6 Jun 2016

Alles auf die Straßen! | Stopp Ramstein Menschenkette am 11. Juni

Submitted by fahrwax

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

der Frieden ist bedroht. Drohnen töten täglich, es gibt immer mehr Rüstung auf der Welt, die Konfrontation nimmt zu, selbst ein großer Krieg mit Atomwaffen scheint möglich. Drehkreuz für dies alles ist Ramstein! Ramstein ist ein zentrales Kettenglied des Krieges, der Zerstörung, des Geistes der Unmenschlichkeit und der Vernichtung.

Ramstein ist ein Synonym für Krieg. Wir wollen Frieden auf der Erde und zwischen den Menschen, wir wollen soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte. Deswegen wenden wir uns an alle, die besorgt sind um den Frieden und die Zukunft: Mach mit bei der Menschenkette am 11.06.2016 in Ramstein!

Jetzt ein Zeichen setzen, jetzt nicht mehr alles hinnehmen, selbst aktiv werden für den Frieden, das ist der Gedanke der Menschenkette um die Air Base und in der Region Kaiserslautern, in Landstuhl und Ramstein-Miesenbach. Den Tot der Flüchtenden beenden, die Grausamkeit des Sterbens auf den Meeren überwinden, geht nur durch Frieden und einem Ende der Kriege, nur durch die Überwindung der schreienden Ungerechtigkeit und der täglich tötenden Armut.

Dafür wollen wir gemeinsam auf der Menschenkette eintreten. Mit allen, die in unserem Lande leben und wirken und die zu uns gekommen sind.

stoppen, die 1,8 Billionen Rüstungsausgaben weltweit für die Menschen nutzen, zivile Arbeitsplätze durch Konversion, das ist unsere Vision. Deshalb Stopp Ramstein, deshalb eine bunte und vielfältige Menschenkette für den Frieden am 11.06.2016.

Diese Menschenkette wird nur durch Dich und Dich, durch uns alle, ein Erfolg. Nur wenn auch Du die Zuschauertribüne der Fernsehdemokratie verlässt, können Visionen Realität werden. Nur wenn auch Du den Frieden in Deine und wir gemeinsam in unsere Hände nehmen, können Drohnentote und Kriege überwunden werden.

Es geht nicht ohne Dich. Deshalb wenden wir uns wenige Tage vor der Menschenkette noch einmal besonders an die, die noch nachdenken, die zögern, die überlegen und prüfen, die zweifeln, die vielleicht sogar frustriert sind. Überwindet Euch: Kommt, wie jetzt schon viele Tausende, zur Menschenkette! Es lohnt sich für jeden einzelnen und den Frieden. Nehmt den Frieden auch in Eure Hände!

Friedliche Grüße Aktionsbüro Stopp Ramstein

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Mehr auf www.ramstein-kampagne.eu.

Stopp Ramstein Menschenkette am Samstag, den 11.06.

Auftakt 1:

Kaiserslautern, Hauptbahnhof - 11.00h bis 13.00h 

Oskar Lafontaine, Fraktionsführer Die Linke im saarländischen Landtag 

Claudia Kettering, Pfarrerin Kaiserslautern

Elsa Rassbach , Codepink USA/D

Dave Webb, Vorsitzender der Campaign for Nuclear Disarmament (CND), (GB)

Otto Jäckel, Vorsitzender IALANA Deutschland, Ramstein Prozess

Alain Rouy , Mouvement de la Paix (Frankreich)

Tabea Rössner, MdB DieGrünen

Moderation: Connie Burkert-Schmitz/Reiner Braun è Musik: Vita Vision, Ernesto Schwarz, Georg Bermuda

Auftakt 2:

Ramstein-Miesenbach, Marktplatz - 11.30h bis 13.30h

Claudia Haydt, Informationsstelle Militarisierung (IMI)

Torsten Schleip, DFG-VK, Kooperation für den Frieden

Karl-Heinz Peil, Bundesausschuss Friedensratschlag

Merle Lindemann, Wanfrieder Kreis + Peter Jüriens, Bochum

Simone Zuberbühler, (Schweiz)

Helena Potapova, Russian Peace Foundation, Smolensk 

Moderation: Gunda Weidmüller, Hamburger Forum/Arora

Musik: Photon, Max Koch, Die Lauscher 

Kunst: Peter Meiser (Gedichte)

Auftakt 3:

Landstuhl, Stadthalle - 11.30h bis 13.30h 

Ray McGovern, Ex-CIA-Beamter, (USA) 

Roland Blach, DFG-VK (Baden-Württemberg)

Claudia Kohde-Kilsch, Tennis Wimbledon-Siegerin

Thomas (Tommy) Rödl, DFG-VK (München)

Susanne Wildberger, Pfarrerin Kaiserslautern

Moderation: Kristine Karch/Helmut Schmidt (Kai)

Musik: WAMP, René Rebell, Tjorben (mit Morgaine), Lebenslaute

Ab 13.30h: Bildung der Menschenkette (Kindsbach – Landstuhl – Ramstein-Miesenbach)

Schlusskundgebung:

An der Air Base Ramstein - 15.30h

Ray McGovern, Ex-CIA-Beamter, (USA)

Roland Vogt, MdB die Grünen a.D., Konversionsexperte

Alexander Ulrich, MdB die Linke

Mohamed-Bashar Alajloub, (Syrien)

Connie Burkert-Schmitz, Sprecherin der Initiative Stopp Ramstein – Kaiserslautern 

Moderation: Reiner Braun

Musik: Prinz Chaos, Morgaine, Kilez More, Diether Dehm

Kommentare

Bild des Benutzers Heinz

Bild des Benutzers fahrwax

Ich halte es für sehr wichtig, dass den militaristischen Jungs und den Mädchen ihre Indoktrinierung klar wird. Darum liefen wir, im Vorjahr in Ramstein auch mit nem Ausschnitt vonem Fimplakat, dass den Endpunkt der Vietnam-Mörderei darstellt:

Da müssen wir wieder hin! Das sagte ich auch einem Schwarzen Teilnehmer, der das Plakat erkannte.

Auch hier gibt es ettliche Menschen die sich darum bemühen - siehe GI-Cafe Kaiserslautern, oder

Hermann Theisen:

"Klage gegen Hermann Theisen: Offener Brief der IPPNW an die Staatsanwaltschaft Koblenz [22.04.2016] Die IPPNW solidarisiert sich in einem gestern versendeten Offenen Brief an die Staatsanwaltschaft Koblenz mit dem Friedensaktivisten Hermann Theisen aus Heidelberg. Er hat SoldatInnen und Zivilbeschäftigte des Fliegerhorstes Büchel in unterschiedlichen Flugblättern aufgefordert, Befehle und Dienstanweisungen zu verweigern, die im Zusammenhang mit der Stationierung der US-Atomwaffen stehen. Und er informiert die Öffentlichkeit über die Hintergründe der geplanten Neustationierung von zielgenaueren Atombomben, die er als völkerrechts- und grundgesetzwidrig kritisiert."

 

Es gibt halt "viele Wege die nach Rom führen", natürlich auch militantere die BW Gerätschaften in Freudenfeuer verwandeln. Die Anliegen haben die selben Gene......

Seit Existens der BW "Berufsarmee" haben sich 1200 von denen die sich zu dem Scheiß verpflichtet hatten nun als Kriegsdienstverweigerer geoutet - ein schöne Zahl, die sich vergrößern muss!!!!

Bild des Benutzers Krysztof

Das ist übrigens ein Beitrag von "Democracy Now". Hier gibt's das Original, sogar mit Transcript:

"No NATO, No War": U.S. Veterans of Iraq and Afghanistan Return War Medals at NATO Summit (Democracy Now)

Das Video sollte man sich regelmäßig angucken, um sich daran zu erinnern, dass es in den USA nicht nur Breszinski, Wolfowitz und Hillary gibt.

Bild des Benutzers fahrwax

PRESSEMITTEILUNG – Aktionsbüro Stopp Ramstein Kampagne

Es ist erstaunlich, erschreckend, empörend: kurz vor den in und um Ramstein geplanten Friedensaktionen und der großen Menschenkette ergeht eine Dienstanweisung an alle Soldaten und Mitarbeiter der US-Airbase in Ramstein, sich von den Aktionen fernzuhalten. Mehr noch, den sich friedlich versammelnden Aktivisten wird Gewaltbereitschaft unterstellt, ihr gewaltloses Eintreten für eine Welt ohne Krieg diffamiert. Wie auch sonst könnte die Aufforderung ergehen, sich bei jeglichen aufkommenden Fragen an den „Antiterrorism Wing“ der US-Streitkräfte zu wenden? Es sagt so einiges über das Einschätzungsvermögen der US-amerikanischen Streitkräfte aus, wenn der „Antiterrorism Wing“ mit dieser Angelegenheit betraut wird. Es handelt sich um eine verleumderische Unterstellung gegenüber der deutschen und internationalen Friedensbewegung. Denn diese ist offen, demokratisch, partizipativ und friedlich.

Unsere Aktionen haben nicht im entferntesten Sinne etwas mit Terrorismus zu tun! Sie sind einzig und allein – aber als das sind sie stark – ein überzeugtes Eintreten für Frieden auf unserer Welt. Sie sind ein offener, couragierter, in jeder Hinsicht friedlicher Protest gegen die Drohnenkriegspolitik der USA, die nicht nur von Noam Chomsky als „internationaler Kriegsterrorismus“ bezeichnet wird.

Engagement für eine friedliche, sozial gerechte Welt ist niemals exklusiv, es ist inklusiv und schließt daher am Frieden interessierte amerikanische Bürger in gleicher Weise ein; dies umso mehr als auf den Kundgebungen der Friedensbewegung am kommenden Wochenende in Kaiserslautern auch mehrere US-amerikanische Staatsbürger sprechen werden.

Wir laden daher alle Angehörigen der US-Streitkräfte sowie alle Zivilangestellten, die auf der US-Airbase Ramstein arbeiten, herzlich dazu ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

>>Unterzeichnet ist dieser Presseerklärung von Reiner Braun - er nennt auch seine Telefonnummer, aber ich denke wir sollten Reiner schonen - lasse das Nümmerchen darum weg!<<

Bei soviel Aufwertung durch den Killer-Clan können wir uns jetzt schon "von" schreiben!!!!!!!
Ich gerate gerade in "Partylaune"..........

Bild des Benutzers fahrwax

Friedensaktivisten kritisieren Drohneneinsatz

Mit einer knapp neun Kilometer langen Menschenkette von Kindsbach über Landstuhl an die Airbase Ramstein demonstrierten sie am Samstagnachmittag gegen den Einsatz von Kampfdrohnen. Dieser fordere auch viele zivile Opfer und sei völkerrechtswidrig, sagte Reiner Braun von der bundesweiten Friedenskampagne "Stopp Ramstein: Kein US-Drohnenkrieg" im westpfälzischen Ramstein. Trotz des regnerischen Wetters waren einige tausend Demonstranten zusammengekommen. Die Organisatoren sprachen von 5.000, die Polizei gab die Zahl mit 2.000 an. Das Aktionswochenende von Friedensgruppen dauert noch bis Sonntag."

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/zwischen-kaiserslautern-und-ramstein-menschenkette-gegen-den-drohnenkrieg/-/id=1682/did=17582596/nid=1682/1tcd01x/index.html

-----------------------

In dem dort angefügten Video wird eine Länge der Menschenkette von 15 KM erwähnt........

Die Zahlenkünste der Büttelei sind nicht von dieser Welt...........

 

Bild des Benutzers fahrwax

Auf der Bühne in Ramstein Miesenbach, am 11.06.2016, war bereits der erste Beitrag von hocherfreulichen Inhalten - dargeboten in überzeugender musikalischer Qualität.

Ein ansprechender termitischer Zuzug eben:

"Es ist eine eigentümliche Logik, die die üblen Folgen eigenen Handelns als Begründung für die Notwendigkeit dieses Handelns anführt."

 

 

Übrigens ein Beitrag den auch die heutigen Nachdenseiten in ihre Videohinweise einbanden!!!!

Bild des Benutzers Krysztof

Danke, fahrwax, für die Blümchen.

Und hier gibt's das andere Lied von der Auftaktkundgebung, das Reiner Littmann und Jens Jacobsen extra für die Kampagne geschrieben haben. Finde ich auch sehr gelungen:

Bild des Benutzers fahrwax

Auf der Auftaktkundgebung zu den diesjährigen Stopp-Ramstein-Protesten warnte er in der bis auf den letzten Platz gefüllten Versöhnungskirche in Kaiserslautern vor der akuten Kriegsgefahr, die von der Politik der führenden Nationen dieser Tage ausgeht.