26 Juli 2021

Geimpft, genesen, getestet

Submitted by ebertus

Wie es scheint, wird sich die Impfquote auch unter massivem staatsmedialen Druck nebst allfälliger Diffamierungskampagnen gegen Impfunwillige auf 60 bis 70 Prozent einpegeln; und das in nahezu allen Ländern. Vor proaktiver Körperverletzung schreckten die Impfdompteure dann wohl doch zurück.


Nicht jeder ist (dahingehend) erpressbar; und das ist auch gut so. Daher scheint mir die aktuelle, politisch-großmedial zelebrierte Diskussion zum "möglichen" Impfzwang einer Art Schattenboxen zu gleichen. Einerseits wird es wohl keine höhere Impfquote geben und andererseits wird man sich doch gut überlegen, rund ein Drittel der Menschen von der kapitalistischen Verwertung in vielen Bereichen auszuschließen. Insofern dürfte der sog. Testpflicht zukünftig ein noch höherer Stellenwert zukommen. Mit einem Unterschied:

Es wird daher wohl keine flächendeckenden, kostenlosen Antigentests mehr geben. Nach Italien beispielsweise, mit einem hierzulande (noch) kostenlosen, gar ohne Termin kurzfristig erstellten und zur Einreise gültigen Test im Gepäck war/ist das momentan kein Problem. In Italien selbst und wer dort einen Test (ggf. zur Rückreise) braucht, der muß mit Kosten von 40 bis 50 Euro rechnen, an den Flughäfen eher noch mehr.

Insofern könnte mein für Anfang September geplanter weiterer Italienbesuch  bezüglich dieser zur Einreise und späteren Ausreise notwendigen Antigentests mit rund 80 bis 100 Euro zu Buche schlagen. Aber gut, das sparen wir hier wie dort wieder ein, indem wir alle mit einer (kostenpflichtigen) Testpflicht verbundenen "Angebote" boykottieren.

Nett von der Schweiz, ist doch der Transit und zumindest mit dem Auto weiterhin ohne Test möglich. Weder an der D / CH noch der CH / I - Grenze gab es bei Hin- bzw. Rückfahrt irgendwelche Kontrollen, wurde man einfach durchgewunken.

Kommentare

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

dass besonders eine DEUTSCHE regierung eine kennzeichnungspflicht o. ä. von menschen einführt.

mir reicht es schon, wenn DEUTSCHE politiker öffentlich darüber reden dürfen ... ohne viel gegenwind ...

aber die gesamte stimmung im lande ist von hysterie geprägt und scheint auch soweit möglich ausgereizt zu werden ... es riecht nach eskalation und provokation >>> der widerstand gegen hitler war ja auch nicht erfolgreich organisierbar

"Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch" (hölderlin)

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: schwer vorstellbarcool


Mit Kreuz, Stern, Bembel, Sticker etc. Ungeimpfte optisch erkennbar zu machen, das wird es hierzulande wohl nicht geben, wenngleich derartige (historische) Bezüge zumindest die Guten jetzt verbal ventilieren dürfen. Praktisch wird es den Veranstaltern, den Dienstleistern etc. obliegen, die Ungeimpften bei der angebotenen "Dienstleistung" zu selektieren, auszusortieren.

Die qualitätsmedial erkennbar bereits zunehmende Hysterie hat für diejenigen, welche sich nicht impfen lassen, welche dahingehend kaum erpressbar sind, dennoch ein Art skurrilen Spaßfaktor.

Und die Justizministerin  hat meinen Blotext wohl bereits gelesen, gar verstanden

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Mal darüber reden ...

dass das tragen einer maske meine eh schon nicht optimale atemmöglichkeiten weiter spürbar verschlechtert - ganz besonders bei der momentanen hitze

mein verstand sagt mir: die gesetzesmacht ist gegen meinen körper gerichtet und verlangt dessen schädigung wegen einer vagen "wissenschaftlich-umstrittenen" behauptung

>>> ich liebe es, wenn meine fantasie eine ganz praktische herausforderung meistern muß, welche zwar voller widersprüche und heuchelei eher als peanuts eigestuft werden, aber jede konfrontation von fantasie und wirklichkeit ist ganz geerdet >>> also hängt meine gesetzlich geforderte maske eher vor meinem kinn - wahlweise mit einer trinkflasche am mund (sie werden mir noch nicht das trinken verbieten**)

>>> naja ... eine polizeikontrolle erwarte ich in der tram und im supermarkt auch nicht >>> v
wobei mir eh klar ist, es geht nur um meine folgsame unterwürfigkeit ... und ob diese nun "echt" oder gefakt ist entzieht sich der beweislast

ehrlich gesagt, für mich war es wesentlich schlimmer und kränkender, wie ich ganz KONKRET als hartz4-bezieher behandelt wurde >>> bis ich auch DAS nicht mehr persönlich genommen habe und das entwürdigende gebaren meiner "regierung" endlich!!!!! verstanden hatte und darauf eingestellt bin

alle steigerungen durch corona-maßnahmen lassen mir zwar den mund offen stehen ... und doch: es trifft diesmal MEHR menschen als nur hartz4-empfänger ... ich sehe das als chance ***

Bild des Benutzers Rule Britannia

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Mal darüber reden ...

In mindestens einer großen Klinik gibt es die Kennzeichnungspflicht schon. Ungeimpfte müssen FFP2-Masken tragen, bei Geimpften reicht die blaue OP-Maske. Daran erkennt man auch die Apartheid unter dem medizinischen Personal.

https://www.freitag.de/autoren/hadie/keimjagd

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Sternträger*Innen

und ein toller Artikel beim Freitag!

Frage mich manchmal, womit ich das verdient habe, noch nie ernsthaft krank gewesen zu sein. So als Querdenker, als Verschwörungstheoretiker, als nach "rechts" anschlußfähiger alter Linker.

Vielleicht liegt es daran, dass mich Ideologie eher wenig juckt, oft nur zu Spott Anlass gibt. Das reale, ganz subjektive Leben findet draussen statt, für mich letzte Woche auf knapp 3000 Meter Höhe am Monte Bellino.

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Einmal abgesehen davon, daß gesunde Bürger in einem heute unfreien Staat nachweisen müssen, daß sie gesund sind, scheinen mir die Gerüchte über teure Antigenschnelltests nun doch etwas zu sehr aus der Gerüchteküche zu stammen.

Einfach einen Antigenschnelltest mit zur Grenze nehmen und den Verkehr (nach Vorschrift) aufhalten devil Selbstverständlich klimaneutral den Motor nicht laufen lassen.

Erwas aktuelle Statistik:

RKI Ende Juni 2021: ca 92.000 Tote

Das sind für die letzten 19 Monate im Schnitt 4.900 Tote mit positivem Test pro Monat.

Die normale Sterberate beträgt pro Monat ca 80.000 Tote.

In den letzten 19 Monaten hatten also ca 6% der pro Monat Gestorbenen einen positiven Befund. Unklar bleibt die Todesursache, weil nicht alle Patienten mit einem positiven Coronabefund auch daran gestorben sind.

Faktisch bleibt der amtlich verordnete Mißbrauch von FFP2-Masken. Im Arbeitsrecht existieren Regeln für die Tragezeiten; in Verkehrsmitteln, öffentlichen Einrichtungen, Geschäften und Schulen existieren die nicht. Die Sauerstoffversorgung ist unter der FFP2-Maske stark reduziert.

 

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Antigenschnelltest


ob sich die ggf. kontrollierenden Grenzer auf eine auch für sie aufwendige Selbsttestprozedur des Delinquenten einlassen; oder einfach ein verbindliches, von einer quasi amtlichen Stelle (hier meine Apotheke) ausgestelltes Testifikat verlangen.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Die Frage ist,

Als Einzelner hättest du natütlich keine Chance.

Wenn das Verfahren aber bekannt wird, tun das viele und eine Grenze ist schnell mal blockiert.

Du siehst, das ist ein Fall für die sozialen Medien, um die totale Abzocke der Seilschaften aus korrupten Parteisoldaten und Industrie zu unterlaufen.

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Nena

Jenseits der Erbauung frage ich mich, warum Michael Herl als professioneller Journalist nur einseitig argumentiert und damit zur alternativlosen Impfpflicht kommt. Dialektisch hat er keinerlei Alternativen zugelassen.

Eine Alternative ist: Der Virus ist gar nicht so gefährlich, wie die pharmazeutische Industrie sich das wünscht.

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


und war zu erwarten; was der Tagesspiegel schreibt. Es kommt wohl nun und sehr kurzfristig die generelle Testpflicht für Ungeimpfte bei der Einreise nach Deutschland. Dass dies nicht kostenlos, nicht ohne besondere Umstände  abgeht, das dürfte klar sein.

Wobei die dafür notwendige Infrastruktur zur Zeit wohl bestenfalls an den großen Flughäfen der jeweiligen Länder vorhanden ist; in meinem Bergdorf im Piemont mit Sicherheit nicht.

Und wie das bei der Einreise nach Deutschland beispielsweise an der A5 bei Basel kontrolliert, ggf. exekutiert werden soll, das bringt im Ernstfall alte Zeiten im innerdeutschen DDR/BRD-Reiseverkehr zurück; eher schlimmer ...

Ergo: War schön, gerade nochmal (auf Abschiedstour ???) in Italien gewesen zu sein.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Das geht jetzt schnell

1974 hatte ich das vergnügen einige tage meines lebens als "elefantenmensch" durch die gegend und an die charité zu laufen ... weiß gar nicht, ob es dort noch meine unterlagen gibt und wenn ja, ob sich überhaupt jemand aus der impf-diktatur dafür interessieren würde ...

jedenfalls steht für mich als allergiker felsenfest, dass ich allein mit "glück gehabt" die impfung nicht so einfach vertragen könnte ... und dabei rede ich gar nicht von der liebe zu meinen angeborenen genen und immunsystem, die ich NIEMALS durch experimente mit unbekanntem ausgang in gefahr bringen möchte

ganzganz langsam bekommt auch diese menschengruppe ( ich würde schwangere und krebspatienten dazu zählen) eine vereinzelte mediale beachtung ... aber insgesamt wird diese gruppe politisch nicht erwähnt, da ist jeder ganz allein und hat nur eine vernünftige möglichkeit: impfskeptiker zu werden ... also der diskriminierung sich auszusetzen in der reihe mit reichsbürgern und antisemiten

wie weit die bildung den bach runter gegangen ist, zeigt dieses kurze video ... oder will sie sagen, dass die westalliierten nazis sind?

https://www.youtube.com/watch?v=e4wifOHAXLI

Bild des Benutzers ebertus

leiden unter den staatlich verordneten Repressalien. Neben den von Dir genannten fallen mir spontan die Schwerhörigen und Tauben ein. Mit italienischer Freund hat schon als Kind gelernt, Sprache von den Lippen zu lesen; mittlerweile auch das italienische.

Mit Maske beim Gegenüber ist das nun nicht mehr möglich.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Noch viel mehr Menschen

ich hab nur mal ganz persönlich was dazu geschrieben ... es gab keinen anspruch auf vollständigkeit

EIGENTLICH reicht es völlig aus - auch ohne jeden genannten grund - sich gegen eine impfung zu entscheiden ... mir sind ja schon die masken bedenklich! ... ein lockdown der sterbende von der familie isoliert ... schulkinder denen der präsenzunterricht abgesprochen werden soll u .... u. u.....

doch wie schon unter hartz4 ... so hat sich der abschied von der "gesamtgesellschaft" noch viel weiter ausgebreitet >>> mir ist die lust an restaurant-shoppen-kulturveranstaltungen durch die aufgebauten hürden fast völlig vergangen ... bin doch kein hürdenläufer ... eher eine wandererin ... die natur-kunst-kultur einfach mit einbezieht ... jetzt kauf ich lebensmittel und arzeneien ... und bin viel zu hause bzw. in der natur ... durch lesen und wandern und essen lasse ich es mir gut gehen ... naja, werde ja auch nicht jünger*** ... aber auch nicht anspruchsloser

mal sehen, was ich am 1.8. in berlin so mache ...

die öffentlichen stimmen sind ja wegen dem gruselfaktor sehr ungesund:

https://de.rt.com/inland/121401-kolumnist-frankfurt-rundschau-fodert-imp...

Antwort auf: mari   zum Kommentar: ja natürlich

tagesschau: gehen sie zurück auf los

Die gesamte Debatte um Vorteile für Geimpfte bzw. Diskriminierung von Ungeimpften - als auch die Pöbelei des #Ethikrat - hat sich in heisse Luft aufgelöst: https://tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-dienstag-223.html#...… #Impfdiskriminierung #Impfapartheid #Impfung #Impfstoff #Ärmelhoch #CoronaInfoCH #Söder #Braun

Impfapartheid durchzusetzen wird schwierig: Vollständig Geimpfte sind genau so infektiös wie Ungeimpfte! #ImpfenRettetLeben ist demnach Stuss.

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: monopoli


Von wem geht mehr Gefahr aus, von Geimpften oder von Ungeimpften?

Hatte mich gestern an einer Diskussion bei Telepolis  beteiligt. Da wurde gar einer gesperrt, weil er genau das geschrieben hatte: dass Geimpfte sich infizieren können und auch selbst infektiös sind.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Infiziert und infektiös

dich über den ganzen blödsinn ärgern!!!***

da findest du weder anfang noch ende ...

ist es nun intution oder glück ... immerhin hatten wir und einige andere von anfang an den richtigen riecher UND DAS gegen alle offiziell-akzeptierte + staatsnahe "wissenschaft" >>> eigentlich müßten wir optimistisch sein und wissen, dass logik, verstand, offenheit, menschlichkeit ... ja fast alle menschlichen tugenden nur als etiketten für die machtunterwerfung geklebt werden und die INHALTE entweder geheim oder als unüberprüfbar zusammengemixt werden >>>> EINZIG!!!! zum machterhalt und der verdummung und ausbeutung von egoistischen und skrupellosen - die weit über die banaliät des bösen hinausgeht ... aber dorther reichlich futter bekommt >>> weil das SYSTEM genauso angelegt ist

sie arbeiten fleißg an unserer abstumpfung und entsensibilisierung ... das werden vor allem auch die künstler sehr genau merken ... und wohl auch wissen, wie verletzlich sie sind = brecht: "die wahrheitssucher mit dem kühnen wesen, die ihre haut zum markte tragen ..."

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

und die Gesetzesgrundlage wird "irgendwann" nachgereicht ...

Für Familien als Autotouristen unterwegs kann das, um formal sauber zu bleiben, schnell mal 200 Euro zusätzlich bedeuten. Oder es wegen der angekündigten RAF-Schleierfahndung darauf ankommen lassen.

Und bei "Rückkehr" aus ganz schlimmen Ländern müssen selbst Geimpfte, selbst "vollständig Geschützte" (was für ein Euphemismus) dennoch einen aktuellenTest vorweisen. Irre ...

Israel zieht stattdessen die ebenso irren Konsequenzen  aus der Verabreichung eher wirkungsloser Mixturen. Viel hilft viel; und so müssen die "vollständig Geschützten" bereits nach fünf Monaten wieder ran an die Nadel.

Ansonsten wird immer deutlicher: "Die kommenden Wellen werden herbeigeimpfte Wellen sein"

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Nach den Meldungen in verschiedenen, absolut seriösen Medien sind kostenfreie Schnelltests ab Ende September auch hierzulande Geschichte. Passt zu den ab morgen geforderten Tests bei der (Wieder)Einreise aus dem Ausland, wo selbst Antigentests und soweit neben den noch teureren PCR-Tests überhaupt angeboten, eh' kostenpflichtig sind.

Im Restaurant -drinnen- waren wir seit Februar 2020 nicht mehr, zu Veranstaltungen (Nena & Co.) in abgetrennten Sicherheitsboxen gehen wir eh' nicht; und auf Italien-Abschiedstour war ich ja gerade.

Solange Aldi & Co. uns noch ohne Impfpass oder Test reinlassen ist das Ok - der Winter kann kommen ...

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Es war zu erwarten

»Solange Aldi & Co. uns noch ohne Impfpass oder Test reinlassen ist das Ok - der Winter kann kommen ...«

und sollte es ganz tolle kommen, beantragen wir eine Plegestufe zur häuslichen Versorgung.

Bild des Benutzers Rule Britannia

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Plan B

Sollte man wirklich nur noch mit teuren Fake-Tests in Supermärkte kommen, wäre das für mich ein Anlass, mal was für eine lokale Einkaufsgemeinschaft zu tun: Gemüsekisten, Bestellroutinen, bio ebenso wie kontrolliert konventionell. Für mich alleine wäre das zu viel Aufwand, aber wenn eine Menge hungriger Outlaws zu versorgen sind ...

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Plan C

»Werden die Politiker die Sau wieder los, die sie leichtfertig durchs Dorf getrieben haben?«

Im Prinzip ja, aber der Zeitpunkt ist offen.

Übersicht zu besorgniserregenden SARS-CoV-2-Virusvarianten (VOC)

Übersicht der Corona-Mutanten

Welche Corona-Varianten gibt es und wie gefährlich sind sie?

Zweifelfrei ist eine Viruskrankheit kein Zuckerschlecken, aber offensichtlich ist eine natürliche Immunität noch in weiter Ferne. Der große Angstmacher mit Notstand in den Intensivstationen und Todesfällen ist relativiert. Ebenso die sogenannten Fallzahlen. Wenn in einer Gesellschaft von 83 Mio Menschen nach 1,5 Jahren ca 4 Mio offiziell krank sind und mit einer Dunkelziffer von 4 bis 5 ca 15 bis 20 Mio erkrankt und wieder genesen sind, dann frage ich mich, was der ganze Spuk soll.

Inzwischen gibt es Impfstoffe für die Leute, die sich impfen lassen wollen. Wer das nicht will, optiert auf eine natürliche Immunität nach einer Erkrankung – und das ist sein gutes Recht! Wer krank ist, geht in Quarantäne; auch das ist zweifelsfrei.

Fazit: Die Politiker haben sich in ihrem eigenen Netzwerk von unübersichtlichen Notstandsgesetzen verheddert.

Bild des Benutzers Rule Britannia

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Frage an Radio Eriwan

Es gibt keine "besorgniserregenden SARS-COV2-Virusvarianten", das sind alles die Corona-Varianten der jeweiligen Saison. 2019 wurde in Wuhan ein wenig in deren Genom herum-editiert, aber kein größerer Schaden angerichtet. Unser Immunsystem kennt mindestens vier Corona-Stämme, per Kreuz-Immunität reicht das für das gesamte griechische Alphabet! Die Propagandaschleuder Vidal MMI sollte lieber mal was über die Impfschäden schreiben, die neuerdings explodieren ...

siehe https://www.corona-ausschuss.de

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Angstmacherei überwinden


Da wird hierzulande der Deckel noch d'rauf gehalten. Momentan haben die Systemmedien ja voll damit zu tun, die in Israel, England und den USA vielfach nachgewiesenen "Impfdurchbrüche" zu relativieren. Toller Kampfbegriff, als wären die bösen Russen an der Frontlinie mal wieder durchgebrochen.

Oder anders herum gesagt: die tollen Notfall-Mixturen helfen im positiven, im plakativ verbreiteten Sinne eher wenig; bestenfalls und letzte Auffanglinie gibt es angeblich weniger Schwere Fälle unter den (eh' wenigen) Erkrankten. Was das Negative angeht, werden wir auf zunehmende Ehrlichkeit noch etwas warten müssen, ist aktuell nur alternativ zu lesen.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Impfschäden?

"Du sollst die Wahrheit erkennen und die Wahrheit soll dich verrückt machen." - Aldous Huxley

"Die Macht besteht darin, den menschlichen Verstand in Stücke zu reißen und ihn in neuen Formen nach ihrer Wahl wieder zusammenzusetzen." – George Orwell

huxley und orwell gehören leider nicht zur allgemeinbildung >>> deshalb sind andere sprüche zu erwarten ...

ist schon nicht leicht in generationsübergreifende traditionen eingreifen zu wollen, wenn man das grundmuster gar nicht erkennt >>> und genau DAFÜR!!! wird sehr viel getan >>> immer auf "die zeit" zu hoffen bleibt oft nur ein schwacher trost, aber wohl der einzige ... aktives wirken GEGEN den wahnsinn der jetzt-zeit ist privatsache >>> das muß man sich klar machen und die WUNDER von ausnahmen genießen

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Plan C

Klar, wenn das Umfeld passt, man dem halbwegs vertrauen kann.

Für uns ist das eher das Familienumfeld, bestenfalls noch enge Freunde eingeschlossen.

Ansonsten und was E-Books betrifft, hatte ich Dir mal eine Mail geschrieben (ist vielleicht bei Deinem Krankenhausaufenthalt untergegangen). Habe in der Cloud die Sammlung an E-Books (auch einige PDF's) deutlich ausgeweitet. Schau enfach mal wieder rein und lade Dir runter, was Du brauchen kannst.

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Plan C

hat doch wirklich viel kreativität geschaffen. waren die in der ddr eher keramik und klamotten , sollte dies doch neu zu belegen sein durch landwirtschaftliche produkte jeder art.

und außerdem bin ich der meinung: es findet sich SOWIESO immer alles ... auch tauschbörsen, haare schneiden ... naja, wie schon gesagt: alles findet sich ... sogar die musikbühne auf dem markt

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Plan B

gibt es doch jetzt schon ... bei rewe bin ich mir da sicher ...

auf die idee zu kommen, dass sich nur geimpfte etwas bestellen dürfen, sollte UNTER dem kontrollradar kaum möglich sein ... doch perverses denken kommt ja fast von allein

>>> hungertote gehören ja schon eh zum "geschäft", wenn auch eher (traditionell**) in afrikanischen ländern >>> doch so viel grusel im allerbesten deutschland braucht noch etwas zeit (es sind "nur" vereinzelte, welche mir mitteilen, dass ICH SCHULD bin, dass sie noch jahrelang eine maske tragen müssen ... denn auf idee die zu kommen, die maske EINFACH - so wie ich - auf halb-acht zu tragen - kommt in ihrer "denk"art nicht vor = dafür werden giftig-dumme worte und gedanken geliefert >>> für den krieg auf der straße)

die gesamte primitive hetze ist die giftige nahrung für diesen typ "mensch" , der sich nach dieser "anleitung" endlich auch mal so richtig ausleben kann >>> und er nutzt es dankbar ...

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: mari   zum Kommentar: lieferservice

Der Plan B war eher ein kleiner Hinweis auf die unendliche Verwirrung in den deutschen Gesetzen. Irgen etwas ist da immer sehr stark interpretierbar und kannn den Rechtsweg, die Gerichte jahrelang beschäftigen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

zwischen "allesdichtmachen" und dem 1.8.21 >>> "die meisten künstler haben angst"

https://www.youtube.com/watch?v=73vfLGkiHbY

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: volker bruch


Über den Beruf bzw. den Arbeitgeber und/oder über die Kinder sind viele Menschen erpressbar, sind materiell und auch mental in die Enge zu treiben, ein Stück weit willfährig zu machen.

Ich kann und will nur hoffen, dass sich nach dieser bzw. parallel zu dieser Deformation der Gesellschaft neue Formen des Zusammenlebens entwickeln. Wenn 20 bis 30 Prozent der Menschen und über die Grundbedürfnisse hinaus von der systemischen Verwertung ausgeschlossen und diskreditiert werden, so müsste das eigentlich Folgen zeigen;

das nach meinem Erleben Positive dieses informellen Zusammenhalts in der ehemaligen DDR wieder neu begründen.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Erpressbar

jetzt kümmerst sich schon der folterbeauftragte der eu um die polizei in berlin am 8.1.

>>> es hätte diesmal JEDEN treffen können

https://twitter.com/NilsMelzer/status/1421935666963914754

Bild des Benutzers Rule Britannia

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn sich jemand fragt, weshalb die Impfungen auch auf Supermarkt-Parkplätzen und an Bratwurstbuden funktionieren, wo sie doch eigentlich eine Kühlkette von -70° erfordern.

"Die mRNA kann zusätzlich ­Sequenzen für eine Replikase enthalten, ein Enzym, das die eigenständige Vervielfachung der Ribonukleinsäure in der Zelle ermöglicht. Bei dieser sich replizierenden mRNA ist eine geringere Impfdosis notwendig, aber das Molekül ist größer und anfälliger für Ablesefehler.https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-22-2020/lichtb...

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Selbst vermehrend

sind auch die neuen impfrunden ... naja, die alten bisher erfolgten sind dann einfach UNGÜLTIG

https://twitter.com/SHomburg/status/1422457564386766859

ob das nur in deutschland so ist?? >>> deutscher spezial-virus???

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: "selbstvermehrend"


den "vollständigen Impfschutz" jeweils mit einem Ablaufdatum zu versehen, wenn die (falls je vorhanden) positiv zu sehende Wirksamkeit der Notfallmixturen nachlässt. Zumal Geimpfte und wie man mittlerweise gesichert weiss (Israel, England, USA) sich weiterhin infizieren können und sogar infektiös sind.

Der Herbst wird spannend ... 

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Wäre nur konsequent

aber EIGENTLICH* ist ja konsequenz genau das, was in unserer politik fehlt ... hmmm

wo soll das denn plötzlich her kommen?

die griechen haben schon einen besseren riecher dafür ... sie warnen vor übergriffen von geimpften

>>> wie deutsche geimpfte damit umgehen werden?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

auszug aus einem kommentar:

+++ Das kann selbst der regimetreueste willige Vollstrecker des Kapitals zwar sagen und schreiben, aber nicht denken. Dann stellt sich aber die Frage, warum das Kapital denn sonst diesen perversesten Zirkus der Menschheitsgeschichte abzieht ("Wenn Kinder spielen, töten sie dadurch ihre Oma"!), nur um dieses Serum in unsere Körper spritzen zu dürfen.

Wenn es nicht um einen Schutz vor einer Infektion, nicht um ein Unterbinden der Weitergabe von Viren, nicht um ein Verhindern einer Krankheit geht, was inzwischen ja ganz offiziell keine Ziele der Impfung mehr sind, aber aus logischen Gründen auch nicht um das Verhindern eines möglicherweise schweren Verlaufs eines leichten Hustens bei einigen wenigen Menschen gehen kann, worum geht es dem Kapital dann?

Gedanken zum 1. August 2021 in Berlin - multipolar (multipolar-magazin.de)

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: mari   zum Kommentar: denkaufgabe

 

Eine Welt, in der ein Kopf nicht mehr weiß, was der Arsch denkt, ist gespalten

Das Kapital funktioniert so, daß jeder Transfer einen Gewinn haben will. Das ist so bei der Miete, dem Verkauf von Brot, Butter und anderen Waren, dem Verleihen von Geld und auch beim Verkauf von Arbeit, Dienstleistungen. Selbst der Staat will an jedem Transfer mit verdienen, weil er damit die Infrastruktur finanziert.

Zuerst sollten wir einmal dieses abstrakte Ding »Kapital« identifizieren. Ich bin darum für eine Spaltung der Wirtschaft in den Finanzsektor und den Realsektor und betrachte diese getrennt.

1. In den 1930er Jahren war der Realsektor ca 5 mal größer, als der Investitionssektor.

2. Bis in die 1960er Jahre funktionierte die Wirtschaft noch überwiegend mit Bargeld aus der Lohntüte.

3. Noch 1980 war der Finanzsektor (80%) noch etwas kleiner, als der Realsektor (100%).

4. Die entfesselten globalen Finanzmärkte haben seit den 1990er Jahren gigantische Schuldenberge aufgetürmt, gedeckt nur von den Gewinnerwartungen an Derivaten in den Zockerbuden.

5. Vor einigen Jahren (2010) war der Finanzsektor ca 30 mal größer, als der Realsektor.

6. Keine Notenbank der Welt kann so viel Kapital in den Markt pumpen, daß eine echte globale Krise bewältigt werden könnte.

Gegen 30 mal oder noch größer, als der Realsektor

stinkt einfach keiner mehr an!

Reglementieren kann den Finanzsektor niemand; wer das versucht, verscheucht das Kapital in andere Regionen. Lösen können wir das Dilemma nur, wenn wir für den wirtschaftlich, sozialen Kern eines Staates eine eigene Ökonomie aufbauen, die weitgehend unabhängig ist vom globalen Finanzsektor.

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Worum geht es dem Kapital dann?

" Trotz aller vielversprechenden Studien wird der Impfstoff keine Lösung bringen. Und die Blindheit, die die gesellschaftliche Konditionierung und Totalitarisierung mit sich bringt, wird denen die Schuld geben, die nicht mitmachen und/oder sich weigern, sich impfen zu lassen. Sie werden als Sündenböcke herhalten müssen. Es wird versucht werden, sie zum Schweigen zu bringen. Und wenn das gelingt, kommt der gefürchtete Wendepunkt im Prozess der Totalitarisierung: Erst wenn er die Opposition vollständig ausgeschaltet hat, zeigt der totalitäre Staat seine aggressivste Form. Er wird dann – um es mit Hannah Arendt zu sagen – zu einem Monster, das seine eigenen Kinder frisst. Mit anderen Worten: Das Schlimmste steht uns vielleicht noch bevor. "

https://blog.bastian-barucker.de/die-entstehende-totalitaere-dystopie-in...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

die quelle ist natürlich aus dem schwurbler-bereich, doch da dieser ja zu über 90% immer richtig lag, so nehme ich auch diese info als HÖCHSTwahrscheinlich an.

übrigens: kennt ihr den fluch über das talent von kassandra? wirkt der bis heute immer noch?

und wißt ihr, WIE mit kassandra umgegangen wurde?

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


neue Corona-Restriktionen in Italien. Wie auch die Tagesschau berichtet, gelten ab heute verschärfte Corona-Restriktionen in Italien; nicht nur im Restaurant oder gar der Bar. Sogar im Zug (wir fahren immer mal gern von Mondovi nach Savona für einen Tag am Meer) braucht man jetzt wohl eine gültige (2-fache) Impfung oder einen aktuellen Test;

der in Italien auch bislang schon richtig Geld kostete.

Wir werden es überleben, bin ja gerade aus dem Piemont zurück. Aber ob (und ggf. wie) die italienische Tourismuswirtschaft überlebt, das wird man sehen; habe meine nächste Tour für September schon mal gestrichen. Und die hier im Blog bereits erwähnte, ab 1. August exekutierte Schleierfandung bei der Rückreise nach Deutschland kommt noch on top.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Ab heute gelten

https://de.rt.com/europa/121931-trend-covid-statt-impfstoff/

in deutschland gab es wohl ähnliches (masernpartys für kinder)

ich persönlich bin mir fast sicher, dass ich eine milde corona durchgemacht habe ... aber ohne testerei nützt das ja nix, weil es um bürokratie und weiter nix geht ...

ich schau jetzt mal, ob ein allergie-test beim arzt mir eine impfuntauglichkeit bescheinigt ... nur so ... und was diese (wenn) dann ganz praktisch bedeutet

ansonsten werden wir ... na, besonder die geimpften - ja merken, wie es weitergeht:
Schlechtere Krankheitsverläufe nach Covid-Impfung? – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: neuer trend (nicht nur in frankreich)

Das gute alte Hand vor den Mund halten beim Husten  scheint mir weiter sinnvoll yes

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Irgendwie skurril

+++ "Ich habe alles versucht, um es auch zu bekommen. Unmöglich." Das ist ja das Problem, selbst Ehepartner, die sich das Bett teilen stecken sich nur selten an. Wie kann man es bekommen? Ein pandemieartiges Virus, das hochgefährlich ist und sich über die ganze Welt ausbreitet und die Krankensysteme überfordert. Und wir schaffen es nicht uns absichtlich anzustecken. Irgendwie passt da was nicht zusammen, oder?

+++ inzwischen scheint mir ja die Krankheit und deren Folgen deutlich besser erforscht, als die Folgen der Impfung

oder meldungen aus israel:

"Neueste Untersuchungen aus Israel ergeben, dass frühzeitig gegen Corona geimpfte Personen einen deutlich geringeren Schutz vor einer möglichen COVID-19-Erkrankung haben. Personen, die im Januar geimpft wurden, sollen nur noch zu 16 Prozent geschützt sein.

+++ Spätestens nach der fünften Injektion dürfte dann auch das bis dahin stärkste Immunsystem gänzlich abgeschossen sein,......ähnlich wie bei eine Chemotherapie .... "

Israel: Frühgeimpfte erkranken wesentlich häufiger an COVID-19 — RT DE

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: mari   zum Kommentar: neuer trend (nicht nur in frankreich)

Offensichtlich ticken die Franzosen anders. Ebenso anders sind einige Staaten in der EU. Wäre das nicht so, hätten wir schon längst einen Obrigkeitsstaat Europa.

Hier hatte ich die Lösung des Impf-Problems, das die Franzosen praktizieren,  schon mal angesprochen. Solange die Obtigkeitsparteien  an diesen kommunistischen Fürzen festhalten, die in China entstanden sind, um Provinzen abzuriegeln, ändert sich hier in den deutschen Ländern nichts.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

+++ 1.Gerichtsurteile in Kanada usw. haben geurteilt - das Covid19 nicht Isoliert Nachweisbar ist!! und somit jede Handlung oder Anordnung RECHTSWIDRIG ist. 2.„Die sogenannte epidemische Lage von nationaler Tragweite, auf der unsere Corona-Politik fußt, ist gebunden an eine mögliche Überlastung unserer Krankenhäuser“ Genau das, Bestand zu keinem Zeitpunkt - im Gegenteil - man hat die Intensiv-Plätze abgebaut um die Zahlen Hoch zu halten! (Es war und ist - Vorsätzlicher Betrug) 3. Es ist Nachgewiesen (mehrfach), das dieser PCR-Test nicht in der Lage ist, eine Infektion oder ein Virus, Effektiv nachzuweisen!! Daher - und alleine schon deswegen - Ist diese ganze Pandemie FAKE!! 4. Es werden die ganzen Verheerenden Nebenwirkungen, Unterschlagen! So viele Tote aufgrund einer Experimentellen Impfung (Gen-Therapie) gab es noch nie - in der ganzen Geschichtsschreibung. Wer also immer noch glaubt, es Handelt sich um die Gesundheit der Menschen - der Irrt sich Gewaltig!!

+++ "Ich habe alles versucht, um es auch zu bekommen. Unmöglich." Das ist ja das Problem, selbst Ehepartner, die sich das Bett teilen stecken sich nur selten an. Wie kann man es bekommen? Ein pandemieartiges Virus, das hochgefährlich ist und sich über die ganze Welt ausbreitet und die Krankensysteme überfordert. Und wir schaffen es nicht uns absichtlich anzustecken. Irgendwie passt da was nicht zusammen, oder?

Neuer Trend in Frankreich: Lieber bewusst mit COVID anstecken statt Impfung — RT DE

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"Impfaufruf an die Kundschaft: Geschäfte starten Plakatkampagne

An der Aktion beteiligen werden sich unter anderem die Unternehmen Aldi Süd und Nord, Edeka, Lidl, Media Markt, Kaufland, Rewe und Thalia, die auch mehrsprachige Informationsbroschüren sowie ihre Social-Media-Känale für die Überzeugungsarbeit einsetzen wollen. Ebenfalls stehen die Unternehmen Breuninger, Deichmann, Ernsting’s Family, Galeria Karstadt Kaufhof, Intersport und KiK hinter der Initiaitve."

https://de.rt.com/inland/121986-impfaufruf--geschaefte-starten-plakatkam...

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: zum einkaufen bleiben noch netto und norma

nicht versehentlich an die Nadel zu kommen cool

Ein vermeintlicher Ausweg für den stationären Handel; der allerdings nicht ohne einen entsprechenden Kontrollaufwand abgehen kann, den eh' seit Corona in den Hintergrund verwiesenen Datenschutz noch weiter reduziert.

Bin gerade dabei die nächste Online-Bestellung von haltbaren Lebensmitteln und schweren Gebinden bei Netto vorzubereiten. Und ja, Norma nutzen wir auch ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"Ach ja, bzgl. der „Impfung“ warte ich noch ein paar Monate. Vllt gibt es dann ja ein Haus und ein Auto zur Injektion. "

" Ok, nur wie ist das wenn ich vor dem Einkauf positiv getestet bin? "

Medienbericht: Testpflicht für Ungeimpfte ab Herbst sogar im Supermarkt? | Nordkurier.de

" Was kommt als Nächstes, wenn die Autorität über den eigenen Körper aufgegeben werde? Die Ungeimpften tun viel für die Gesellschaft, den Impfstoff nicht zu nehmen, schaffe Raum für „Vernunft, Transparenz und Verantwortlichkeit“.

„Lassen Sie sich nicht einschüchtern, Sie haben Recht“ – Wissenschaftler mit offenem Brief an Ungeimpfte - (tkp.at)

Bild des Benutzers Rule Britannia

Antwort auf: mari   zum Kommentar: schöner fund im netz

RT Deutsch hat wieder einmal Panik gemacht und die Merkelbard*Innen sind darauf eingestiegen. Dabei werden sich die Discounter genau überlegen, ob sie durch solchen Unfug dauerhaft Marktanteile verlieren wollen. Schlimmer finde ich die Linkspartei:

https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/linken-fraktionschef-ba...

Antwort auf: Rule Britannia   zum Kommentar: Hauptsache Panik

und doch gibt es haßerfüllte panik-liebhaber, die ihre macht gern ausreizen

Bild des Benutzers heinz

Antwort auf: mari   zum Kommentar: schöner fund im netz

Mit dem Impfpass bekommst du eine deutschlandweite Impfcard und bei jeder Impfung einen Punkt.

Wenn du genug Punkte gesammelt hast, darfst du dir ein Salatbesteck oder einen Kochtopf aussuchen.

Antwort auf: heinz   zum Kommentar: Alles Quatsch

Besonders eifrige Punktesammler bekommen den Elektrogril zur Bratwurst gleich mit dazu.

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Der ab dem 23. August zum Frisörbesuch vorgeschriebene Test ist zwar auch dann noch kostenlos, aber ich weigere mich einfach, über dieses Stöckchen zu springen. Also werde ich nächste Woche und noch ohne Testvorgabe den von mir bereits mehrfach besuchten türkischen Barbier die Ehre geben; möglichst kurz schneiden, gern auch den Bart und mich rasieren lassen, wenn es denn möglich ist.

Sollte weitgehend Ruhe haben bis zum Frühjahr, denn den Bart schneiden und das Rasieren schaffe ich schon noch crying

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Frisör? Nächste Woche!

"Die Frankfurter Rundschau schreibt:

„John Y-J. Shyy vom Department of Medicine an der University of California und sein Team sind in einer Studie dem Mechanismus auf den Grund gegangen, wie genau das Coronavirus im Körper agiert. Eine der wichtigsten Erkenntnisse: Der Schaden, den das Spike-Protein an Zellen anrichten kann, kann erheblich sein. Außerdem können die Forscher:innen bestätigen, dass es sich bei Covid-19 in erster Linie um eine Gefäßkrankheit handelt — und nicht um eine Atemwegserkrankung. (…)"

https://www.rubikon.news/artikel/krank-und-frei

also wenn das stimmt, was an der uni in californien erforscht wurde, dann hilft wohl nur noch beten für unsere lieben, welche die impfung in sich tragen.

unabhängig von den "wissenschaftlichen widersprüchen in der forschung" >>> deutschland scheint sich dafür nicht zu interessieren und es ist zu befürchten dass alle ungeimpften als schuldige (mörder) installiert werden.

zu vermuten ist auch, dass alle politischen verantwortlichen ja mit globuli GEIMPFT sind - warum sonst wurde die testreihe einfach ABGEBROCHEN von der pharma-industrie??

was ich heute an unterschiedlichen stellen gelesen habe läßt das allerschlimmste vermuten.

hier sind vor allem die kommentare interessant:
Impfskandal in Niedersachsen betrifft bis zu 8.557 Personen — RT DE

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Frisör? Nächste Woche!

... soll wohl jetzt ein grund für eine VOLKSBEFRAGUNG sein.

gabs sowas nicht schon mal im westen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

„Sollten die Eilverfahren erfolgreich sein, dürfte es sich um die erste gerichtliche Feststellung handeln, dass auch vollständig geimpfte Personen weiterhin als infektiös gelten und daher die Impfung keine Lösung der Corona-Krise darstellt. Sollten die Anträge von den Gerichten abgewiesen werden, wäre dies ein Nachweis dafür, dass es nicht mehr auf einen höchstmöglichen Infektionsschutz ankommt, was ebenfalls ein sehr interessantes Ergebnis wäre“, erläutert Rechtsanwalt Bögelein die Hintergründe des Verfahrens."

https://boegelein-axmann.com/rechtsanwalt-boegelein-stellt-eilantraege-g...

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Diese Meldung aus dem Ärzteblatt sollte und aufschrecken:

Heidelberger Pathologe pocht auf mehr Obduktionen von Geimpften