25 Jul 2018

Die Krönung aller Propaganda-Lügen zum Krieg in Syrien

Submitted by fahrwax

Trotz einem enormem Blutbad in Syrien - unter Einsatz aller bewährten propagandistischen Methoden einen vielfach verübten Regime Change auch dort rücksichtlos zu exerzieren -

der Scherbenhaufen westlicher Narrative zur "Politik" im Nahen Osten liefert mit dem "Asyl" für seine dort gescheiterten, aufwändig prämierten Propaganda-Söldner der Weisshelm Terroristen ein bisher unerreichtes Maß an Zumutung.

Die regierungsamtliche Praxis macht aus ihren Propaganda-Söldnern nun endlich einreisende, humanitäre Touristen......

Bitte nicht verwechseln mit der gängig wie rassistischenen, neudeutschen Wortprägung von "Asyltouristen"!!!

 

Bildquelle: Rubikon aus dem weiter unten verlinkten Beitrag von Jens Bernert

 

"Die Bundesregierung beteiligt sich an der Evakuierung der vom Westen extra für den Syrienkrieg gegründeten Propagandagruppe White Helmets, deren Mitglieder sich aus Kämpfern von Al-Qaida und anderen in Deutschland verbotenen Terrorgruppen rekrutieren.

..............

Einige Weißhelme werden aus Syrien nach Deutschland gebracht. Politik und Medien feiern diese Truppe als humanitäre Helfer. Dabei wissen sie genau, dass es sich um eine brutale Propagandatruppe handelt, die der Westen – also sie selbst – als PR-Angriffswaffe gegen das Land Syrien einsetzt. Dieser Fall ist ein Beleg für den unglaublichen politischen Extremismus unserer Machteliten sowie die abgrundtiefe Verachtung der Grundlagen von Wissenschaft und Logik und des menschlichen Lebens im Allgemeinen.

................

Via Twitter geben Angela Merkels Außenminister Heiko Maas und Innenminister Horst Seehofer den Takt bei der „Weißhelmfrage“ vor (1, 2):

„BM #Seehofer zur Aufnahme von acht #Weißhelmen und ihrer Familien in #Deutschland: ‚Ihnen Schutz zu gewähren ist für mich eine humanitäre Verpflichtung und Ausdruck meiner Politik, für Humanität und Ordnung in der Migrationspolitik zu sorgen.‘ @BMI_Bund @AuswaertigesAmt.“

„AM @heikomaas zur Evakuierung der #Weißhelme: ‚Der Einsatz der Weißhelme verdient Bewunderung und Respekt. Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass viele der mutigen Ersthelfer Schutz und Zuflucht finden, einige davon auch in Deutschland.‘“

......................

Die bizarren und erstaunlich billigen Fälschungen der White Helmets – schließlich sollte das in einem Kriegsgebiet besser möglich sein – sind legendär und bilden trotzdem die Basis der in den westlichen Medien durchgereichten und hochgepeitschten Propagandalügen von USA, EU-Staaten, weiteren westlichen Ländern und einigen Golfstaaten wie Katar oder Saudi-Arabien."

 

Propaganda für Idioten

 

Weiterlesen (Bildquelle), die umfängliche Begründung und die endlose Link-Sammlung dazu studieren unter:

https://www.rubikon.news/artikel/die-weisshelm-terroristen

Kommentare

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

was die sogenannten Weißhelme betrifft.

Guter Text bei RTdeutsch; und gegenüber den humanitär betroffen triefenden Staatsmedien hierzulande richtigerweise hinterfragend, in die Tiefe gehend. Nein, da kommen mit Sicherheit keine Asyltouristen, eher potentielle Terroristen. Aber eigentlich konsequent, wurden die Schauspieler bislang schon vom guten Westen bezahlt, sollte das bis zum nächsten hehren Einsatz auch genau so weiter gehen. das nennt man üblicherweise "Besitzstandwahrung" ...

Bild des Benutzers fahrwax

Antwort auf ebertus  zum Kommentar Hollywood hat fertig
 

Der dort gerade amtierende (nicht allein medial entblößte) Imperator hat gerade rechtzeitig sein Einreiseverbot für syrische Staatsbürger - damit auch für die in Syrien gescheiterten Kino-Künstler - am Start.

Deren weiterem beruflichen Aufstieg im US-Imperium  (warum eigentlich nicht zu "Flugschülern"?) stehen vermutlich unvermittelbare Erwägungen tieferer imperialer Einrichtungen im Wege.

Vieleicht sind von den "über 100 Millionen Euro"  aus den Sponsorenkreisen die Jens Bernert beim Rubikon anführt, trotzdem noch Restbestände in zukunftsfähige Projekte der Gläubigkeit zu investieren?

Gut gebrauchte - bewiesen vor nichts fiese - Söldner  sind der Renner am militärischen Arbeitmarkt.

Für einen Job beim Verfassungsschutz sind die syrisch-touristischen Fachleute schon beinahe überqualifiziert...........

Dein obiger Link führte mich übrigens zu den guten Sputniknews - es wird wohl auch in Berlin verdammt heiß sein .

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf fahrwax  zum Kommentar Hollywood will sie nicht
 

Sorry, aber der Text hätte ebenso bei Rubikon, bei KenFM oder den Nachdenkseiten erscheinen können. Eben kritischer Journalismus, wie er bei den doch so qualitätshaltigen Hofberichterstattern kaum noch anzutreffen ist.

Plus/Minus 30 Grad in Berlin, noch aushaltbar ...

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"Die "Weißhelme" und die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" mit Büro in London gehören zu den neueren Kreationen imperialistischer Medienpropaganda. Was Wunder, dass herrschende Medien hierzulande sofort auf Heike Hänsel einschlagen, wenn diese die von oben aufgestellten Tabus durchbricht."

Auch der weitere Text dieser Stellungnahme  von Dither Dehm ist lesenswert, nicht nur der Hinweis auf Roger Waters ganz in meinem Sinne. Denn bei dem passen aus meiner Sicht Person und Werk sehr gut zusammen, wo ich doch ansonsten eben die Person vom Werk trennen wollte.

Bild des Benutzers fahrwax

Antwort auf ebertus  zum Kommentar Danke Diether Dehm
 

..... die diesen Propagandamüll der käuflichen Journaillen beständig klarstellten lassen die Jungs und die Mädchen von den auftragsgemäß vernebelnden Fronten nun ziemlich dämlich aussehen.

"Zurück bleiben jene Politiker, Journalisten und Strategen, denen die unhaltbare, selbst erzeugte Erzählung vor unser aller Augen aus der Hand gleitet und die eine ähnliche Enttarnung als Kollaborateure eines blutigen Umsturzversuchs fürchten müssen wie die „Weißhelme“. Doch nicht nur für diese aktiven Mittäter ist der aktuelle Prozess der Erkenntnis schmerzhaft, währenddem Jahrzehnte alte „Gewissheiten“ vom „guten Westen“, der die Bürger des Nahen Ostens vor „Diktaturen“ schützen will, öffentlich zusammenbrechen: Während sich Bürger mit Medienkompetenz bestätigt fühlen dürfen, ist eine solche tiefgreifende „Entzauberung“ des medial kreierten Weltbilds für viele andere Medienkonsumenten sicher nicht einfach zu verarbeiten."

https://www.nachdenkseiten.de/?p=45248

Keinesfalls vergessen dürfen wir auch die, die uns die Manipulationen durch die Scheinheiligen auf den Tisch legten - dafür ihr Leben ließen, in den Knast einfuhren, noch immer verfolgt werden:

"Eine Regierung "des Volkes" kann nicht unter einem erstickenden Mantel der Geheimhaltung gedeihen. Und Geheimhaltung zielt oft darauf ab, uns nicht vor Feinden im Ausland zu schützen, sondern uns über die dunklen Machenschaften unserer eigenen Regierung zu täuschen. Die folgenreichsten Geheimnisse sind die, die benutzt werden, um Schritte zu verbergen, die unternommen werden, um Prädikate für zukünftige Kriege festzulegen - ungerechtfertigte Konflikte, die von einem endlosen Fließband zu rollen scheinen. Flugverbotszonen, Bombenanschläge, Sanktionen, falsche Flaggen, Blockaden, Söldner, blutrünstige Terroristen sind zum Handelsbestand geworden. Sanktionen destabilisieren unsere Ziele durch Hunger und Leid. Wir terrorisieren und blasen Körperteile wie Visitenkarten auf die Straße. Regimewechsel ist das Endspiel, Putsche und Attentate sind nur ein faires Spiel."

http://www.antikrieg.eu/aktuell/2018_08_01_warum.htm