Völkermord: Auschwitz ist überall - immer wieder

Eine Begebenheit aus dem Bürgerkrieg in Mosambik (1978 - 1992)

Foto: Befreite Flüchtlinge aus den von der RENAMO besetzten Gebieten während des Bürgerkrieges in Mosambik (1978 – 1992). Eigenes Archiv, Autor unbekannt

- - -

27. Januar 2015: Gedenken an die Befreiung von Auschwitz vor 70 Jahren

Leben wie ein Pflasterstein

…. gestern beim Spazierengehen, blaugrauer Himmel, leerstehendes Neubaubauernhaus vom Grundbesitzersohn – dem jungen Grafen – wenn ich gehe, mich beweg, bin ich ein Teil vom Glück das bleibt, geborgen in Geselligkeit von Myriaden lebenden Elementeskulpturen.
In meinem Hüttenzimmer, da liegt der Tod, das Holz gestorben, die Klänge aus den Membranen geworfen, hämmern Beethoven an meine Ohren, 1944 in Berlin, spielten die Berliner Philharmoniker in Bombenpausen, voll Innigkeit mit den menschlichen Talenten, vor Teufeln in Uniform.

Guinea Bissau 7.3

Autobiographische Aufzeichnungen

Folge 7.3

Foto: senegambia.blogspot.com (2005), „blufo“ Balante (Jugendlicher „Balante“ vor Beginn des Erwachsenen-Initiationsritus, „fanado“, in Guinea Bissau. Der „Fanado“-Ritus findet bei den „Pepel“ und anderen animistischen Ethnien analog statt)

- - -

Vorwärtsverteidigung

Was haben "sie" gejault, als die Mauerkreuze "entführt" wurden, wo zulässige Betroffenheit und Gedenken doch sehr selektiv reseviert sind.

Bei derFreitag spricht es @Achtermann in seinem aktuellen Blog gerade an und auch @JantoBan hat es bereits getan. Einfach mal aus früheren Verlautbarungen und Programmen gerade von CDU und CSU zitieren, was sog. Überfremdung, Zuwanderung etc. und insbesondere aus dem muslimischen Kulturbereich betrifft.

Seiten