letztmals 2018 eben dort) in der Gestalt von Ennio Morricone und dem Danish National Symphony Orchestra.


  • Mittwoch, 9 Februar, 2022 - 12:18
    Von: ebertus
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

     

    Fehlen noch Finnland und Norwegen; bin aber da ganz optimistisch - und bereits in die Planung eingestiegen smiley


  • Mittwoch, 9 Februar, 2022 - 12:05
    Von: heinz
    Blog: Wer zu spät kommt ...
    -

    Bei meinem Buchhändler hängt ein Schild an der Tür: «Bücher sind Lebensmittel.» Gerade höre ich, daß die Leipziger Buchmesse  abgesagt wird, bzw. auf 2023 verschoben.

    Das RKI vermeldet heute 119.215 Coronatote. Die Influenza ist wegen Hygiene ausgefallen, darum gab es auch keine Influenza-Toten. Im Mittel haben wir pro Jahr ca. 950.000 Tote in DE; im Winterhalbjahr mehr, als im Sommerhalbjahr. Die Toten mit Corona positiv sind darum saisonal überproportional, im Jahresmittel wohl doch nur ganz normaler Verlauf. So schlimm ein persönlicher Tod auch sein mag, gesellschaftlich gehört er zum Leben einfach dazu, wie die Geburt.

    ____________________________________________________

    PS: Bernd, Dänemark und Schweden haben die Corona-Beschränkungen aufgehoben, du kannst also ab sofort reisen.


  • Freitag, 4 Februar, 2022 - 13:34
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    m/w/d

    Auf die Idee, das Geschlecht bei der Einlieferung von Häftlingen an spezifischen geschlechtlichen Merkmalen zu unterscheiden kommt wohl niemand. Besonders, wenn Juristen dieses Problem in ihrer Gedankenwelt hin und her wälzen. Wenn der oberste Gerichtshof ein d als drittes Merkmal juristisch einführt, hat die Exekutive darauf zu reagieren und für diese d eigene Haftanstalten zu erstellen.


  • Freitag, 4 Februar, 2022 - 08:17
    Von: ebertus
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

     

    Muss man erst mal d'rauf kommen, welche Weiterungen das gefühlte Geschlecht  haben kann.


  • Dienstag, 1 Februar, 2022 - 20:24
    Von: heinz
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    … nur die Wurst hat zwei – oder es gibt nur noch Zipfel.

    Das mit der Begründung eines Virus von Politikern angerichtete Chaos ist noch nicht vorbei. Die Folgen sind aber schon heute absehbar:

    1. Feststellbar ist eine Inflation in der Realwirtschaft beim täglichen Einkauf.

    2. Die Gastronomie hat Ausfallprämien kassiert und wird trotzdem der ganz große Verlierer sein. Viele Menschen sind aus den ohnehin prekären Berufen abgewandert und kommen auch nicht wieder.

    3. Insbesondere Kleinunternehmen sind schon längst weg vom Fenster, also pleite.

    4. Der Staat hat eine Neuverschuldung von ca, 900.000 Mrd Euro und wegen der geschrumpften Wirtschaft in 2020 UND 2021 geringere Einnahmen.


  • Dienstag, 1 Februar, 2022 - 15:45
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    auch der italienische Corinna-Irrsinn; und ich lasse es langsam ausklingen heart


  • Dienstag, 1 Februar, 2022 - 10:31
    Von: mari
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe

  • Samstag, 29 Januar, 2022 - 09:23
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

     

    Halle ist da wohl immer mal etwas voraus; und schade um die "Störung".

    Was GETTR betrifft und aus meiner Sicht jenseits der dortigen bösen, bösen Buben, ebenso jenseits des von mir nicht genutzten Twitter als "nice to have" eine nette Erfahrung. Gestern spontan meinen Thread bei Telepolis festgehalten (ist mittlerweise von der heise-Moderation auf die Trollwiese verschoben worden) und heute etwas zu den aktuellen Dieselpreisen gestaunt.

    https://gettr.com/user/ebertus


    Aus technischer Sicht einfach gut gemacht, die nahezu identische Nutzungsmöglichkeit auf PC/Laptop und Smartphone!


  • Freitag, 28 Januar, 2022 - 17:02
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Eine Sternstunde willkürlicher Dummheiten; um einen real existierenden Virus ging es dabei nicht.

    Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

    Mürrisch, schwäbelnd in tiefsten Gedanken wühlend hockte der absolute Weltgeist noch persönlich am Katheder. Schon in jungen Jahren hatte der etwas kauzige Hegel seinen Spitznamen: «Der alte Mann» weg. In Berlin wurde er «preußischer Staatsphilosoph». Der «Alte Mann» suchte in wolkigen, dialektischen Beweisen das Göttliche, das die Welt zusammenhält mit: These, Antithese und Synthese.

    Und heute?

    Hegels Weltgeist ist ein fantastisches Nachtgespenst mit romantischer Tradition. Trotzdem zeigt Hegel mit dem Glauben an die Kraft des unbegrenzten Geistes, dass sich noch die größten Dummheiten begründen lassen.

    Lauterbach versteigt sich zu Hegel: «Die Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit.»

     


  • Donnerstag, 27 Januar, 2022 - 22:51
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -


    Eine Sternstunde willkürlicher Dummheiten; um einen real existierenden Virus ging es dabei nicht.

    Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

    Mürrisch, schwäbelnd in tiefsten Gedanken wühlend hockte der absolute Weltgeist noch persönlich am Katheder. Schon in jungen Jahren hatte der etwas kauzige Hegel seinen Spitznamen: «Der alte Mann» weg. In Berlin wurde er «preußischer Staatsphilosoph». Der «Alte Mann» suchte in wolkigen, dialektischen Beweisen das Göttliche, das die Welt zusammenhält mit: These, Antithese und Synthese.

    Und heute?

    Hegels Weltgeist ist ein fantastisches Nachtgespenst mit romantischer Tradition. Trotzdem zeigt Hegel mit dem Glauben an die Kraft des unbegrenzten Geistes, dass sich noch die größten Dummheiten begründen lassen.

    Lauterbach versteigt sich zu Hegel: «Die Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit.»


  • Donnerstag, 27 Januar, 2022 - 17:31
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    Nachtigall ik hör dir trapsen

    Nachdem der elende Deal in Kasachstan ein Rohrkrepierer war, fängt es (plötzlich) wieder in der Ukraine zu kriseln an. Jetzt warnt die Regierung der USA Russland für Folgen für die North Stream 2 und Baerbock fällt mit ihrem Gezwitscher in diesen Chor mit ein:

    USA warnen Russland vor Aus für Nord Stream 2

    Baerbock droht mit Sanktionen gegen Nord Stream 2

    Der Zweck dieses Polit-Geplärre wird damit offen-sichtlich.

     


  • Donnerstag, 27 Januar, 2022 - 12:41
    Titel: Regionales
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Gettr ist doch eher etwas für die "bösen Buben". Wichtiger ist die regionale Gegenöffentlichkeit, und sei es unter dem Dach einer Partei. Der neue Gemeinschaftsblog der Halleschen Basismitglieder nimmt durchaus Elemente der mittlerweile eingestellten "Halleschen Störung" auf:

    https://www.diebasis-halle.de/?p=523


  • Donnerstag, 27 Januar, 2022 - 11:58
    Von: ebertus
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -



    Im Gegensatz zu "Emma" bringt es die uns Ex-FC-ler bekannte Juliane Löffler  fertig, den formalrechtlich gültigen Namen der ebenso (lediglich) gefühlt gewandelten Julia Reda nicht zu nennen. Julia (Felix) ist mir nur deshalb bekannt, weil sie sich in der Vergangenheit häufig zu datenschutzrelevanten Themen geäußert hat, das inhaltlich oft auch von mir goutiert wurde.


  • Mittwoch, 26 Januar, 2022 - 17:00
    Titel: Wokeschismus
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Das wird schwierig. Das sind doch die Guten, die der Wahrheit verpflichteten, die alles richtig, KORREKT machen.

    Stell dir vor, so der Wahrheit verpflichtete Begriffe, wie der Viertopfzerknalltreibling für den Vierzylindermotor in den Varianten Super- oder Dieselkraftstoff, würden einfach ausgemärzt – schrecklich, einfach schrecklich.


  • Mittwoch, 26 Januar, 2022 - 16:25
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Sexualität ist ein starker Trieb. Ideologen aller Weltanschauungen haben den mißbraucht, kriminalisiert und zu unterdrücken versucht.

    Sexualität ist von Hormonen gesteuert. Ob nun biologisch erworben, sozial anerzogen oder selbst bestimmt entwickelt, jeder Mensch ist frei geboren und sollte darum seinen Neigungen auch frei folgen können – so viel Toleranz muß sein.


  • Mittwoch, 26 Januar, 2022 - 16:06
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Nachweislich rauscht gerade die Omikron Welle durchs Land und dagegen gibt es noch keinen Impfstoff; und den kann es aus produktionstechnischen Gründen auch erst ab Mitte März geben. Voraussichtlich Mitte Februar werden die inzwischen hohen Infektionszahlen wieder fallen und die meist leicht erkrankten Menschen sind genesen – Besen Besen, sei’s gewesen, das wußte schon Goethe.

    Trotzdem will die bunte Koalitionstruppe ihr einmal gestecktes Ziel einer Zwangsimpfung durchdrücken – irgendwie erinnert mich das an die Schröder-Bande und die Hartz-Gesetze.

    Debatte im Bundestag Darum geht es bei der Impfpflicht

    Warum die Ampel an der Impfpflicht festhält

     


  • Dienstag, 25 Januar, 2022 - 22:48
    Von: Robert
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Ist eine interessante Frage. Behauptet wurde das oft, bewiesen im eigentlichen Sinne nie. Also nicht biologisch. Es gibt keine genetischen Unterschiede zwischen heterosexuellen und homosexuellen Menschen. Das geht jetzt nicht um Transen.
    Diese Gleichartigkeit ist natürlich auch nicht der Beweis des Gegenteils. Wenn man also nicht ideologisch an das Thema herangeht, müsste man sagen, dass man es nicht weiß. Und, also aus der Sicht einer liberalen Gesellschaft, kann man ergänzen, dass man es auch nicht wissen muss. Wozu auch? So gesehen ist jede These, solange sie auf Annahmen, Spekulation oder der Steigerung von beiden, der Psychoanalyse, beruht, gleich viel wert.
    Vor der Emanzipation der Schwulen im Westen hatten diese Thesen natürlich noch ein handfeste Funktion: den Schutz vor Verfolgung zu begründen. Wie kann man angeborene Eigenschaften unter Strafe stellen?

    Was man viel mehr bräuchte, ist, dass man wokeschistische Verblödung, weil selbstverschuldet herbeigeführt, unter Strafe stellt. Der Zustand, wo die einfach nur lästig wie die Scheißhausfliegen waren, liegt, so fürchte ich, sehr bald schon hinter uns.


  • Dienstag, 25 Januar, 2022 - 22:23
    Von: Robert
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Das haben die Vorgänger des wokeschistischen Pöbels schon vor Jahrzehnten rausbekommen.
    Als die iranischen Klerikalfaschisten das machten, was sie „islamische Revolution" nannten, sah sie genauer hin, als die westeuropäische Linke. Die hielten das für einen grandiosen antiimperialistischen Erfolg. Dass diesen Erfolg millionen iranische Frauen mit dem Verlust persönlicher Freiheit und teilweise brutaler Unterdrückung und Misshandlung bezahlten, beschrieb sie in ihrem Blatt. Dass ging damals rustikal zu. Man erinnert sich, dass Frauen, die das Kopftuch, dieses widerwärtige Symbol der Entrechtung, nicht in vorgeschriebener Weise trugen, dieses an der Kopfhaut festgemacht bekamen. Und das fand sie nicht gut. Und den Islam, der die Vorlagen gab, auch nicht.
    Im Iran geht es heute zivilisierter zu, aber der islamische Faschismus bewies in der Folge mit Taliban, ISIS, Boko Haram usw, dass sie es noch viel schlimmer können.
    Die Präwokeschisten aber haben ihr nie verziehen. Nun ist Schwarzer -wie wir als Menschen eben so sind- eine Persönlichkeit mit vielen Seiten. Wie sie sich im Fall Kachelmann verrannte, bleibt unvergessen. Auch, dass sie den Moralgaul reitend, selbst Steuern hinterzog. Aber sie ist auch eine Frau mit Überzeugungen, die im übrigen schreiben kann und die ihre wokeschistischen Kritiker haushoch überragt. Und das wird der Pöbel in den anderen Reaktionen nebst dem ihnen folgenden Mob, ihr nie verzeihen. Da hat Kachelmann mehr Größe und dabei mehr Grund zum Missmut.


  • Dienstag, 25 Januar, 2022 - 16:01
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    … und Satan den Zaster.

    Nu’ laß’ dem doch seinen Spaß.


  • Dienstag, 25 Januar, 2022 - 09:11
    Von: ebertus
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

     

    Just for fun oder zur körperlichen Ertüchtigung ist Bewegung, gar Sport mit Sicherheit nicht verkehrt. Aber was ist mit dem sog. Leistungssport, oft und nicht zuletzt ein großes Geschäft für alle direkt und indirekt Beteiligten. Sachichma, Ende der 60er dem Thema auch nahestehend.

    Aber dann war zu konstatieren, das ich weder mental - und schlimmer noch - von der Biologie, der körperlichen Konstitution her für Hochleistungen in dem gewählten Sport geeignet war. Und das unter richtigen  Männern, war das Thema Gender etc. damals noch keines.

    Heute zunehmend schon, wenn (vormals) biologische Männer  zunehmend den Frauenleistungssport dominieren. Und dabei geht es in dem verlinkten Artikel wohl um Männer, die dann irgendwie doch eine formalmedizinische Geschlechtsumwandlung hinter sich gebracht gaben. Wenn man sich dagegen nur "gefühlt" wandelt sind da wohl noch ganz andere sportliche "Erfolge" möglich; sprich: das faktische Ende der Geschlechtertrennung im Leistungssport.


  • Dienstag, 25 Januar, 2022 - 00:14
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Die SARS-CoV-2-Variante Omikron scheint den bisherigen Erkenntnissen zufolge zwar sehr virulent, aber etwas ungefährlicher zu sein, als die vorhergehenden Varianten. Alternativ könnte natürlich auch die Resistenz der Menschen gegen den Virus inzwischen durch Infektion und Impfen gewachsen sein.

    Jedenfalls hat der Virus in den letzten zwei Jahren ganz klar erkennen lassen, welches Pack «in diesem unserem Lande» die Angst und das Chaos schürt, um ordentlich Kasse zu machen.


  • Montag, 24 Januar, 2022 - 20:25
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Karl Lauterbach

    Endlich ein Mediziner an der Corona-Macht – sollte man meinen …

    Noch mehr Chaos sollte man meinen geht nicht.

    Kritik von Sarah Wagenknecht

    Geht wohl doch. Wenn ich mir vorstelle, daß Mediziner so willkürlich urteilen, wird mir Angst und Bange.


  • Montag, 24 Januar, 2022 - 13:22
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Die sexuelle Neigung ist in aller Regel angeboren, also biologisch bedingt.

    Selbstverständlich kann dein Kopf dir zeitweise vorgaukeln, du seist (eigentlich) ein ganz  anderer. Im Osten nennt man das Maya. Im Westen ist das ein Scheidungsgrund.


  • Montag, 24 Januar, 2022 - 04:58
    Von: ebertus
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

     

    "Für Menschen mit einer „lediglich empfundenen Intersexualität“ ist seit einem Beschluss des Bundesgerichtshofs die Streichung des Personenstands oder die Eintragung „divers“ jedoch ausschließlich über das TSG möglich."

    Hervorhebung von mir; und meine Empfindungen gehören ebenfalls mir, können sich jederzeit ändern ...


  • Sonntag, 23 Januar, 2022 - 19:47
    Titel: In Arbeit
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Der aktuelle Stand ist bisher noch in Arbeit:

    Transsexuellengesetz

    Ich fürchte, besonders Macho-Bayern braucht da noch etwas Bedenkzeit.


  • Sonntag, 23 Januar, 2022 - 19:11
    Von: ebertus
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

     

    Insofern schon erwähnt, wobei ich mir dieses Gesetz nun nicht im Detail nahebringen wollte. Was mir aber aus verschiedenen Kommentierungen darüber bekannt ist, das ist die Tatsache des Personenstandsregisters gemäß TSG für eine formalrechtlich belastbare Definition des jeweiligen Geschlechts.

    Daher musste er/sie ja in Bayern, unter dem männlichen Vornamen zur Wahl antreten, wurde der frei gewählte weibliche Vorname lediglich in Klammern hinzugefügt.


  • Sonntag, 23 Januar, 2022 - 18:52
    Titel: d wie divers
    Von: heinz
    Blog: Die Quote und ihre Weiterungen
    -

    Meines Wissens haben auch die Grünen die Geschlechtsbezeichnung d wie divers im Deutschen Bundestag mit getragen. In dem Artikel bei der EMMA wird diese Variante überhaupt nicht erwähnt und im Deutschen Bundestag gibt es auch (immer noch) keine Quote für alle Geschlechter m,w,d.

    Da bleibt die EMMA wohl weit hinter ihrer Zeit stecken.


  • Sonntag, 23 Januar, 2022 - 15:44
    Von: Robert
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Blut spenden.
    Habe ich dereinst häufig gemacht und bei der Gelegenheit tatsächlich meine Blutgruppe erfahren. Hat ja sonst keine Relevanz.


  • Samstag, 22 Januar, 2022 - 21:24
    Von: heinz
    Blog: Die Katze ist aus dem Sack
    -

     


  • Samstag, 22 Januar, 2022 - 14:09
    Von: heinz
    Blog: Die Katze ist aus dem Sack
    -

    Das sagt heute keiner mehr. Der Krieg der regierenden Minderheit gegen die Zivilgesellschaft ist subtiler geworden. Jede Krise verteilt Vermögen über den Konsum von unten nach oben um. Die Politfiguren und Medienbüttel im Vordergrund sind eigentlich nur nützliche Idioten. Die Strippen ziehen Kapitalbarone im Hintergrund.

    Die Radikalisierung des Staates

    und

    Die Zermürbungsstrategie

     


  • Samstag, 22 Januar, 2022 - 11:25
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Blutgruppe bestimmen

    BLUTGRUPPE Schnelltest Eldon Home-Kit HKA 2511-1

    Alternativ könntest du zu den Preussen gehen, die testen auch kostenlos devil

     


  • Samstag, 22 Januar, 2022 - 11:00
    Titel: Antwort
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Eine Messerstecherei provozieren? Blutgruppe steht dann in der Krankenakte. cheeky


  • Samstag, 22 Januar, 2022 - 10:26
    Titel: Lernfrage
    Von: ebertus
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Wie kann man seine Blutgruppe ohne Aufwand, ohne Arztbesuch etc. bestimmen?


  • Freitag, 21 Januar, 2022 - 21:31
    Von: heinz
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Die gab und gibt es schon lange. Influenza ist so ein kugeliger Virus und Covid-19 auch.

    Ob Covid-19 nun natürlich entstanden ist, oder das Ergebnis einer gezielten Zucht, interessiert im wirklichen Leben keine Sau, den Virus gibt es eben – basta.

    Deine Erfahrungen mit den Helios-Kliniken kann ich nicht teilen, ich war dort noch nie und will da auch nicht hin. Innerhalb der Freseniusgruppe wurde gerade der Reha- und Pflegebereich verkauft an VAMED; das hat sicherlich steuerliche Gründe.

    Die Gasreserven kümmern mich einen Dreck, ich heize mit Holz.


  • Freitag, 21 Januar, 2022 - 18:57
    Blog: Covid-19 und die Blutgruppe
    -

    Es ist unklar, ob es Covid19 überhaupt je gab. Bei uns ist es längst ein regulärer Bestandteil des saisonalen Infektgeschehens, der da so angstbetont propagiert wird. Und Helios ist ein verbrecherischer Kliniken-Konzern. Übrigens: die Erdgas-Vorräte reichen noch für 12 Tage!

     


  • Freitag, 21 Januar, 2022 - 17:01
    Von: mari
    Blog: Die Katze ist aus dem Sack
    -

    ... sich etwas vorstellen, doch wohl erlaubt ...

    "Um die Katastrophe heutigen Generationen klar machen zu können möchte ich das einmal anhand eines tatsächlichem Beispieles erklären. Damals gab es eine, wie man Heute sagen würde, sehr berühmte Boygroup. Jeder kannte damals die Commedian Harmonists. Eine Tournee führte die Commedian Harmonists sogar nach Amerika, was damals eine Sensation war. Selbst Ranghohe Nazigrößen wie z.B. Hermann Göhring waren ein Fans von dieser Boygroup. Doch trotz allem, und weil einige Mitglieder der Band jüdischer Herkunft waren wurden die Schallplattenaufnahmen und öffentliche Auftritte dieser Band verboten und die Commedian Harmonists mußten sich auflösen. Dazu gibt es einen sehr guten und authentischen Film, den Ihr Euch unbedingt einmal ansehen solltet. Er heißt wie die Boygroup selbst: Commedian Harmonists, mit Schausielen wie z.B. Ben Becker. Jetzt stellt Euch nur einmal vor unsere Regierung würde plötzlich aktuelle Megastars verbieten, nur weil sie einen andern Glauben angehören und niemand dürfte mehr deren Musik"

    http://www.stolten.org/Startseite/Suelfeld_Fotos/Kirche_Leezen/Kirchenbu...


  • Mittwoch, 19 Januar, 2022 - 13:08
    Von: ebertus
    Blog: Die Katze ist aus dem Sack
    -

     

    sprich: Deutschland, Östereich und Italien ergänzt um das auch früher nicht ausschließlich im "Widerstand" gewesene Frankreich werden nicht so schnell aufgeben. Die dafür notwendige Kreide wird das allwissende Politikpersonal nebst ihrer willfährigen Qualitätsmedien nicht fressen.


  • Montag, 17 Januar, 2022 - 09:19
    Titel: GETTR & Co.
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

     

    Habe mir das Teil nach dem Tip von Hadie dann mal eingerichtet und etwas experimentiert bzw. konfiguriert.

    Sieht sauber und gradlinig aus, obwohl mir da jeder Vergleich zu (beispielsweise) Twitter fehlt. Etwas anderes fehlt mir dagegen sehr: dass GETTR offensichtlich kein Messenger ist. Man braucht für Dialoge im privaten Kreis oder gar für Gruppen immer noch einen "richtigen" Messenger wie eben Whatsapp oder - von mir favorisiert- Threema.


  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 19:23
    Titel: Neue Tricks
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Schon gemerkt? Im Moment wird der Spiegel kostenlos unters Volk geworfen, und nicht aus Nächstenliebe ...

    https://t.me/DerSpiegelMagazine


  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 12:33
    Titel: Modelle
    Von: heinz
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Die Polit-Sprecher sind ja nicht doof und haben inzwischen ihr eigenes Modell entwickelt:

    Polit-Kompass

    Wo stehst du politisch?


  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 11:24
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

     

    Habe den Tip von Hadie befolgt, mir mal einen Account bei GETTR angelegt.

    Macht einen aufgeräumten Eindruck und hat das, was wir mal vor Jahren mal diskutiert haben; ist via PC/Browser ebenso zu nutzen wie mit dem Smartphone (via App).

    Wenn also Telegram hierzulande gesperrt wird, dann kommt Gettr hoch; wie Hase und Igel ...


  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 10:59
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    ist "in ihrem Bereich" mittlerweile ganz schön "oben rechts" angekommen ...


  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 10:42
    Titel: Polit-Sprech
    Von: heinz
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Es war einmal eine Zeit, da warfen sich Politiker ihre Wahrheiten noch an den Kopf, oder sie schlugen sie sich um die Ohren. Herbert Wehner war berühmt dafür. Diese Zeiten sind längst vorbei. Wenn mal jemand das noch versucht, droht ein Parteiausschlussverfahren, wie unlängst Sarah Wagenknecht.

    Die Norm im Polit-Sprech ist, daß politische Ungeheuerlichkeiten nett klingen sollen und die Mehrheit vom «Volk draußen im Lande» sowieso nix davon versteht.


  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 10:30
    Von: heinz
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe

  • Sonntag, 16 Januar, 2022 - 05:49
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

     

    Eben darum geht's, nicht um Whatsapp als Transporteur der Kommunikation. Wir nutzen im Familienumfeld Threema und auch Telegram habe ich, erhalte darüber von einer Bekannten immer mal interessante Hintergrundinformationen (aka Verschwörungstheorien).

    Das Schlimme in Gänze und aus der gewissen Distanz gesehen ist die wohl kaum noch zu bestreitende Tatsache dass Ignazio Silone mit seinem Diktum recht hatte. Der neue Faschismus kommt getarnt als Antifaschismus daher.

    Orwells Doppelsprech ist die neue politische Korrektheit und es sollte mich nur wenig wundern, wenn nicht nur 1984 und andere dystopische Filme demnächst bei Youtube & Co. entfernt werden. Bei Büchern läuft es ja bereits genau so; wenn ich nur an den Rausschmiss von Monika Maron bei Fischer denke.

    Bis zu Fahrenheit 451 fehlt da nicht mehr viel, wenngleich wir mit unseren E-Books glücklicherweise nicht die Marionette für Amazon & Co. spielen müssen, mit EPUB und natürlich offline (verwaltet werden die Bücher mit Calibre unter Linux) niemand auf unseren Lesegeräten etwas zu suchen hat.

    Danke für den Tip mit Gettr, kann vielleicht nicht schaden, da einen Account zu unterhalten.


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 23:04
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Dann kommst Du einfach zu Gettr, ich habe dort gerade einen neuen Beitrag geschrieben:

    https://gettr.com/post/poj05n0823

    Aber es geht wohl eher um geschredderte Zusammenhänge, schwindenden Zusammenhalt, aufziehenden Totalitarismus im Sinne von dem, was Mattias Desmet gestern im Corona-Ausschuss erzählt hat:

    https://blog.bastian-barucker.de/die-entstehende-totalitaere-dystopie-in...

    Da geht es mir ein wenig so wie den ollen Kommunististen, die uns damals Jungen in der DaDaeR erzählt haben, dass sie nach 1945 so schrecklich viel zu lernen hatten ...


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 20:23
    Von: mari
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    https://www.neulandrebellen.de/2022/01/sag-mir-wo-die-nazis-sind-wo-sind...

    "Ich schrieb es schon. Ich könnte den ganzen Tag lang nur lachen."

    paß auf dich GUT auf!


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 20:16
    Von: mari
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    >>> versuche aus gegebenen das beste zu machen, was auf keinen fall vereinfachung bedeutet - für mich so gar harte arbeit - aber voller sinn und lust zur erkenntnis >>> abseit JEDER manipulation und selbstverarsche >>> der klare blick, der dann mit schönen fantasien - musik o.ä. geschmückt werden kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZxGhlEVLjgs


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 15:53
    Von: heinz
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Könnte ich ja auch, mir bleibt’s aber im Hals stecken, weil die Polit-Bande alle ihre Verordnungen unter Strafe gestellt haben, um sich damit sehr, sehr wichtig zu machen. Offensichtlich erhöht das die Glaubwürdigkeit der Obrigkeit dermaßen, daß der Pöbel nicht mehr weiß, wo oben und unten ist.

    ________________________________________________

    PS: Ich hab mich jetzt mal auf zwei Sätze beschränkt in der Hoffnung, daß jemand mitliest.


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 13:22
    Von: Robert
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    und sie werden uns alle töten!

    Nee, den Begriff verwende ich als Metapher. Ist blanker Sarkasmus, der, zumal wenn man mich nicht persönlich kennt und die nonverbalen Elemente von Kommunikation fehlen, vielleicht nicht zwingend erkannt wird.
    Deshalb die Erklärung.

    Das, also das nicht Erkennen oder oft auch das bewusste so tun als, ist übrigens ein gängiger Griff des wokeschistischen Pöbels, der uns alle zunehmend virulenter tyrannisiert. Also mehr des klügeren Teils aus diesem Spektrum. Also die mit dem IQ zwischen 30 und 70. Die Masse liegt darunter. Da die einen Text, der aus mehr als vier Sätzen besteht, nicht verstehen können, weshalb sie ihn der Einfachheit halber nicht lesen, brüllen die rum, wenn sie trotzdem bemerken dass da ein Wort zu finden ist, dass bei ihnen auf dem Index steht: "Neger", "Schlampe", "man". Der Kontext ist, zumal er denen unverständlich bliebe, auch wenn sie lesen könnten, egal.

    Ich schrieb es schon. Ich könnte den ganzen Tag lang nur lachen.


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 12:59
    Von: heinz
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Ich glaube nicht daran, daß irgend ein Mikroorganismus deine Beziehungen und Freundeskreise beeinflussen kann. Selbst verständlich haben wir in den Wintermonaten vermehrt Krankheiten, die von Mikroorganismen erzeugt werden. Dagegen hilft nur etwas Hygiene: Mundschutz, Hände waschen oder desinfizieren und Abstand halten. Besonders der Griff am Einkaufswagen ist eine Bakterien- und Virenschleuder. Weil inzwischen so viele Menschen geimpft sind, glauben die, sie seinen immun. Das aber ist ein Trugschluß, wie die Mehrfachinfektionen von Geimpften eindeutig zeigt. Da verhält sich das Impfen gegen Corona wie das Impfen gegen Influenza (Grippe) es ist oft wirkungslos, weil sich die Stämme modifizieren. Auch der Glaube an eine Herdenimmunität ist ein Irrtum, weil der Virus zwischen Mensch und Tier wechseln kann … infinitum.

    Was deine Kreise stören könnte, sind die Klugscheißereien der Politiker, die bis heute nicht in der Lage waren, den Menschen in Deutschland etwas über Hygiene zu erklären. Gut, sie beten narrativ etwas von Hygiene, erläutern die aber nicht. Darum grabschen viele, besonders Geimpfte und Geboosterte, einen Einkaufswagen und rauschen an den Desinfektionsstationen in den Einkaufscentren vorbei und tragen den Virus durch’s Land … rational ist das nicht!


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 10:47
    Von: ebertus
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

     

    das mit den persönlichen Beziehungen als eine Art Mikroorganismus. Da ist Zurückhaltung, sich zurücknehmen wohl das Mittel der Wahl. Wobei mir dies nicht wirklich schwer fällt, ist ad personam und eine provozierende Sprache eh nicht mein Ding. Aber ich muß eben aufpassen, wegen der mir innewohnenden Ironie; dass diese eigentlich positive Seite durch (gespielte) Naivität des/der Gegenüber nicht in Sarkasmus, gar Zynismus und dann eben auch schon mal ad personam umkippt.


  • Samstag, 15 Januar, 2022 - 10:27
    Von: Robert
    Blog: Das Ende einer Whatsapp-Gruppe
    -

    Ist einfach nur noch traurig.
    Ich selber versuche nun schon seit weit mehr als einem Jahr alle Diskussionen zum Thema konsequent zu verweigern. Zumal meine Position tatsächlich zwischen den Extremen liegt. Aber ich habe kein Lust mir meine persönlichen Beziehungen durch ein Mikroorganismus und den daraus folgenden Überzeugungen kaputt machen zu lassen. Liegt mir einfach zu viel dran. Aber es wird immer schwerer. Wobei es auch die Tendenz gibt, es ähnlich wie ich zu handhaben.
    Vor drei Tagen saß ich mit Freunden im Krug unserer Wahl und wie legten gleich am Anfang fest, dass der, welcher zuerst das Thema der Zeit glaubt besprechen zu müssen, die folgenden Runde zahlt.
    Es wurde ein sehr erfreulicher Abend, auch wenn ein Freund nur per Video zugeschaltet werden konnte: Krebs.....

    Es bleibt dabei - die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst. Hätte ich nicht Kinder, erwachsene natürlich, die mir die liebsten Menschen sind, und auch etliche andere, an denen mir viel liegt, würde ich den ganzen Tag nur noch lachen. Grad gelesen, dass der Spiegel erklärt, man müsse Russland als Feind betrachten und sich und die Ukraine bewaffnen. Vielleicht unterschätzt du doch das Virus? Scheint - gern auch symptomlos- journalistischen und politischen Restverstand zu zerfressen. Zum Schluss aber ist die ultimative Therapie zu erwarten: weltweite radioaktive Bestrahlung.
    Alles wird gut!


  • Sonntag, 9 Januar, 2022 - 16:30
    Titel: Ein Fazit
    Von: heinz
    Blog: Brexit 2022
    -

    Die politische Ökonomie hat in den 1930er Jahren ein Kontensystem zum Bewerten der nationalen wirtschaftlichen Lage entwickelt. Damals waren die einzelnen Wirtschaften noch nicht so komplex vernetzt, wie heute. Der Finanzsektor war etwa identisch mit der Kreditaufnahme der Realwirtschaft. Viele Importe kamen aus den abhängigen Kolonien und waren darum Teil des Inlandsprodukts.

    Und dann kam Bretton Woods mit einer festen Goldbindung – das war damals schon ein Sakrileg. Der feste Wechselkurs zum US$ sicherte den USA ihren steilen wirtschaftlichen Aufstieg, weil der US$ zunehmend inflationär war. Als Frankreich Ende der 1960er Jahre von den USA sein reales Gold forderte, platzte die Bombe und damit das Bretton-Woods-System. Die Folge waren die Ölpreisschocks.

    Mit der Freigabe der Wechselkurse offenbarten sich zwei Dinge:

         1. Die Wirtschaft der USA rutschte zunehmend in die roten Zahlen.
         2. Der IMF führte die Sonderziehungsrechte ein. Das System basiert auf der Idee des Bancor von Keynes.

    Das Dilemma der Makroökonomie ist, daß die Ökonomen für eine Realwirtschaft rechnen, die heute um das Vielfache des Sozialproduktes von der Finanzwirtschaft beherrscht wird. Beide arbeiten mit dem gleichen Geld und den gleichen Universalbanken. Diese Durchdringung und Abhängigkeit schadet dem sozialen und wirtschaftlichen Kern einer politischen Ökonomie.

    Mit jeder Krise gehen die Einnahmen des Staates zurück und die Kreditaufnahme steigt zwangsläufig. Weil die Schulden der einen die Vermögen anderer sind, liegen diese Krisen im Interesse der Zocker von Bilderberg bis Davos.

    Nicht einmal ein allgemeines Vollgeldsystem könnte helfen, weil damit das gesamte Kredit-Risiko auf den Staat übertragen würde. Helfen kann dabei nur ein Trennbankensystem von Kreditbanken und Investmentbanken und die volle Verantwortung der Bankmanager für ihr Tun.

    Weiter hilft eine Abkopplung des sozialen Kerns von den globalen externen Störungen mit einem geschöpften Grundeinkommen für alle Einwohner einer politischen Ökonomie.

     


  • Sonntag, 9 Januar, 2022 - 15:10
    Von: heinz
    Blog: Brexit 2022
    -

    … und keiner weiß, was ist morgen.

    Wenn du dir die Zahlen anschaust, dann wird eher GB im Schuldenorbit verglühen, als Deutschland.

    Boris Johnsons Haushaltspolitik Raus mit dem Geld - es reicht eh nie

    hier ein Vergleich: Liste der Länder nach Staatsschuldenquote


  • Samstag, 8 Januar, 2022 - 20:56
    Von: Robert
    Blog: Brexit 2022
    -

    ein Fazit zu ziehen. Die Probleme, die die da drüben haben, sind momentan nicht zu übersehen. Ein paar davon hast du beschrieben. Könnte aber sehr gut sein, dass sich das umkehrt, wenn der Euro in einer Hyperinflation verraucht. Wenn sie es schaffen ihre Währung stabil, oder weitgehend stabil, zu halten, stehen sie als zuletzt Lachende da. Die Zahl der Menschen, die fürs Pfund, als ein Zahlungsmittel, für das man dann noch was Kaufen kann, arbeiten wollen, würde unermesslich groß und sie können es sich dann aussuchen, wen sie ins Land lassen. Konzerne und Banken gehen auf große Einkaufstour in Europa und kaufen für den berühmten Apfel plus das Ei, alles was irgendwie an Wert noch vorhanden ist.
    Klar, dass ich nicht weiß, ob es so kommen wird. Aber mittlerweile wissen schon viele, dass dies eine realistische Option ist.
    Schätze, dass wir nicht unendlich lange werden warten müssen, bis wir erleben, wohin es gehen wird.


  • Freitag, 7 Januar, 2022 - 12:28
    Titel: Enteignen?
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Die fünf Internetriesen sind mit Microsoft ja eigentlich sechs. Diese sind sehr unterschiedlich aufgestellt. Von nur Software mit Servern bis zu einem Warengeschäft, das global vernetzt ist. Teilweise gehört die Ware den Unternehmen gar nicht, sondern wird als Dienstleistung in Kommission in vielen verteilten Frachtknotenpunkten gelagert. Verteilt wird die Ware ebenfalls in Logistikzentren, die von Subunternehmen geführt werden.

    Der Begriff «enteignen» funktioniert in einer geschlossenen Wirtschaft mit dem Ziel, den Laden anschließend selbst in Eigenregie zu führen. Das funktionierte mit einem Modehaus Heinz Bornmann aus Magdeburg, hatte aber der Mode geschadet; zum Leidwesen der Kunden.

    Das eigentliche Problem der sechs Internetriesen ist aber, daß sie hier in DE keine Steuern zahlen. Damit ist gemeint, daß sie keine Einkommens- und Gewerbesteuer zahlen. Die eigentliche Lösung wäre, die Steuergesetze zu ändern. Seien wir doch mal aufrichtig:

    «Ich traue den deutschen Beamten und Politikern nicht über den Weg; und diese Unternehmen zu führen schon gar nicht zu.»


  • Donnerstag, 6 Januar, 2022 - 22:56
    Titel: Korrektur
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Sorry, mein Gedächtnis läßt wohl nach:

    Die Enteignung war nicht in Bernburg, sondern in Schönebeck.


  • Donnerstag, 6 Januar, 2022 - 12:53
    Titel: Enteignen?
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Die fünf Internetriesen sind mit Microsoft ja eigentlich sechs. Diese sind sehr unterschiedlich aufgestellt. Von nur Software mit Servern bis zu einem Warengeschäft, das global vernetzt ist. Teilweise gehört die Ware den Unternehmen gar nicht, sondern wird als Dienstleistung in Kommission in vielen verteilten Frachtknotenpunkten gelagert. Verteilt wird die Ware ebenfalls in Logistikzentren, die von Subunternehmen geführt werden.

    Der Begriff «enteignen» funktioniert in einer geschlossenen Wirtschaft mit dem Ziel, den Laden anschließend selbst in Eigenregie zu führen. Das funktionierte mit einem Modehaus aus Bernburg, hatte aber der Mode geschadet; zum Leidwesen der Kunden.

    Das eigentliche Problem der sechs Internetriesen ist aber, daß sie hier in DE keine Steuern zahlen. Damit ist gemeint, daß sie keine Einkommens- und Gewerbesteuer zahlen. Die eigentliche Lösung wäre, die Steuergesetze zu ändern. Seien wir doch mal aufrichtig:

    «Ich traue den deutschen Beamten und Politikern nicht über den Weg; und diese Unternehmen zu führen schon gar nicht zu.»


  • Mittwoch, 5 Januar, 2022 - 23:54
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Da hat sich offensichtlich jemand auf GAFA eingependelt; fehlt der Fünfte im Bunde eBay. Die machen genau so viel Gewinn mit den Notstandsverordnungen der hiesigen Politiker, die beschönigend Coronakrise genannt wird.

    Umsatz und Gewinn bzw. Verlust von eBay weltweit in den Jahren 2008 bis 2020

    Alle fünf Unternehmen können die Politiker nicht enteignen, weil die hier nur marginale Server betreiben. Die Firmen selbst sitzen in steuerbegünstigten Schurkenstaaten und sind vom Staat gar nicht erreichbar.


  • Mittwoch, 5 Januar, 2022 - 21:34
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Das Geld ist nicht weg, es haben nur andere Leute, die GAFA (Google, Amazon, Facebook und Apple).

    https://www.internetworld.de/marketing-praxis/gafa/gafa-milliarden-gewin...


  • Mittwoch, 5 Januar, 2022 - 19:48
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Dieser politisch verordnete Notstand ist längst kein Milliarden-Grab mehr, sondern bewegt sich inzwischen stetig auf die Billionen zu:

    Schuldenuhr.de

    Seit 2019 hat allein der deutsche Staat ca. 800.000 Milliarden Euro an zusätzlichen Schulden aufgenommen. Dabei sind keine privaten Schulden von Zivilgesellschaft und Unternehmen eingerechnet und auch keine notstandsbedingten Pleiten.


  • Mittwoch, 5 Januar, 2022 - 17:08
    Von: mari
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Seit ein paar Monaten türmen sich die Fakten auf, dass der Imp(f)erialismus ein milliardenschweres Grab wird. Die Fakten sickern auch bis dorthin durch, wo die Entscheidungen für die „Impfkampagne“ getroffen werden. Von Wolf Wetzel.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=79474

    und die massenpsychose

    https://rumble.com/vru9d9-psychologie-der-massen-nadim-helow-and-mattias...


  • Montag, 3 Januar, 2022 - 17:58
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Du hast schon Recht mit Skepsis. Wer kann schon sagen, was irgendwo auf der Welt in genau die Richtung läuft, die sich jemand vorstellt. Dabei geht es auch nicht um Rauchen oder Feuerwerk, sondern um die konstruktive Möglichkeit der Freiheit von sozialen Prägungen und Fremdbestimmung. Im Moment putscht das Polit-Pack* gewaltig auf und reduziert jegliche Freiheit. Selbst an die eigenen Impfprogramme glauben die nicht mehr, sondern drücken mit Gewalt ihre willkürliche Macht durch.

    So bedeutet G2+ (geimpft ODER genesen) UND ein aktueller negativer Test.

    Offensichtlicher kann man gar nicht demonstrieren, daß Impfprogramme wirkungslos sind – unabhängig von den Nebenwirkungen. G2+ ist hier im Landkreis gerade verordnet und bedeutet, daß ohne aktuellen Negativtest niemand in ein Cafe oder Restaurant gehen darf. Kontrolliert wird das vom Personal, das wegen der drohenden Strafen die Hosen überall gestrichen voll hat.

    ______________________________________________________

    * Pack wurde unlängst von Sigmar Gabriel in die politische Debatte eingeführt; damit meinte er Andersdenkende.


  • Montag, 3 Januar, 2022 - 10:23
    Titel: Neuseeland
    Von: Robert
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    als Land deiner Träume ? Ich bin mir nicht sicher, dass du dort heute glücklicher sein würdest. Die entwickeln sich gerade rasant zu so einer sozialdemokratischen Glückseligkeits-, Gesundheits- und Erziehungsdiktatur. Jedenfalls wenn es stimmt, was man hier liest. Skepsis ist immer angebracht. Jedenfalls machen sie wohl riesige Wellen wegen der Mikroorganismen, sind ganz vorn bei der "Identitätspolitik" und planen die weltweit schärfsten Gesetze gegen das Rauchen. Ziel ist es, zum ersten Land zu werden, in dem nicht mehr geraucht wird. Nun bin ich selbst seit 50 Jahren Nichtraucher und hatte Rauchen hier eine schlechte Idee, habe aber heftige Probleme damit, Menschen zu'ihrem Glück zu zwingen.
    Das gilt auch fürs Feuerwerk, das ich nicht mag. Die Idee aber, dass etwas, was ich nicht mag, anderen deshalb zu verbieten sei, ist mir fremd. Unserer neuen wokeschistischen Regierung offensichtlich nicht. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Dinge in eine richtige Richtung laufen. Gar nicht.


  • Samstag, 1 Januar, 2022 - 13:26
    Titel: Danke
    Von: heinz
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    erledigt; dir auch ein fröhliches Neues Jahr


  • Samstag, 1 Januar, 2022 - 11:40
    Titel: Sklavenvideos
    Blog: Virus wütet weltweit
    -

    Bei dem Video von Martin Wehrle hättest Du ruhig mal den Zeitpunkt nennen können, an dem der Clickbait-Fakt kommt. (6:45 min). Dann müsste man sich nicht die ganze Werbung und die bauernfängerische Pseudokritik antun. Fröhliches Framing noch im neuen Jahr.

    https://zeitenwechsel.bandcamp.com/track/komm-sklave-unknown-artist


  • Donnerstag, 30 Dezember, 2021 - 22:26
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -
    F 51.5 Albträume [Angstträume]

    Traumerleben voller Angst oder Furcht, mit sehr detaillierter Erinnerung an den Trauminhalt. Dieses Traumerleben ist sehr lebhaft, Themen sind die Bedrohung des Lebens, der Sicherheit oder der Selbstachtung. Oft besteht eine Wiederholung gleicher oder ähnlicher erschreckender Albtraumthemen. Während einer typischen Episode besteht eine autonome Stimulation, aber kein wahrnehmbares Schreien oder Körperbewegungen. Nach dem Aufwachen wird der Patient rasch lebhaft und orientiert.

    Angsttraumstörung
    Ein Albtraum, auch Alptraum oder Albdruck, veraltet Nachtmahr ist eine psychische Krankheit und muß behandelt werden:
    «Gehen Sie zum Arzt.
    Begeben Sie sich direkt dorthin.
    Gehen Sie nicht über Los.
    Ziehen Sie keine 4.000 Euro ein.»

     


  • Donnerstag, 30 Dezember, 2021 - 20:27
    Titel: Auswege?
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    Dass die künstliche Energieverknappung zu zeitweiligen Problemen bei der Lebensqualität führen werden, ist wohl nicht so überraschend. Aber wo sind die Auswege? Einen Vorschlag habe ich im Online-Freitag skizziert:

    https://www.freitag.de/autoren/hadie/schland-besetzen


  • Donnerstag, 30 Dezember, 2021 - 19:16
    Titel: nachtrag
    Von: mari
    Blog: Die Wende?
    -

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/verteidigungsministerium-prue...

    leider ist z.zt. ja nicht möglich, die adjektive sinnvoll zu interpretieren ...


  • Donnerstag, 30 Dezember, 2021 - 19:10
    Von: mari
    Blog: Die Wende?

  • Mittwoch, 29 Dezember, 2021 - 14:37
    Von: heinz
    Blog: Die Wende?
    -

    Gerade bei diesem Corona-Notstand sollten wir besonders empfindlich auf kleinste Differenzen achten.

    Was die WHO empfiehlt ist eine Sache.

    Was die einzelnen Regierungen der Staaten daraus machen, ist eine ganz andere Sache.

    Wie der Einzelne sich dazu verhält, ist wiederum etwas ganz anderes.

    Nehmen wir die jüngste Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Triage. Triage bedeutet:

    «Ein Arzt hat zwei Patienten, aber nur ein Pflaster.

    Da muß er nach den Regeln der Triage entscheiden, welcher Patient das Pflaster bekommt.»

    Die Klage beim Verfassungsgericht war offensichtlich darum angenommen worden, weil Begleitpersonen von behinderten Kranken abgewiesen wurden. Das stellt die Behinderten nach den Regeln der Triage eindeutig schlechter, als sogenannte Normalos.

    Die Frage sei erlaubt, ob das im bundesdeutschen Coronanotstand jemals notwendig war.

    Ich vermute einmal das war niemals notwendig, weil die Intensivbetten der Krankenhäuser niemals voll ausgelastet waren.

    Offensichtlich haben Politiker sich einreden lassen, mit dem Impfen, mit Lockdowns (Quarantäne) und mit den ausgegrenzten gesunden Bürgern könne ein Virus beherrscht werden. Diese Denke offenbart eindeutig nicht nur herrschsüchtige, asoziale und antidemokratische Politiker, sondern auch dumme Politiker, die von Viren, von Hygiene und von einer offenen Demokratie mit aufgeklärten Bürgern keine Ahnung haben.


  • Mittwoch, 29 Dezember, 2021 - 10:07
    Titel: warnung!
    Von: mari
    Blog: Die Wende?
    -

    die who warnt vor omikron

    ich warne vor der who

    Hartes Geld auf Twitter: "Das Staats-TV berichtet plötzlich ganz locker, dass die #Corona-Impfung das Blut klumpen, Gehirnvenen verstopfen und einen Schlaganfall herbeiführen kann. Sofort verbieten, diese #Schwurbler! https://t.co/aKA6NrMx1y" / Twitter

    ansonsten: jahresrücklick ... gar ni los gewesen 2021

    https://www.neulandrebellen.de/2021/12/der-neurotische-jahresrueckblick-...


  • Dienstag, 28 Dezember, 2021 - 16:51
    Von: heinz
    Blog: Die Wende?
    -

    … aber zum Ende des Jahres wohl eine relativ sachliche Einschätzung vom RND:

    Nebenwirkungen gab und gibt es auch bei allen anderen Impfstoffen von Masern bis Grippe; der Mensch ist keine Maschine und darum mit vielen Belastungen aus dem täglichen Leben vorgeschädigt. Hoffen wir also auf eine Anpassung der Menschen an diesen neuen Virustyp Covid-19, um den normalen Alltag von der Verwaltung des Notstands wieder zu erstreiten.


  • Dienstag, 28 Dezember, 2021 - 11:47
    Von: mari
    Blog: Die Wende?
    -

    israel ist ja als erste land der welt massiv in das impfrennen gegangen

    >>> und es ist kein zynismus (von mir), wenn ich daraus auch im weltweit laufenden experiment von dort meine auswertungen zur kenntnis nehme:

    Israel: Covid-Impfgeschädigte erheben ihre Stimme

    https://www.kla.tv/Israel/21100


  • Montag, 27 Dezember, 2021 - 14:26
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    Wenn jeder so eine Wertescala benutzen darf, ist das ein excellentes SocialMedia pur. Einmal abgesehen von den Chaoten, Psychopaten, Abschaum, Pennern, Anarchisten und Andersdenkenden, kann ich mir vorstellen, daß beim CIA, BND, Verfassungsschutz und bei der Staatssicherheit aller Staaten ein paar neue Beamtenstellen geschaffen werden, um das Medium ordentlich zu mißbrauchen … nur mal so ins Unreine gedacht.


  • Montag, 27 Dezember, 2021 - 13:06
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    ORF: Rekordpreise locken Gastanker nach Europa

    Was da real auf dem Gasmarkt abläuft, ist ein Lehrstück der EU-Geschichte.


  • Montag, 27 Dezember, 2021 - 12:08
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    Ist doch logisch, daß die Gastanker stantepede nach Europa eilen und ihr Gas für 2.300 US$ verscherbeln, statt für 2.000 US$. «Sehr geschickt» haben das die klugscheißerischen Politiker der EU mal wieder eingefädelt und die Zeche zahlt der EU-Kunde.


  • Montag, 27 Dezember, 2021 - 11:02
    Titel: okay
    Von: mari
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    ich lege einfach nicht bei allen den GLEICHEN maßstab an

    vom ts "erwarte" ich eigentlich nur das schlechteste ... von röper jedoch mit das beste ...

    aber du hast natürlich recht. "dummdreist" paßt viel besser.

    hab gerade heute mir so überlegt, was wäre, wenn es eine allgemeingültige werteskala für ALLES geben würde ... egal ob für äpfel oder für medienartikel ... und man nur eine zahl von 1 bis 10 entwerder angezeigt bekommt oder selbst vergibt

    komisch wird es dann, wenn man dies auf menschen anwenden würde ... mißt man sie allein an ihren werken???

    z.b. hat sich meine skala bei der bild-zeitung verschoben ... mit oder ohne reichelt ?

    aber sorry, war nur mal laut gedacht ...


  • Montag, 27 Dezember, 2021 - 10:19
    Von: ebertus
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

     

    Was wirklich passiert, welche Deals da gemacht werden, das kann man bei Thomas Röper nachlesen.


  • Montag, 27 Dezember, 2021 - 08:50
    Von: mari
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    https://www.tagesspiegel.de/politik/absolut-unbegruendet-inakzeptabel-un...

    hmmm ... einfach nur inhaltliche berichterstattung AUS rußland FÜR deutsche leser???

    hier ist echt was los

    ABER: wer sich wirklich mit propaganda beschäftigt, der weiß, dass auch SPUREN VON ZUGESTÄNDNISSEN ZU!!! der taktik gehören und sich die strategie nicht ändert >>> aber beachtenswert sind solche manöver immer


  • Sonntag, 26 Dezember, 2021 - 12:12
    Titel: Druschba
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    Dazu hier eine Doku zur Druschba


  • Sonntag, 26 Dezember, 2021 - 11:11
    Von: heinz
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

    Schau ich auf das Geschehen beim Pipelinebau, frage ich mich unweigerlich, was aus der positiven Entwicklung des europäischen Projekts geworden ist. Mit der Züricher Rede von Winston Churchill war ein Friedensprozess gestartet worden, der über die Montanunion bis heute die wechselseitigen Abhängigkeiten benutzt hat, um Frieden zu erhalten. Dieser Effekt hatte aber nicht nur in Westeuropa funktioniert, sondern auch in den Staaten des Wahrschauer Paktes mit dem Bau der Druschba, für die seit den 1950er Jahren deutsche Rohre nach Osteuropa geliefert wurden. Als Junge habe ich im Europahafen Bremen zugeschaut, wie diese Rohre verladen wurden. Das war ein Kompensationsgeschäft Rohre gegen Gas und Öl – mitten im kalten Krieg. Beide Seiten waren stets vertragstreu. Genau darum geht es heute, daß vereinbarte Verträge auch eingehalten werden.

    South Stream und Nabuko werden nicht gebaut. Die Umleitung über die Türkei ist in Bau; ABER wie das weiter gehen soll, ist völlig offen, weil die die Mitgliedsstaaten der EU ihr unzwischen undurchschaubares und unkalkulierbares Süppchen kochen. Die kriminelle Haltung der USA verstehe ich schon, Die wollen ihr eigenes Geschäft fördern und entzweien darum die Staaten der EU.


  • Sonntag, 26 Dezember, 2021 - 08:13
    Von: ebertus
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    Ich manchmal auch, bleibe eher selten hängen.

    Aber das, weil ich primär ein Textmensch bin, den akustisch-optischen, gar spontan zu konsumierenden Overkill nicht so mag. In dem Sinne wäre es vielleicht sinnvoll, wenn RT eine Art Mediathek bieten würde, welche leicht zu durchsuchen ist und wo ich selbst entscheiden kann, was ich mir wan anschaue.


  • Sonntag, 26 Dezember, 2021 - 08:07
    Von: ebertus
    Blog: Aktuell: Nord Stream 2
    -

     

    Während ich mir bei den sonstigen Provokationen des Westens von Russland gern eine härtere Antwort wünsche, so sollten sie hier einfach nur abwarten; und jeden über die vereinbarten Langfristmengen hinaus gelieferten Kubikmeter Gas teuer verkaufen.

    Die ersten, hierzulande wohl unvermeidlich kommenden Blackouts und Brownouts werden den Rest erledigen devil.


  • Samstag, 25 Dezember, 2021 - 21:45
    Titel: Tote Pferde
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    Frohes Fest in die Runde! Schaue gerade wieder RT-TV, in 25 von 30 Minuten Nachrichten geht es um Corona. Das ist so ein "totes Pferd" und sie steigen nicht ab. Genau so der Streit mit der Berlin-Brandenburger Medienanstalt, da bewegt sich frühestens etwas in ein paar Monaten vor Gericht. Was ist mit den globalen Konfrontationen, oder auch nur mit dem Erdgas?

    Wie man es richtig macht, zeigt Sahra Wagenknecht. Ihr Fanboy Michael Lüders hat im feinen Beck-Verlag ein polemisches Buch geschrieben. Sie holt sich einen internationalen Journalisten dazu und veranstaltet eine staatsmännische bzw. -frauliche Runde, wo echt etwas umgewälzt wird. https://youtu.be/ztimk31yek0


  • Donnerstag, 23 Dezember, 2021 - 15:16
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    Seit des Nudelskandals 1988 feiere ich meinen Endsieg total. Ich esse keine Nudeln mehr mit Ei drin – Hartweizengries allein tut's auch. Die kriegt man/frau wenigstens ordentlich al dente hin. Eiernudeln werden dagegen viel zu schnell matschig und al dente geht gar nicht, weil wegen der Salmonellen drin.


  • Donnerstag, 23 Dezember, 2021 - 11:13
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    https://www.youtube.com/watch?v=4WP_f_CcGdU

    https://t.me/DEMOBILDER/28352

    >>> jeder findet seine vergleiche, wenn er die geschichte aus SEINER sicht interpretiert und weiterträgt


  • Donnerstag, 23 Dezember, 2021 - 09:21
    Titel: Nudelskandal
    Von: heinz
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    Das erinnert mich doch sehr stark an den Nudelskandal. Letztlich ist Manfred Bulling «freiwillig» zurück getreten. Man/frau munkelt, das war nicht wegen der Nudeln, sondern weil er die Verwaltung reformieren wollte, indem die um 30% verschlankt würde.


  • Donnerstag, 23 Dezember, 2021 - 08:36
    Von: mari
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    ... tut ihnen den gefallen nicht >>> doch dazu gehört auch die wachsamkeit ...

    hab mir gestern nochmal die rede von dimitroff durchgelesen. abgesehen davon, dass er er brillanter rhetoriker war, war auch beschrieben, unterwelchen gruseligen verhältnissen er sich informiert und auf den prozeß vorbereitet hatte >>> er saß ja in haft und war angeklagt, doch der widerstand gegen ihn war sehr mächtig >>> aber letztendlich persönlich für ihn erfolgreich

    man kann sehr gut seine psychologische gratwanderung nachvollziehen und daraus lernen

    selbst wenn ich deine ängste teilen kann, so tue ich keinem angstmacher den gefallen, dass er sein ziel bei mir erreichen kann >>> viele fakten und die möglichkeit der lächerlichmachung sind dafür meine waffen

    >>> ich könnte von mir behaupten "angst und geld hatte ich nie" >>> was jedoch so wörtlich nicht stimmt >>> jedoch habe ich sie nie mein leben bestimmen lassen >>> sondern mich von jeder art von erpressung frei und unabhängig bewegt (jaja, ich habe mich innerhalb der staatlich gesetzen grenzen arrangieren müssen, was jedoch meine wut nicht über die lebenslust hat siegen lassen >>> resignation ist nicht mein ding >>> eher ewiger kampf als ABSOLUTER sieges- willen über andere >>> nur für mich und meine werte >>> scheiß auf die moral der heuchler >>> erst kommt das fressen, dann die moral ...

    >>> ich würde gerne auswandern (solange das noch geht) >>> es reicht aber auch: emigration in gedanken+wasser und brot


  • Mittwoch, 22 Dezember, 2021 - 20:52
    Von: Robert
    Blog: Endlich wieder Westfernsehn
    -

    Streek muss noch warten . Alle auf einmal geht nicht. Jetzt ist Kekule erstmal dran.
    Ich gebe zu, dass ich im Traum nicht drauf gekommen wäre. Seine Uni, die in Halle, hat schon mal verkündet, dass es nichts politisches ist, das seine Beurlaubung veranlasste. Selbstverständlich trifft das zu. Nie würde ich auf die Idee kommen, dass man in Deutschland als Wissenschaftler politisch gegängelt wird, gefeuert schon überhaupt nicht.
    Klar gibt es sowas. In Russland und China. ln Venezuela machen die das bestimmt jeden Tag. Aber niemals in Deutschland. Irgendwo am Rande las ich was von dienstlichen Verfehlungen, sogar von einem falsch ausgefüllten Formular munkelt man!

    Ob sie mit der Nummer durchkommen weiß ich nicht. Er ist populär und wird sich zu wehren wissen. Aber darauf kommt es nicht an. selbst wenn er sich gerichtlich durchsetzen kann, werden die ihn Kaum noch vor Kameras und Mikrophone lassen, und was viel wichtiger ist, die Botschaft richtet sich an die vielen anderen, die nicht so bekannt sind, die in fragileren Umständen existieren: „Halt die Fresse, sonst machen wir dich fertig" Schätze, die Botschaft wird verstanden.

    Es werden gruselige Wiehnachten, wie es aussieht, und danach wird schlimmer. Vielleicht dreht uns das Annagedon erst mal das russische Gas ab.