Postkapitalismus

"Wir sind der Staat" von Daniela Dahn

Das Buch „Wir sind der Staat! – Warum Volk sein nicht genügt“ ist die brillanteste Demokratie-Analyse der letzten Jahre. Die Autorin Daniela Dahn versteht es meisterlich, die schwer angeschlagene Repräsentative Demokratie als das zu entlarven, was sie in Wahrheit ist. Eine Täuschung.

Innehalten in der "kranken Arbeitswelt"

Peter Nowak beschäftigt sich bei Telepolis mit den kollektiven Krankschreibungen der Piloten bei Airberlin. Er zieht daraus korrekte Schlüsse:

"Viele Beschäftige in Deutschland könnten sich an den Piloten ein Beispiel nehmen. Sie sollten eher auf ihre Gesundheit achten, als krank zur Arbeit zu gehen."

Das gegenwärtige Desaster der Bananenrepublik

Lügen haben kurze Beine, sagt der Volksmund – was keineswegs eine Anspielung auf die Beinlänge der Frau Kanzlerin und ihrer untergeordneten Kleindarsteller von Amt & Macht sein darf.

Die Mauscheleien zwischen Politik und Autoindustrie zu Abgaswerten die nie jemand einhalten wollte sind gängige Banalitäten des hart umkämpften Gewinnstrebenden Tagesgeschäft.

Seiten