20 Okt 2017

Ich erwarte im nächsten Verfassungsschutzbericht erwähnt zu werden

Submitted by fahrwax

Ein Kommentar von Uwe Soukup

(via KenFM)

"Vor wenigen Monaten machte sich der frühere Berliner Polizeipräsident Schertz in kleiner Runde darüber lustig, dass sämtliche Terrorverdächtige der letzten Jahre zu Tode gekommen sind, manchmal auch erst während ihrer Verhaftung. Dabei bezog er sich ausdrücklich auch auf den Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri. Der war im Dezember letzten Jahres mit einem gestohlenen LKW in den Weihnachtsmarkt gerast und ermordete zwölf Menschen. Wie aktuell bekannt wurde soll die sogenannte Vertrauensperson mit dem Kürzel VP-01 in der IS-nahen Abu-Walaa-Gruppe Mitglieder zu Anschlägen animiert haben. Aus den Ermittlungsakten zum Fall Amri geht hervor, dass VP-01 „immer wieder“ mitgeteilt habe „dass man Anschläge in Deutschland verüben solle“. Ein ehemaliger Anhänger der Abu-Walaa-Gruppe sagte aus, dass benannter V-Mann sogar „der Radikalste“ gewesen sei. Das Beste an der unfassbaren Nachricht, dass Amri von einem V-Mann zu dieser Tat angestiftet worden sein soll, ist, dass nun vielleicht auch dem Letzten klar werden könnte, wozu staatliche, eigentlich der Bekämpfung der Kriminalität verpflichtete Stellen, in der Lage sind. Erkenntnisse über Aktivitäten dieser Art kann es gar nicht genug geben, denn sie sind rar. Schlapphüte suchen selten das Licht. Hatte ich Schlapphüte gesagt? Im Falle Amri soll es sich um einen V-Mann des LKA Nordrhein-Westfalen handeln, was den Skandal nicht kleiner macht. Im Gegenteil. Das zweit-Beste an der Enthüllung ist, dass niemand es wagen wird, diese Praktiken zu rechtfertigen. Die Erinnerungen an den Terroranschlag sind noch zu frisch. Die Angehörigen befinden sich noch in ihren individuellen Trauerprozessen. Und man wird nach der –  wohl zutiefst zynischen – Begründung der Förderung eines solchen Attentats seitens staatlicher Institutionen fragen."

................................

Der Rest des Kommentares in Textform dort:
https://www.youtube.com/watch?v=U-aUnheFV3U&feature=push-u&attr_tag=e1JY5KK8ZXnwM9mH-6

 

Und hier für Zuhörer:

Kommentare

Bild des Benutzers fahrwax

Der passt nun unzufällig wie gespuckt:

Terror als institutionelle Daseinsvorsorge

Liebesfeindschaft Die gewerblichen Anbieter von Sicherheit beackern ihr Geschäftsfeld mit großer Weitsicht. Dem Erhalt ihrer Daseinsberechtigung widmen sie erhebliche Energien.
 
Bild des Benutzers fahrwax

......nun habe ich wieder was kapputt gemacht - allet verrutscht.......Bernd! Heinz!

Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte

"Jährlich gebe die Bundesregierung im Rahmen der internationalen Vereinigung zur Optimierung des Wetters (IWOA, International Weather Optimizing Association) rund 17 Mrd. Euro zur Durchführung der vereinbarten Programme aus, so C. Elsius.

Hierzu habe die Bundesrepublik GmbH das Luftwaffentransportgeschwader 6-1-11-5 im geheimen Luftwaffenstützpunkt Rabenwerder mit 65 speziell umgerüsteten Flugzeugen des Typs Airsolbus AS-340 ausgerüstet, um Deutschland flächendeckend mit Chemtrails zu bedienen, so der Staatssekretär weiter.

Ziel des Chemtrailprogramms sei unter anderem, bei innenpolitischen Skandalen durch gezielte Wettermanipulationen Zustände zu schaffen, die vom politischen Versagen des Altparteien-Kartells ablenken. Hierzu rief Elsius das Elbhochwasser in Erinnerung, das letztlich dazu führte, dass Gerhard Schröder seine Wiederwahl gewann. "

https://www.koelner-abendblatt.de/artikel/politik/chemtrails/afd/bundesr...

https://de.sputniknews.com/panorama/20170805316877321-bundesregierung-be...

Bild des Benutzers ebertus

wahrscheinlich auch keine Verschwörungstheorie mehr; nicht mal Realsatire.

Bild des Benutzers Heinz

->  

 

Da kannst du nix mehr machen, ich auch nicht, Bernd muß die Endetags da reinpfriemeln, oder es bleibt so kreativ, wie's ist enlightened

Bild des Benutzers ebertus

Noch kreativer geht nicht ...

zumindest diesen hier nicht:

"Was hat der VS-Beamte Temme mit dem Mord in Kassel zu tun? Eine absurd lange Sperrfrist soll vor allem eines signalisieren: "Bei uns kriegt Ihr nichts mehr raus!" 120 Jahre - für diese Dauer hat das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) von Hessen einen internen Bericht gesperrt, in dem es auch um den NSU-Mord von Kassel und die mögliche Verwicklung seines Mitarbeiters Andreas Temme gehen dürfte. Das schürt einerseits den Verdacht: Was derart lange geheim gehalten werden soll, muss brisant sein. Andererseits kann diese absurde Sperrfrist als Botschaft verstanden werden an die Öffentlichkeit und diejenigen, die weiterhin aufklären wollen: 'Von uns erfahrt Ihr nichts mehr. Gebt auf!' https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer...

aufgeben gilt nicht für die gute ayse gülec aus kassel: "Die Kunstvermittlerin und Aktivistin Ayse Gülec ist Mitarbeiterin des Kasseler Projektes zu den NSU-Morden, dessen Ergebnisse in der Alten Hauptpost von Kassel gezeigt werden. Man erhoffe sich, dass diese Recherchen zur Ermordung von Halit Yozgat auch im Münchner NSU-Prozess verwertet werden würden, sagt Gülec. Sie stellt dabei den politischen Anspruch des Projektes heraus: "Selbst wenn es jetzt in diesen Prozess nicht einfließt, ist das ja eine Angelegenheit, die uns alle angeht. Die Schüsse waren nicht zu überhören. Jetzt hören wir sie hier in der Ausstellung. Und damit sind wir alle Zeugen geworden. Und es ist sozusagen nicht nur eine Frage des Prozesses, etwas zu klären oder etwas einzufordern, sondern wir als Gesellschaft – wir – sind alle betroffen davon. Und wir müssen diese Fragen weiter stellen und darauf drängen, dass wir diese Frage beantwortet haben möchten." http://www.deutschlandfunkkultur.de/documenta-projekt-ueber-nsu-morde-die-gesellschaft-muss.1013.de.html?dram:article_id=388263

ergänzendes von einem freund:

"Der Film auf der documenta zu dem Verfassungsschützer Temme, der nachweist, dass Temme Während des Mordes an Halit Yozgat am 6.April 2006 am Tatort anwesend war. Er ist also mindestens Zeuge, wenn nicht Tatbeteiligter oder Täter. Bis heute wird er von höchsten staatlichen Stellen geschützt. Dieses Video also 1. selbst anschauen 2. weiterverbreiten. Da in Kassel ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes direkt am Tatort eines dem NSU zugeschriebenen Mordes anwesend war, könnte es hier am ehesten gelingen, die tiefe Verstrickung des Staates in diese rassistische Mordserie nachzuweisen. Das hätte für die Bundesrepublik ein politisches Erdbeben zur Folge, über das nicht nur der hessische Ministerpräsident Bouffier stürzen könnte, sondern auch der Münchener Prozess platzen könnte, der ja das Konstrukt des alleine konspirativ handelnden Trios Tschäpe/Böhnhardt/Mundlos zur Grundlage hat und kategorisch andere Mittäter ausschließt. Also bleibt nix als Öffentlichkeit herstellen, den Mantel des Schweigens wegzerren, um an den NSU-Komplex ranzukommen. http://www.forensic-architecture.org/case/77sqm_926min/

Bild des Benutzers ebertus

Oder nicht so ganz ... Nur ein bißchen ... Nicht wirklich ...

Bild des Benutzers fahrwax

Also für meine Verfassung sind die gaaanz schlecht - der Magen rotiert.

Wer solchen "Schutz" verdient, hat noch nie ne Verfassung gehabt?

Bild des Benutzers Heinz

 

 

Du mußt nur lange genug warten, dann geht diese BananenRepublik Deutschland  BRD auch pleite und der Nachfolge-Staat wird eine Stasi-BND-Verfassungsschutz-Unterlagen-Aufarbeitungs-Behörde gründen.

" Neu freigegebene JFK Dokumente: CIA planten Miami und andere Städte in den USA zu bombardieren um Terrorgefahr heraufzubeschwören und dann die kubanische Regierung der Taten zu beschuldigen.

In dem Bericht heißt es, dass die CIA beabsichtigte, mehrere Terroranschläge durchzuführen, an denen kubanische Bürger beteiligt sein sollten, um dann die Castro Regierung dafür zu beschuldigen.

Die Freigabe von 2891 zuvor klassifizierten JFK-Akten werfen auch ein Licht auf die aggressivere Taktik der CIA, welche die Inszenierung von Terror beinhaltete.

„Die Explosionen von ein paar Plastikbomben an sorgfältig ausgewählten Orten, die darauffolgende Verhaftung eines kubanischen Agenten und die Veröffentlichung von vorbereiteten Dokumente über eine kubanischen Beteiligung wären durchaus hilfreich um die Öffentlichkeit dahingehend zu täuschen, dass es sich um eine unverantwortliche Regierung auf Kuba handelt“, kann man in jetzt veröffentlichten Akten nachlesen.

Der Bericht erwähnt auch, wie die CIA versuchte, Castro durch mit tödlichen Bakterien und anderen Mitteln zu ermorden."

https://www.archives.gov/files/research/jfk/releases/docid-32112987.pdf

Neue Enthüllungen: Mindestens 2 Todesschützen in das JFK Komplott verwickelt – Ein Schuss kam von vorne

Das Dokument „32144493“ stellt fest, dass mindestens zwei Personen in das Attentat involviert waren. Der erste Schuss, der unterhalb des Adamsapfels in den Hals des Präsidenten eindrang, wie dieses jetzt veröffentlichte Dokument feststellt. Dieser Schuss sei von vorne abgefeuert worden, und zwar von der Brücke über den Parkway. Zudem habe es auch ein Einschussloch in der Windschutzscheibe des Autos des Präsidenten gegeben.
https://www.archives.gov/…/jfk/releases/docid-32144493.pdf

Britischer Journalist wurde 20 Minuten vor dem Attentat informiert. Er bekam einen anonymen Hinweis.. Das geht aus einer der jetzt veröffentlichten 2800 Akten hervor.

https://cooptv.wordpress.com/

...einiges davon schon bekannt war (und immer noch große Teile der Akte zurückgehalten werden) freue ich mich schon sehr auf diese Lektüre.
Trump (den ich persönlich unsympathisch finde) beweist durch die Veröffentlichung auf´s Neue, daß er tut, wozu er gewählt (und von der Patrioten-Fraktion im US-Militär und der US-Wirtschaf an die Macht gebracht wurde) wurde: Die USA aus den Händen der Globalisten zu nehmen, die sie über Jahrzehnte als Flaggschiff und "Kampfhund" zur weltweiten Durchsetzung ihrer Ziele benutzt haben.

Das ist ein schwieriger, langwieriger und (wie man u. a. an den Kennedy-Ermordungen sieht) gefährlicher Weg. Der "dumme", "peinliche", herum"tölpelnde" Trump wahrscheinlich der einzige Präsident, der es umsetzen (oder fortführen: Es gibt einige, die den Prozess als schon von Obama initiiert betrachten) kann: Sein "peinlich-dummes" Getöse verschleiert hervorragend das, worauf es wirklich ankommt: Die Auswirkungen seiner Handlungen. Und die sind, wenn man z. B. die Situation in Syrien und dessen Nachbarländern betrachtet, sehr positiv.

Voraussetzung für die Entmachtung der Globalisten ist die Entmachtung (oder Rückübernahme) des tiefen Staats in Form siner Strukturen in Geheimdiensen und Militär. Die Veröffentlichung dieser Akte/n ist ein weiterer, wichtiger Schritt in diese Richtung.

Trump ist der Präsident, der die USA - möglichst mit einem "whisper" statt einem "bang" - in der neuen, multipolaren Weltordnung "landet".