7 Juli 2021

Erpressung und Nötigung

Submitted by heinz

Alles begann damit, daß die Ukraine ihr Gas nicht mehr bezahlen wollte. Die Folge war North Stream 1, um die Energieversorgung in DE sicher zu stellen.

Die aktuelle Situation ist mit diesem Video geschildert:

Nordstream 2 und der Streit der Weltmächte

Erpressung und Nötigung sind strafrechtliche Tatbestände nicht nur in Europa, sondern auch überall auf der Welt.

Leider scheren sich einige Staaten (hier Polen und die USA) einen Dreck um rechtsstaatliche Prinzipien.

Kommentare

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



Wer Wirkkraft hat, verwaltet die Verträge,


wer keine Wirkkraft hat, verwaltet die Forderungen.

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


werden sie, werden "wir" nach Russland, nach Moskau, zu Putin rutschen.

Da die Speicherung zeitweise überschüssigen Stroms aus Wind und Sonne auf mittlere Sicht weder ökonomisch noch ökologisch, weder in der geografischen Breite noch über den gesamten Jahresverlauf

für die benötigten Größenordnungen

darstellbar ist, so werden Gaskraftwerke sowohl für die Grundlast, als auch für allfällige Spitzen (Winterhalbjahr, Dunkelflauten etc.) gar zur Vollversorgung unabdingbar sein. Insbesondere dann, wenn der (aus meiner Sicht) Irrweg der individuellen E-Mobilität (statt beispielsweise Gasantriebe und massiv ausgebauter ÖPNV) auch nur halbwegs, nur scheinbar erfolgreich sein sollte,

dann dürfte selbst Nordstream 2 nebst vieler Gaskraftwerke für die nächsten Dekaden kaum ausreichend sein.


Eher strategisch-philosophisch betrachtet dürfte dieser Text  ebenfalls interesant sein.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Auf den Knien

... als wenn die "westlichen länder und ihre installierten systeme" sich immer mehr in abhängigkeiten verstricken, weil sie von ihrer systemischen profi-ideologie einfach nicht lassen können und wollen ...

dagegen jedoch die "östlichen länder" - fall sie nicht schon freiwillig sich in diese abhängigkeit begeben haben - immer mehr den beweis antreten, dass sie die bodenhaftung für die interessen aller menschen gefunden haben, verteidigen und gestalten können ... und somit letztlich eine stabile perspektive haben

gar nicht vorzustellen wäre, wenn es keinen kalten krieg zwischen den systemen geben würde ... naja ... wer braucht schon multimillardäre für eine glückliche und gesunde welt???

https://www.anti-spiegel.ru/2021/suedeuropa-ist-nun-unabhaengiger-vom-uk...

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Auf den Knien

Ich erinnere mich, daß im Bremer Europahaven immer ein russisches Schiff lag, das Pipelinrohre verladen hat. Später, als ich erwachsen wurde, hatte ich dann gelernt, daß dies ein Kompensationsgeschäft zwischen Deutschland West und Russland war. Das war im Kalten Krieg der 50er Jahre. Weder Russland, noch Deutschland West hatte das geschadet – und dem Weltmarkt schon gar nicht.

Die North Stream 2 wird gebaut, weil Bedarf ist. Den Baltischen Staaten und Polen ging es nur darum, an der Durchleitung zu verdienen. Die Erfahrung mit der Ukraine war das Projekt North Stream 1. Das Flüssiggasterminal in Świnoujście ist für das Gas aus Katar gebaut worden und reicht den Polen vorerst.

So what! Die Amis fürchten sich vor ihrer Unmündigkeit.