Donald Trump

10 Jan. 2021

Als mir vor einigen Jahren die Philosophie des Judentums etwas nahegebracht wurde, da war ein Unterschied zu den beiden anderen abrahamitischen Religionen sehr schnell zu erkennen: eine Akzeptanz dessen, was ohne die auch nur implizite Androhung von "Konsequenzen" gesagt und geschrieben werden darf. Besonders für Juden in der Diaspora (bis zur Gründung des Staates Israel in 1948 betraf das ja alle Menschen jüdischen Glaubens) war der Versuch eines Dialogs anstelle des offenen Widerstandes gegen Macht und Gewalt oft überlebenswichtig.

8 Nov. 2020

wobei der gewisse Spaßfaktor unter Donald Trump doch größer gewesen wäre, als der unter dem (vielleicht nur für kurze Zeit) jetzt kommenden Joe Biden als US-Präsident. Schlimmer noch und wohl ganz im Gegenteil zum großmedial verbreiteten Biden-Hype dürfte es nun eher wieder quälend schlicht, global betrachtet sogar gefährlicher werden.