Medien&Propaganda

23 Jan. 2021

Die Corona-Neuinfektionen werden demnächst deutlich sinken - zumindest im Biden-County ... Passend zur Vereidigung des neuen US-Präsidenten und dem Wiedereintritt der USA in die WHO hat eben diese zum 20. Januar 2021 die Kriterien des PCR-Tests (Testen! Testen! Testen!) geändert. Hat man diese gefährliche Pandemie vielleicht nur wegen Trump erfunden?

21 Jan. 2021

"Sonne und Wind schicken keine Rechnung!", wurde und wird uns dieses Mantra seit rund zwei Jahrzehnten als grünes Plätzchen (nein, nicht Soylent Green) verabreicht. Dabei sollte man nun ehrlicherweise konstatieren, dass ein "Geschäftspartner" der so unzuverlässig und schwankend liefert eigentlich keiner sein kann.

18 Jan. 2021

Es irritiert mich schon ein wenig, warum Russland diesen aus meiner Sicht inszenierten Corona-Hype -lediglich etwas dezenter- dennoch mitmacht. Gerade jetzt, wo man sich hierzulande klammheimlich eingesteht, dass es die tollen Alltagsmasken wohl nicht gebracht haben, man nun auf die freundlichen FFP2 umsteigen muß.

13 Jan. 2021

"Die Alltagsmasken aus Stoff kommen aus der Mode, ..." eines Artikels im Tagesspiegel ist derart bizarr, dass selbst mir das Schmunzeln schwer fällt .......; oder es geradezu herausfordert. Selten so gallig (Monika Maron) gelacht, wenn das Tragen eines staatlich verordneten, den Menschen domestizierenden Utensils als "Mode" verbrämt wird.

10 Jan. 2021

Als mir vor einigen Jahren die Philosophie des Judentums etwas nahegebracht wurde, da war ein Unterschied zu den beiden anderen abrahamitischen Religionen sehr schnell zu erkennen: eine Akzeptanz dessen, was ohne die auch nur implizite Androhung von "Konsequenzen" gesagt und geschrieben werden darf. Besonders für Juden in der Diaspora (bis zur Gründung des Staates Israel in 1948 betraf das ja alle Menschen jüdischen Glaubens) war der Versuch eines Dialogs anstelle des offenen Widerstandes gegen Macht und Gewalt oft überlebenswichtig.

6 Jan. 2021

Bisher war ich der Meinung, dass wir aktuell in einem neuen, großen, beinahe global orchestrierten  Milgram-Experiment leben; dieses hautnah erleben. Aber Stockholm liegt möglicherweise näher, falls man so manchen repräsentativen wie nicht repräsentativen, dennoch von interessierter Seite gern vermeldeten "Umfragen" glauben mag.

29 Dez. 2020

Nun sind wir (als Gesellschaft) aktuell doch hoffentlich nicht auf der Titanic; oder in einem anderen Horrorszenario christlicher Seefahrt. Denn dort mussten Kinder und Frauen (gern im noch gebärfähigen Alter) immer als erste gerettet werden. Hier und heute dagegen dürfen nicht nur die "germans", müssen die Alten insgesamt an die Front; sie als erste für das weitere Überleben fit gemacht werden.

26 Dez. 2020

weil sie ja nur den Atem Gottes in sich haben.

Main: Tragen Engel Maske?

Wolff: Engel tragen keine Maske – ganz eindeutig. ... Aber der Engel kommt aus einer anderen Welt. Er atmet natürlich die Liebe Gottes, bildhaft gesprochen, aber er atmet nicht mehr durch die Lunge wie wir. Deshalb brauchen Engel keine Masken. ... Der Engel hat keine Angst vor Berührung. Er nimmt einen bildhaft gesprochen in den Arm. Er hält unsere Hand. Er hat keine Angst in die Altenheime zu gehen. Er hat keine Angst zu den Kranken zu gehen.

24 Dez. 2020

Eigentlich ist der Heinz schuld..., denn er setzte mich vor rund zwei Jahren initial und endgültig auf die von mir bis dato eher en passant betriebene Linux-Schiene. Sprichwörtlich dann Blut geleckt, so stellte sich irgendwann schon die Frage, ob man für die eigenen Web-Aktivitäten einen separaten Provider mieten und bezahlen muß. Oder reicht ein halbwegs performanter DSL-Anschluß, steht der eigene Server dann im Korridor neben dem Schuhschrank?

19 Dez. 2020

Nun war ich damals, als bekennender West-Berliner 68er und anstelle der trockenen Akademik eines Rudi Dutschke dann eher einem Fritz Teufel, einem Dieter Kunzelmann, einem Rainer Langhans und natürlich der Uschi Obermeier ideell zugetan; von Wolfgang Neuss ganz zu schweigen. Und jedwede Kunst und Kultur wider die Obrigkeit lässt sich eben nicht einhegen.

17 Dez. 2020

"Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat" beginnt im Jahr 2011 ein Artikel des konservativen Frank Schirrmacher in der noch konservativeren FAZ; und sorgte damals für Irritationen, für kontroverse Diskussionen. Geschichte wiederholt sich, manchmal als Farce, manchmal auch spiegelbildlich.

5 Dez. 2020

Als ehemaliger Grünwähler (und dennoch Autobesitzer) war ich schon der Meinung, dass der öffentliche (Nah)verkehr massiv ausgebaut werden sollte. Außerdem, nicht zuletzt eine Forderung der alten Grünen, sollte mehr Güterverkehr von der Straße auf die Schiene verlegt werden. Aber nun, nicht erst seit Corona, ist das Makulatur, bestenfalls geeignet für die bekannten und beliebten, nicht selten realsatirischen Sonntagsreden.

28 Nov. 2020

Natürlich, das Völkische, das Nationalistische, das Sarrazineske liegt mir fern; auch wenn mein gefühltes Sein als Kosmopolit aktuell und zunehmend eingeschränkt wird. Nur was das Intellektuelle, das Widerständige, das eben nicht Infantile auf einem entsprechenden Niveau angeht, so komme ich an manchen (neu)rechten Denkanstößen nicht wirklich vorbei.

8 Nov. 2020

wobei der gewisse Spaßfaktor unter Donald Trump doch größer gewesen wäre, als der unter dem (vielleicht nur für kurze Zeit) jetzt kommenden Joe Biden als US-Präsident. Schlimmer noch und wohl ganz im Gegenteil zum großmedial verbreiteten Biden-Hype dürfte es nun eher wieder quälend schlicht, global betrachtet sogar gefährlicher werden.

Seiten