Historie&Aufarbeitung

Anne Morelli - 10 Thesen zur Feindbildpflege

  1. Wir wollen den Krieg nicht
  2. Das gegnerische Lager ist der alleinige Verantwortliche des Krieges
  3. Der Führer des gegnerischen Lagers hat das Angesicht des Teufels
  4. Wir verteidigen eine edle Sache und nicht spezielle Interessen
  5. Der Feind provoziert wissentlich Greueltaten; wenn wir hingegen Grenzen überschritten haben, geschah dies unabsichtlich
  6. Der Feind benutzt unzulässige Waffen.
  7. Wir erleiden nur geringe Verluste; die Verluste des Feindes sind riesig
  8. Die Künstler und Intellektuellen unterstützen unsere Sache
  9. Unsere Angelegenheit ist heiligen Charakters
  10. Jene, die unsere Propaganda in Frage stellen, sind Verräter

Ich bin bestuerzt

Ich nehme jetzt nur mal die leicht zugaenglichen Quellen.

:-D

..."Die Grundschülerin ist das jüngste Todesopfer der Terrorattacke in Manchester, bei der der Täter am späten Montagabend 22 Menschen mit in den Tod riss"...

Im gleichen Medium wird da zitiert:

..."Bei einem US-Luftangriff auf den Westteil der irakischen Stadt Mossul sind im März mindestens 105 Zivilisten getötet worden"...

Das waren bestimmt nur Maedchen und Jungen ab 18... Weiter so, duales Bildungssystem und so...

Kein Gott, kein Herr!

 

Es ist mal wieder Ostern, die Ostermärschierer werden unterwegs sein - und nicht mehr weit bis zum 1. Mai - dem Internationalen Arbeiterkampftag.

Die Ursprünge ungeklärter, bis heute ungelöster Fragen werden filmisch recht umfassend aufgebröselt.

Das Wissen um historische Hintergründe kann nie schaden.....

Verschwiegene deutsche Altlasten in der Entwicklung des Massenmordes

Bis heute erfreuen sich die unentwegt weiterentwickelten Mordgerätschaften zur profitablen Führung des "Erdkampfes" weltweiter Käuflichkeit - deutsche Rüstungsschmieden vertrauen auf ihr ungebrochenes Fachwissen im profitablen Massenmord.

Wer zum Schwert greift…

Gewalt ist ansteckend. Sie infiziert alle, die sie erleiden müssen. Um zu verhindern, dass aus dem Infekt eine Epidemie wird, muss die Identifikation mit dem Leiden und ggf. mit den Opfern von Gewalt vernachlässigt werden. Die Ursache der Gewalt, der Samen zu ihrer Vermehrung und Eskalation, ist nämlich in der zerstörerischen Identität der Täter zu suchen und zu verstehen. Wer sich für die Motive ihrer Aggression nicht interessiert, wird automatisch zum Träger desselben Bazillus.

Seiten