Medien&Propaganda

20 Apr. 2021

Vorab darf ich gestehen, dass mir die Namen von Annalena Baerbock und Armin Laschet wenig sagen. Irgendwas mit Politik machen die wohl, aber was sie dafür prädestiniert, demnächst die Nachfolge unserer eisernen Kanzlerin antreten zu wollen, das muß sich mir wohl erst noch erschließen.

17 Apr. 2021

Nach den jüngsten US-Sanktionen gegen Russland wartete wohl nicht nur der Spiegel gespannt auf die russische Antwort. Business as usual  meinte man dann hierzulande erkennen zu können, es die transatlantisch aufgestellten Medien und deren Autoren Autoren vielleicht nicht wirklich verstanden haben.

15 Apr. 2021

Mitgegangen ... mit gescheitert. Und emanzipatorisch angelegte Mädchenschulen ohne Zwang zur Verschleierung, wegen derer "wir" Guten damals die Freiheit am Hindukusch verteidigen wollten, sie werden ebenfalls nicht mehr benötigt; ist dieses (ehemalige) Instrument der Erniedrigung von Frauen mittlerweile auch hier - von grün bis taz - als hippes Selbstbewußtsein weitgehend akzeptiert, oder?

11 Apr. 2021

"Könnte es sein, dass es sich bei dem nie gesehenen Schauspiel, das großen Teilen der Welt gerade geboten wird, um eine Destruktion um ihrer selbst willen handelt? Dass Kräfte wirken, die einfach nur auf Zerstörung und Verwüstung aus sind? Die auf die eigenen Bevölkerungen losgehen und diese in Geiselhaft nehmen? Werden wir etwa von Menschen regiert, die weder gut noch schlecht sind, sondern krank? Ist das vorstellbar? Ist das möglich?"

28 März 2021

Zitat: "Wenn jetzt parallel zum Impfen die Infektionszahlen wieder rasant steigen, wächst die Gefahr, dass die nächste Virus-Mutation immun wird gegen den Impfstoff ...

Im Falle einer solchen Mutation „stünden wir wieder mit leeren Händen da“, so Braun weiter. Dann bräuchte es neue Impfstoffe."

10 März 2021

Manche Dinge wachsen im Verborgenen, manche brauchen einen, so vielleicht garnicht gewollten Anstoß. Inhaltlich mag es Parallelen, aber auch Unterschiede zu Ken Jebsen geben, ist Boris Reitschuster für mich dennoch ein Kandidat, welcher die medialen Erfolge von Jebsen weiter schreiben könnte.

3 März 2021

Da hat jemand die Filmkunst und Kinobesuche betreffenden Eintragungen aus Victor Klemperers Tagebüchern zusammen­kopiert und als 363 Seiten starkes Buch veröffentlicht. Wozu sollte das gut sein?

Unter den heutigen Umständen ist das sogar so gut, dass ich es mit Gewinn fast am Stück gelesen habe. Zumindest den Textteil, Anmerkungsteil und Filmografie sind eher etwas zum Nachschlagen.

17 Febr. 2021

Der notwendige Disclaimer vorab: Nach wie vor bin ich ein Gegner der Atomkraft in Form herkömmlicher Druck- oder Siedewasserreaktoren. Tschernobyl und Fukushima sowie die nach wie vor ungelöste Entsorgungsfrage für atomare "Abfälle" lassen eigentlich keine Wahl. Nur war es das dann schon?

Seiten