4 Jan 2018

Geschäftsführende Bundesregierung

Submitted by Heinz

Tatort: MeckPomm (der Wahlkreis von Mamma Dilemma ist betroffen)

Sachverhalt: Mit dem neuen Fahrplan der Bahn AG am 10. Dezember 2017 werden die Linien der Usedomer Bäder Bahn UBB zwischen Swinemünde (Swino|ujscie) und Stralsund, sowie zwischen Zinnowitz und Peenemünde von der DB Regio der Bahn AG als RB23 ud RB24 betrieben. Der Fahrbetrieb erfolgt weiterhin mit den Zügen der UBB, nun im Auftrag der DB Regio. Die DB Regio und die UBB sind beide Tochterunternehmen der Bahn AG. Wäre das nur ein «Bäumchen wechsel dich Spielchen», könnte ich mich als gelegentlicher Fahrgast ja zurücklehnen und die Doppel- oder Dreifach-Verwaltung gelassen belächeln.

Dieses Verwaltungsspielchen hat allerdings eine Nebenwirkung. Es gibt für diese Linien keinen Streckenfahrplan. Wie die DB Regio in Schwerin mir am 22. Dezember 2017 auf Nachfrage mitteilte: «Leider gab es noch Abstimmungsbedarf bzgl. der Fahrplanflyer für das Netz Usedom. Wir können zurzeit nur auf die elektronische Fahrplanauskunft unter www.bahn.de hinweisen. Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, einen spannenden Jahreswechsel und einen guten Start ins neue Jahr.»

Letztendlich verantwortlich ist für die Bahn AG der Alexander Dobrindt – Mundes-Binister für Verkehrschaos und lahme Netze. Seine umstrittene Verkehrspolitik ist bei Wikipedia nachzulesen.

Kommentare

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Lieber Heinz,
ich kann mit Dir mitfühlen, da Du mich ins schöne Mecklenburg eingewiesen hast, besser gesagt, in Usedom und Umgebung. Ich weiß nicht, ob das nur auf die Geschäftsführung der Regierung zurückzuführen ist. Ich vermute mal, die deutsche Bürokratie, die ja auch ohne Regierung funktionieren müsste, ist einfach zunehmend überfordert oder einfach zu bequem und zu faul. Vielleicht nimmt sie die Politik als Vorbild und sagt sich: Ihr könnt mich mal.
Andererseits habe ich gehört, dass Mecklenburg in 2018 einen gewaltigen Sprung nach vorne machen wird, da Madame wieder in ihre Heimat zurückkehren will, nachdem man sie im Bund nicht mehr haben will. Und dann wird sie zwischen Stralsund und der Peenemündung richtig aufräumen. Pass auf, dass Du ihr nicht in die Quere kommst!
LG aus Panamá, H.

Bild des Benutzers Heinz

Antwort auf costa.esmeralda  zum Kommentar Fahrplan
 

Das Desaster mit der Bahn AG geht ja bereits in eine fortgeschrittene Runde. Mehdorn sollte den Laden komplett an die Börse bringen und ist gescheitert. Weil das nur mit einem ordentlichen Abspecken der Unterhaltskosten zu funktionieren scheint, hatte Mehdorn den Unterhalt des Streckennetzes herunter gefahren. Sein Nachfolger Gruber hatte diese Defizite wieder aufzuarbeiten versucht. Fertig war er damit noch nicht und wurde hinausgemobbt.

Hinter all diesen Vorgängen steckt natürlich die Besitzerin der Bahn AG, die jeweilige Bundesregierung, die von Unternehmensführung und speziell Bahn keine Ahnung hat. Seit Jahren verweigert speziell Mamma Dilemma eine ordentliche Gestaltung von Politik und ihre Verwaltung ist kritikwürdig.

Mamma Dilemma hat nur ihren Wahlkreis in MeckPomm; ihre sogenannte Heimat ist Templin in Brandenburg; sie lebt aber schon sehr lange in Berlin.