Medien&Propaganda

28 März 2020

Eigentlich sollte das hier ein primär textorientierter Blog sein; aber außergewöhnliche Umstände erfordern schon mal ebenso außergewöhnliche Reaktionen. Im Kleinen, versteht sich; dafür ohne Werbung und sonstigen Klamauck. Vorab bzw. dazu hier noch einige Anmerkungen.

17 Apr. 2022

Was wir aktuell, politisch exekutiert und qualitätsmedial verkündet gerade erleben, das ist die Umkehrung nahezu aller hehren, via Bildung und Sozialisation vermittelter Nachkriegswerte; insbesondere die Tatsache, dass ein sinnloses Sterben nebst dem (vermeintlichem) Heldentod eben sinnlos ist.

26 Febr. 2022

Klimma und Corinna waren die Themen, die mich als alten Linken sehr querfrontig an die eher konservativen bis "rechten" Seiten heranführten. Waren sie doch neben einigen origin altlinken und diskursoffenen medialen Stimmen die Einzigen von Substanz und relativer Wirkmacht. Das ist (vorerst?) vorbei.

12 Febr. 2022

GETTR ist (technisch gesehen) angeblich ein Twitter-Clone; was ich nicht beurteilen kann, da weder bei Twitter noch anderen (a)sozialen Medien bislang einen Account unterhalten. Eine gewisse Erfahrung sollte es dann jedoch schon werden; und den oft erhobenen Vorwurf der Kontaktschuld kann ich eh ab.

12 Dez. 2021

Die Bundeswehr hilft, ... nicht nur bei Hochwasser. Und wer sich in diesen Tagen über die beiläufige Meldung wunderte, wonach ein hochrangiger Bundeswehroffizier die Corona-Maßnahmen koordinieren (leiten?) soll...,  der  dürfte nicht an dieser Geheim-Operation namens "Sunrise" vorbeikommen.

31 Okt. 2021

Heute beginnt im schottischen Glasgow mal wieder eine Klimakonferenz; natürlich mit CO2-Rucksack, kommen die Teilnehmer mit Sicherheit nicht im gretageprüften Rennkatamaran auf die britische Insel. Sie werden wohl überwiegend mit dem Flugzeug einschweben, muß das dabei leider, leider freigesetzte CO2 anschließend medienwirksam ablassgehandelt werden.

4 Okt. 2021

Keine Ahnung, ob man klammheimliche Freude empfinden soll, wenn ein doch so wichtiger, ein gefragter und medial präsenter Corona-Intensivpfleger nun seinen Job verliert. Nein, nicht weil er schlecht pflegt; außer Corona und welch' Blasphemie, er auch noch andere, erhebliche Mängel in den Kliniken erkennt.

Seiten