Flüchtlinge und andere Nichtsesshafte

Filmische Erinnerungskultur

"Heute vor 26 Jahren endete in Rostock - Lichtenhagen ein "Volksfest" der ganz besonderen Art: Eine Woche lang, vom 22. bis zum 26. August 1992, griffen mehrere hundert junge Rechtsradikale die Flüchtlingsunterkunft und ein von vietnamesischen VertragsarbeiterInnen bewohntes Haus im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen an. Unterstützt wurde der Mob von über tausend "ganz normalen" Deutschen, die Polizei griff kaum ein.

Die Krönung aller Propaganda-Lügen zum Krieg in Syrien

Trotz einem enormem Blutbad in Syrien - unter Einsatz aller bewährten propagandistischen Methoden einen vielfach verübten Regime Change auch dort rücksichtlos zu exerzieren -

der Scherbenhaufen westlicher Narrative zur "Politik" im Nahen Osten liefert mit dem "Asyl" für seine dort gescheiterten, aufwändig prämierten Propaganda-Söldner der Weisshelm Terroristen ein bisher unerreichtes Maß an Zumutung.