30 Dez 2017

Politische Fakten zu Neujahr

Submitted by Heinz

«Denk ich an Deutschland in der Nacht,
dann bin ich ums Abendmahl gebracht.
»
– Frei nach Heinrich Heine –

Vor über drei Monaten wurde ein neues Parlament in den Deutschen Bundestag gewählt, im nächsten Jahr bequemen sich die CDU/CSU/SPD mal zu Gesprächen zu einer möglichen Regierungsbildung.

Das hat natürlich Konsequenzen auf die Programmgestaltung beim Staatsrundfunk.

Die Welt: 29.12.2017 Von Karl Sack-Reis

Statt Merkel – Helene Fischer hält Neujahrsansprache

 

Nun aber zur echten Mamma Dilemma:

 

Angela Merkels ungehaltene Neujahrsansprache

 

Deutschland wird vom bayerischen Dünnbier erlöst

 

bayern

Neuesten Meldungen gemäß will dieses querköpfige Bergvolk sein eigenes Ding drehen. Angedacht ist vorerst einmal die personale Misere zu beseitigen; weitgehend unbedacht sind aber noch die wirtschaftlichen Konsequenzen eines Austritts aus der Zollunion mit der Bananen Republik Deutschland BRD.

DLF Kultur: 31. 12. 2017:

Wenn Bayern Katalonien kopiert

 

Kommentare

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ist zwar bei der Welt als Satire deklariert (muss man wohl heutzutage immer dazuschreiben), aber Realsatire trifft es meiner Meinung nach deutlich besser. Nach dem Ersatzkaiser nun die nächste Dame der gleiche Herr - vice versa.

Bild des Benutzers Heinz

Antwort auf ebertus  zum Kommentar Realsatire
 

Im Rest der EU merkt man schon seit einiger Zeit, daß die deutsche Regierung nur noch mit sich selbst beschäftigt ist, daher auch der eigentümliche Weihnachts-Appell vom Ersatzkaiser. Wirklich dramatisch ist das alles nicht, wir als «Volk draußen im Lande» kommen auch gut ohne diese Schmierenkomödien des Polit-Personals aus.

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

dass so eine Regierung, eine Ansammlung von Frühstücksdirektoren wirklich nicht wichtig ist. Mit leicht wechselnden formellen wie informellen Mehrheiten werden die wichtigen Dinge -die weitere weltweite Vorwärtsverteidigung beispielsweise- eben mal so beschlossen, ist man sich auch ohne Vorturner weitgehend einig.

Und anders herum wäre doch jetzt Gelegenheit das doch in den oppositionellen Sonntagsreden gern kritisierte NetzDG zu kippen, zumindest auszusetzen; dito zum Thema Glyphosat. Aber da sind sich alte und neue Blockparteien weitgehend einig: never ever, weil ja auch die AfD dem zustimmen könnte.

Bigott und lächerlich zugleich ... Der Kaiser ist nackt ...

Bild des Benutzers Heinz

Antwort auf ebertus  zum Kommentar Ansonsten wird klar,
 

Tenor dieser «Botschaft» an die Unterthanen ist die gespaltene Gesellschaft, die von eben diesem Polit-Personal selbst weiter zum Nutzen der Abzocker gespalten bleibt.

  • 50% haben nichts mehr zu verlieren.
  • 40% werden weiter ihre Besitzstände verlieren, das ist der sogenannte Mittelstand.
  • 10% zocken ab.

Das Polit-Personal gibt aber ständig vor, die gesamte Bevölkerung zu vertreten, also nicht nur einen wirtschaftsliberalen Auftrag zu haben, sondern auch einen demokratischen und sozialen.

Verlogenes Polit-Pack.