27 März 2021

Nachsitzen für Corona

Submitted by heinz

Deutsche Schüler haben erhebliche Lerndefizite durch die Notverordnungen der Regierungskoalitionen zur Corona-Krise.

Die Bundesregierung plant darum ein Nach- (sitz) -Hilfeprogramm in Milliardenhöhe. Damit sollen die Schüler die Defizite der Notverordnungen wieder aufholen.

Eine Milliarde Euro für Nachhilfe

Ich  grage mich nun, warum sollen die Schüler nachsitzen?

Das Homeschooling (Denglisch sei Dank) hat doch nur bei den Schülern nicht funktioniert, deren Eltern sich nicht um die Schulpotenz ihrer Kindern kümmern. Das kann aus Zeitmangerl sein, oder weil die Eltern schon doof waren. Wenn die Bundesregierung nun versucht, diese Lerndefizite auszugleichen, klappt das nie mit der Eliten-Bildung.

Kommentare

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Lieber Heinz,
wie Du weisst, kann ich ein Lied davon singen. Seit einem Jahr bin ich mit meinen beiden Enkelinnen, 9 und 11 Jahre alt, im Homeschooling unterwegs. Und ich kann Dir garantieren, dass die soziale Zweiteilung der Kinder mit Riesenschritten voran geht. Was sich unsere unfähigen Politiker dabei gedacht haben, kann ich nur vermuten. Wir hätten von Beginn an das Schnelltesten in Schulen einführen müssen, was wir hier am Taunus immer noch nicht können. Und wir hätten Rentner und Pensionäre ehrenamtlich rekrutieren können, um allen Kindern ein adäquates Lernen zu ermöglichen. Ich versuche Klassenkameradinnen von meinen Enkelinnen mit zu unterstützen. Bei Heimkindern kommt erschwerend hinzu, dass die Heime Angst haben, man könnte sie schlecht beurteilen, weil Betreuer oft pädagogisch unter aller Kanone sind und andererseits fürchten, bei Nachhilfe könnte man diese Schwächen aufdecken.
Diese Milliarden Ausgaben wären nicht nötig, wenn die Gesellschaft sich einfach solidarischer organisieren würde. Viele "Bananenrepubliken" bekommen das wesentlich besser hin. Fazit: Madame Merkel und Konsorten müssen endlich abtreten. System-Change, nicht Climate-Change ist angesagt. LG an die Ostsee!

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: Hermann Gebauer   zum Kommentar: Homeschooling

Was mich besonders wütend macht ist, daß die Bundesregierung viel Geld für NACH-HILFE zur Verfügung stellt. Den Kindern wird zugemutet, diesen ganzen Lernquark, den sie wegen der Notstandsverordnungen und ihren Auswirkungen versäumt haben, nachzuholen. Nicht die Sitzenbleiber der Parteien sollen das ausbaden, sondern die Kinder. Das ist vergleichbar einer Beweisumkehr in Rechtsfällen. Jeder Rechtsanwalt würde einen Versuch sofort stoppen.

Die Bundesregierung läßt die Kinder nachsitzen, Überstunden machen, ohne daran zu denken, das System dieser Drei-Klassen-Schule auch nur einmal in Frage zu stellen.

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Schwarzer Peter für die Kinder

So sehe ich das auch. Ich hoffe, dass die Regierungsparteien bei der BT-Wahl ihr wohlverdientes Waterloo erleben.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: Hermann Gebauer   zum Kommentar: Nachsitzen

Ich bin für Trafalgar – Schiffe versenken.